Fehlgeburten Risiko bis Ende 3. Monat

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von krilu3009 14.09.06 - 11:06 Uhr

Hallo Ihr Lieben...
ich bin in der 9. SSW und habe erst vor 2 Wochene erfahren, dass ich schwanger bin...völlig ungeplant hat es uns etwas aus der Bahn geworfen...aber inzwischen freuen wir uns... und diese Freude nimmt zu. Ich muss aber gestehen, ich bin da noch etwas gehemmt, weil ich Angst habe, dass noch immer eine natürliche Fehlgeburt statt finden kann... ich habe eigentlich nur Angst bis zum Ende der 12. Woche, weiter gehen meine Gedanken noch nicht...irgendwie habe ich den absurden Gedanken, ab dann geht es mir mit meiner Angst besser und ich darf mich richtig freuen...
War schon bei der ersten Vorsorge... mein Arzt hat gesagt, alles wunderbar, gute Voraussetzungen! Aber mich nervt meine Angst...
Hat da vielleicht eine von Euch beruhigende Worte für mich?
Herzlichen Dank im Voraus...
Eure Tina #herzlich

Noch etwas... ich suche Kontakt zu Frauen aus dem Raum Nürnberg, die genauso schwanger sind! :-)

Beitrag von deckl 14.09.06 - 11:08 Uhr

Hallo Tina,

ist normal, dass du dir Gedanken machst! Legt sich von selber! Ganz sicher.

Wünsche dir alles Gute
deckl (ET-9)

Beitrag von soviel3 14.09.06 - 11:12 Uhr

Liebe Tina!

Weg mit diesen Gedanken! Es ist doch alles gut, wie Dein Arzt Dir bestätigte! Rede Dir nichts ein.. es ist alles gut, denk positiv u. lass nicht diese negativen Gedanken zu. Es wird schon alles gut gehn. Man kann auch unbewußt Dinge forsieren, wenn man so negativ daran geht. Angst wird man irgendwie immer haben, bis das Baby da ist u. dann geht die Angst weiter in anderem Rahmen.. aber man sollte es nicht zu nah an sich lassen. Genieß Deine SS!

Alles Gute u. herzlichen Glückwunsch!#fest#glas
Susi

Beitrag von mwkoenigstein 14.09.06 - 11:12 Uhr

Hallo Tina,

herzlichen Gückwunsch zu deiner #schwanger.
Genieße die schöne Zeit und freu dich auf dein Baby!!!
Wenn du zu große Angst hast,sprich mit deinem Doc und lass dir einen Termin mehr geben zur Untersuchung.Diese Ängste muss wohl jede Frau durchstehen....aber versuche es optimistisch zu sehen!!!
Ich wünsche dir eine ganz tolle Kugelzeit.

LG Michi ET-2

Beitrag von sine78 14.09.06 - 11:14 Uhr

Hi Tina!

Ich kenne das nur zu gut! Ich habe mich auch nicht getraut mich zu freuen und habe teilweise richtige Panik Attacken bekommen! Ich habe mir eingebildet, dass was mit dem Baby nicht stimmt und war fest davon überzeugt, dass das so ist! Gerade am Anfang war ich echt oft beim FA und war auch erst beruhigt, wenn ich das Baby auf dem US gesehen habe. Ich habe mir sonst was einfallen lassen, nur um es sehen zu dürfen! Gott, war ich hysterisch!#schock

Das ist ganz normal (in gewissem Rahmen, nicht so wie bei mir ;-)) Man darf sich aber nicht zu sehr verrückt machen!!

Aber irgendwann hat sich das bei mir gelegt und ich konnte beginnen mich zu freuen und die SS zu geniessen!

Und ich hoffe, dass das bei dir auch bald so kommt!#freu

Alles#klee für dich und dein Kleines!!

