Blutzuckertest

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von engel1979 14.09.06 - 12:39 Uhr

Hallo.
Ich soll nächste Woche den Blutzuckertest machen.Machen das eigentlich alle Schwangeren oder muss da einen Grund sein.Meine Frauenärtztin meinte heute ich soll es machen lassen um zusehen wie der Körper auf die Schwangerschaft reagiert.Kann das sein oder ist das nur Geld abzocke?
Ich habe insgesammt 11 Kilo zugenommen und seit der letzten Untersuchung also vor ein Monat 5 kilo,kann das vielleicht der Grund sein?

Vielleicht weiss jemand ja eine Antwort schöne Tage noch.

Beitrag von ew79 14.09.06 - 12:48 Uhr

Hallo!
Musste ich heute auch machen. Angebl. habe ich in den letzen 4 Wochen zu viel zugenommen. 4,5KG. Das Kind ist aber nicht entsprechend viel mitgewachsen....
Ergebnis bekomme ich leider erst nächste Woche. Schade.

Beitrag von toby06 14.09.06 - 12:52 Uhr

hallo
ich muss am 4.10. auch zum blutzuckertest. ob es abzocke ist oder nicht weiss ich leider auch nicht denn es kostet ja schon 20 euro plus 5 euro fuer den saft (igel leistung) und soweit ich weiss ist der zuckertest nicht unbedingt erforderlich. muss aber dabei sagen das ich bei meiner ersten ss auch schon diesen test gemacht habe. weiss aber nicht mehr ob ich das freiwillig gemacht habe oder machen musste. jedenfalls war es damals schon eine igel leistung sprich du musstest es selber bezahlen. informier dich doch bei deinem fa ob es notwendig ist das der test gemacht wird. schaden tut es sicher nichts, nur doof das man nuechtern kommen muss und dann 2 std in der praxis rumhocken darf um staendig blut abgezapft zu bekommen *schauder*
alles liebe
melly & #babytobias inside (27.ssw)

Beitrag von raja 14.09.06 - 12:57 Uhr

Halllo engel,

ich denke, dass ist keine Abzocke.
Frauen können in der Schwangerschaft einen Diabetes entwickeln. Bleibt der unerkannt, dann ist in deinem Blut zu viel Zucker und daraus folgt dann oft, dass du deinen Embryo zu gut ernährst (das heisst er könnte sehr schwer werden).

Eine Schwangerschaft ist halt eine extreme körperliche Belastung.
Dieser Blutzuckertest findet heraus, ob und wie schnell Dein KÖrper zur Zeit noch reinen Zucker verarbeiten kann.
Übrigens - wenn Du während der SChwangerschaft einen Diabetes entwickelst ist der zwar oft danach verschwunden, zeigt aber das Du dann generell eher dazu neigen würdest.

Hoffe die Erklärungen helfen Dir.

Liebe Grüsse
Raja

Beitrag von 400 14.09.06 - 13:19 Uhr

Hi,

ich würds an deiner Stelle machen. Die Risikogruppe wird immer getestet, aber viele fallen gar nciht in die Risikogruppe. Man nimmt an, daß etwa 50% der SS-Diabetes-Fälle gar nicht entdeckt werden. nicht gut fürs Baby. Die Diabetes-Gesellschaft würde übrigens darum gerne den Test obligatorisch machen.

Außerdem hat das mit der Gewichtszunahme gar nichts zu tun. Ich bin 31. Woche und habe vollkommen im Rahmen ca. 8 kg zugelegt und mich die ganze Zeit pudelwohl gefühlt. Trotzdem dann...:-(
Aber auch nicht so schlimm. Besser es wird entdeckt, als daß Krümel hinterher die Auswirkungen zu spüren bekommen würde.

Ich denke es gibt andere Untersuchungen, die ich mir sparen würde. So teuer ist es ja nicht, ist nix Schlimmes und hinterher weißt du, ob alles in Ordnung ist.

Gruß; Suzy

Beitrag von engel1979 14.09.06 - 14:10 Uhr

Vielen Dank.Hat mir weitergeholfen

Beitrag von katinchen 14.09.06 - 13:37 Uhr

Hallo Du,

wenn Du glaubst, dass es nur Abzocke ist, dann mache den Test einfach nicht. Er ist freiwillig und keiner zwingt Dich dazu.
Meine FÄ hat mir den Test auch empfohlen. Und ich habe ihn gemacht, weil meine beiden Omas Diabetes hatten und meine Mutter in ihrer letzten SS auch. Jetzt habe ich Verdacht auf SS-Diabetes (Gestationsdiabetes) und habe eine Überweisung zu einem Diabetologen.
Deine Gewichtszunahme könnte den Grund eine SS-Diabetes haben.
Eine SS-Diabetes ist überhaupt nicht gut für das Kind. Man hat dann ein erhöhtes Risiko einer Frühgeburt. Hatte meine Mutter.
Außerdem versucht Dein Kind dann den Zucker zu verarbeiten und lagert es vermehrt als Fett an - Risiko eines Kaiserschnitts, da das Kind zu groß wird. Und nach der Geburt kann das Kind an Glucosemangel leiden, das es an zu viel Zucker gewöht war.
Normal ist eine Gewichtszunahme von 500 g pro Woche ab der 24 SSW, also 2 Kilo in vier Wochen. Alles was drüber ist, ist schon verdächtig. Muß aber nicht unbedingt was heißen.

LG
Katinchen + #baby Elisabeth Katharina 27 SSW

Beitrag von neve 14.09.06 - 15:16 Uhr

Ich glaub schon, dass das en bisschen abzocke ist...sollte den Test nämlích auch machen, obwohl sie erst gemeint hat, das trifft eher bei Übergewichtigen Frauen zu! Ich hätte fast gek****, als ich das wiederliche Zeug trinken musste, durfte bei fast 30 Grad keinen Schluck Wasser zu mir nehmen und das über 1 Stunde lang (geschweige denn, was essen...) und was kam dabei raus?? Ein Testergebnis von 103....ab 160 sollte man sich Sorgen machen...naja!

Beitrag von pattib 14.09.06 - 15:23 Uhr

Hallo,
grundsätzlich sollte jeder diesen Test machen, der

- entweder in der Familie jemanden hat, der an Diabetes (egal welcher Art!) leidet
- in kurzer Zeit schnell zu nimmt
- oder sonst zur Risikogruppe gehört.

Gründe, warum es für das Baby schlecht ist, stehen ja schon in den anderen Postings.

Schwangerschaftsdiabetes kann sicher nur über diesen Test erkannt werden und fällt sonst oft gar nicht auf. Für dich wäre es auch noch nicht einmal so schlimm, aber für das Baby!

Ich glaube auch, dass das im Vergleich zu einigen anderen Test durchaus sinnvoll ist.

Liebe Grüße,
Patrizia