Welchen Nachnamen bekommt mein Kind wenn ich nicht verheiratet bin?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von charlotte2 14.09.06 - 12:48 Uhr

Bin schon 7 Jahre mit meinem Freund zusammen und wir bekommen ein Baby,wollen aber nicht heiraten. Wie ist das mit dem Nachnamen? Kennt sich da jemand aus?

Beitrag von dido 14.09.06 - 12:49 Uhr

Hi,

das Kind bekommt Deinen Namen. Es sei denn, Ihr regelt das alles schon vor der Geburt. Dann kann das Kind auch schon den Namen Deines Freundes bekommen.

LG
Diana

Beitrag von stoepsy 14.09.06 - 12:49 Uhr

hallo,

das darfst du entscheiden.

das kind kann deinen oder den von deinem freund bekommen.

lg
stoepsy

Beitrag von berlin.anja 14.09.06 - 12:52 Uhr

Das Kind bekommt deinen Nachnamen. Wenn du und dein Freund auch nicht vorhabt zu heiraten - dann belass es bei...

Und mein zweiter Tipp KEIN gemeinsames Sorgerecht... Macht alles total kompliziert und mit der Vaterschaftsanerkennung ist dein Freund ja trotzdem der Papa

berlin.anja + #baby 21+1 SSW

Beitrag von berlin.anja 14.09.06 - 12:55 Uhr

Die Vaterschaftsanerkennung brauchst für:

- Eintrag in die Geburtsurkunde
- Unterhalt
- Erbrecht usw.
- evtl. Nachname des Papas für das Kind ;-)

Beitrag von uggl 14.09.06 - 12:56 Uhr

was meinst du damit es macht alles kompliziert?
heißt das der vater hat kein mitspracherecht wenn man kein gemeinsames sorgerecht hat? #gruebel

Beitrag von moehre74 14.09.06 - 13:12 Uhr

wenn ihr zusammen seid hat er das doch sowieso! im falle einer trennung, wenns dann auch nich theater gibt, ist ein alleiniges sorgerecht besser!! man hofft zwar nicht, dass es so kommt, aber man weiß ja nie...

gab ja schon genügend fälle, wo der papa sich verpieselt hat und dann ein gemeinsames sorgerecht ist echt schädlich!!

lg


dani

Beitrag von micky82 14.09.06 - 12:52 Uhr

Hi,

also so wie ich weiß könnt ihr euch das aussuchen, welchen Namen das Kind bekommt !!

Kann aber sein das der Papa vorher ( vor der Geburt) schon die Vaterschaft anerkennen muß !?

Meine Tante bekommt nämlich in ca. 6 Wochen ihren Sohn und der bekommt seinen ( Papa`s Nachnamen) - aber er hat die Vaterschaft schon anerkannt !!!

Lg und alles Gute Miri + Marc

Beitrag von jennifer1282 14.09.06 - 12:57 Uhr

Ich kann mich da meinen Vorrednerinen nur anschließen.

Im Normalfall bekommt das Baby den Namen der Mutter.

Wir wollen das nach der Vaterschaftsanerkennung (beim Standesamt) so regeln, dass unser Baby einen Doppelnamen bekommt. Denn wenn wir heiraten will ich meinen Namen nämlich noch behalten.

LG Jennifer

PS: warum sollte man ds nicht mit der Sorgerechtsaufteilung machen?

Beitrag von moehre74 14.09.06 - 13:18 Uhr

hallo,

das kind bekommt den namen, den man möchte, entweder mit vaterschaftsanerkennung den vom vater oder deinen! wenn man nichts entscheidet bekommt es deinen!

doppelnamen beim kind geht nicht! wie es bei verheirateten ist weiß ich nicht, aber unverheiratet geht es nicht! bei verheirateten denke ich auch nur, wenn alle einen doppelnamen haben!??

wenn ihr heiratet könnt ihr nochmal neu entscheiden, welchen namen du und euer kind bekommt! wenn das kind 6 jahre alt ist wird es sogar gefragt, ob es bei einer heirat lieber den namen behalten möchte!! wahnsinn, ne?

solltet ihr weitere kinder bekommen, so heißen alle folgenden wie das erste!