LG Simone + #baby (15+0)

Beitrag von moni_110 14.09.06 - 11:38 Uhr

Hallo Tina,

mach dir keinen zu großen Kopf. :-)Ich hatte auch schon eine FG und kann deine Angst verstehen, aber wenn du in der 9. SW bist, dein Arzt sagt, dass alles ok ist und du sonst keine Beschwerden hast, dürfte nichts passieren.
Und sollte wirklich was sein, kannst du - auch wenn es sich doof anhört - es nicht beeinflussen, also kannst du die Zeit ja genießen. #klee
Ich bin übrigens jetzt in der 15. SW. Und ich bin aus Nürnberg.

Liebe Grüße,
Moni

Beitrag von krilu3009 14.09.06 - 11:45 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
herzlichen Dank für Eure Antworten...
ich werde versuchen postitiver zu denken...auch wenn ihr Recht habt, ich kann eh nichts mehr machen... außer positiver Beeinflussung.
Moni, aus Nürnberg... wie ich! Also ich wohne da direkt....in der Stadt. Auch vielen Dank für deinen Rat...du hast auch Recht, hab mir so was auch schon gedacht, und mein Arzt hat auch gesagt, dass es jetzt von Tag zu Tag unwahrscheinlicher wird. Aber Sorgen macht man sich immer... Gerne können wir ja Kontakt aufnehmen...so weit sind wir ja nicht auseinander... mit unseren SSW!! Meld dich gerne bei mir... ich würde mich freuen...

Danke!#blume
#herzlich

Beitrag von quacks2007 14.09.06 - 12:00 Uhr

Hallo Tina,

ich bin der 6. Woche und bin mir auch diesem bekannten "Risiko" bewußt.

Grundsätzlich bin ich jetzt der Meinung, dass man jedes Erlebnis und jede Erfahrung geniessen sollte und sich nicht mit Sorgen über Ereignisse belasten sollte, die ja noch nicht eingetreten sind. Sollte es wirklich zu einem Abgang kommen, muss ich ja so oder so damit fertig werden. Dann war aber vielleicht mit dem Kleinen was nicht in Ordnung? Sollte alles gut gehen, habe ich mir die schöne Zeit verdorben und mir unnötige Sorgen gemacht. Außerdem glaube ich, dass die positive Einstellung auch positiven Einfluss hat.

Trotz meiner Grundeinstellung geht es mir aber jetzt wie Dir!

Ich habe eine "nette" Kollegin (boah bin ich sauer auf die), die dummerweise ein Arzttelefonat mitgehört hat, die gleich so einen dummen Spruch abgelassen hat, dass mir echt die Spucke wegblieb (nach dem Motto, sie kennt niemand der beim ersten Mal keinen Abgang hatte und sie würde für mich da sein, wenns denn so weit wäre! Spinnt total! Übrigens kenne ICH nur eine Frau, die einen Abgang hatte. Alle anderen die ich kenne, hatten nie Probleme!)

Jetzt versuche ich mich abzulenken. Habe doch sowieso keinen Einfluss drauf.

Habe mir den Schwangerschaftskalender gekauft, da stehen die Entwicklungsstadien von Woche zu Woche drin, man kann Gefühle, Bauchumfang etc. eintragen, Fotos einkleben. Das baut mich auf und ich kann mich wieder etwas besser freuen. Stelle mir vor, wie süß unser Baby sein wird, wenns mal da ist. Freue mich auch schon richtig auf den dicken Bauch!

Freue Dich und mach Dir eine schöne Zeit! Diese Zeit gibt Dir soviel! Es wird alles gut werden!

Viele liebe Grüße
Astrid

Beitrag von yogi100 14.09.06 - 13:02 Uhr

Hallo Tina,

ehrlich gesagt, mir geht es genauso, habe diese nacht schon geträumt, ich hätte das kind verloren. bin ab morgen in der neunten woche

Beitrag von waggerle 14.09.06 - 17:16 Uhr

Hallo Tina,

bin jetzt auch in der 9. SSS - und wohne auch in Nürnberg.

Die Ängste hat, glaube ich, jede von uns... Aber die Freude über die Schwangerschaft überwiegt #freu

Ich wünsche dir weiterhin das Beste#klee