lg


dani

ps: gemeinsames sorgerecht kann im falle einer trennung äußerst schädlich sein! insbesondere, wenn es theater gibt!!
solange man zusammen ist, entscheidet man ja eh alles gemeinsam!! im falle einer trennung kann man sich dann immer noch darüber gedanken machen!!

lg

dani

Beitrag von sweetheart83 14.09.06 - 13:31 Uhr

Rechtlich ist es nicht möglich, dass ein Kind einen Doppelnamen bekommt, auch wenn die Eltern verheiratet sind und ein Elternteil hat einen Doppelnamen heißt dass Kind auch nur nach dem Familiennamen, der zuvor bei der Hochzeit festgelegt wurde, was auch niemals ein Doppelname ist.

LG

Nadine + #baby 6+0

Beitrag von sandra09 14.09.06 - 12:58 Uhr

Hallo,
wir waren letzte Woche erst beim Jugendamt und haben die Vaterschaftsanerkennung und gemeinsames Sorgerecht beantragt. Dort hat die Sachbearbeiterin gesagt, dass das Baby immer erst den Nachnamen der Mutter bekommt. Das kann erst bei der Anmeldung auf dem Standesamt geändert werden wenn gewünscht. Wir sind auch nicht verheiratet und sie soll auf jeden Fall meinen Namen behalten (ist bei einer Trennung, was ich nicht hoffe, einfacher denn wenn sie seinen Nachnamen einmal hat, behält sie den für immer während ich ja anders heiße). Im Falle einer Hochzeit kann sie aber problemlos seinen Nachnamen bekommen damit wir alle gleich heißen.

Auf jeden Fall ist es sinnvoll schon vor der Geburt zum Jugendamt zu gehen.

Alles Gute weiterhin

Sandra

Beitrag von nioble 14.09.06 - 12:58 Uhr

hi,
also unser kleiner bekommt den nachnamen vom papa und der papa hat auch das halbe sorgerecht. ich finde wenn mann sich liebt geht man als frau auch darauf ein. ich teile gern auch meine pflichten und rechte gegenüber den kind.er muß nur die vaterschaft vor der geburt anerkennen und das geht ab der 12. woche.

lieben gruß

Beitrag von moehre74 14.09.06 - 13:20 Uhr

hallo,

das kind bekommt den namen, den man möchte, entweder mit vaterschaftsanerkennung den vom vater oder deinen! wenn man nichts entscheidet bekommt es deinen!

doppelnamen beim kind geht nicht! wie es bei verheirateten ist weiß ich nicht, aber unverheiratet geht es nicht!
bei verheirateten denke ich auch nur, wenn alle einen doppelnamen haben!??

wenn ihr heiratet könnt ihr nochmal neu entscheiden, welchen namen du und euer kind bekommt! wenn das kind 6 jahre alt ist wird es sogar gefragt, ob es bei einer heirat lieber den namen behalten möchte!! wahnsinn, ne?

solltet ihr weitere kinder bekommen, so heißen alle folgenden wie das erste!


lg


dani

ps: gemeinsames sorgerecht kann im falle einer trennung äußerst schädlich sein! insbesondere, wenn es theater gibt!!
solange man zusammen ist, entscheidet man ja eh alles gemeinsam!! im falle einer trennung kann man sich dann immer noch darüber gedanken machen!!

Beitrag von neve 14.09.06 - 13:32 Uhr

Heisst das, wenn man alleiniges Sorgerecht beantragt hat und sich dann irgendwann trennt, dass man dann immernoch gemeinsames Sorgerecht beantragen kann? Mein Freund fühlt sich nämlich benachteiligt, wenn ich alleiniges Sorgerecht beantragen würde, und ich glaub er hat Angst, dass er nix mehr zu sagen hat, wenn wir uns trennen würden!

Beitrag von moehre74 14.09.06 - 15:45 Uhr

ob man als unverheiratetes paar nach einer trennung auch ein gemeinsames sorgerecht beantragen kann, weiß ich nicht genau... ich meine aber, dass das mit zustimmung der mutter geht!

google mal ein bißchen, da gibt es einige treffer zu dem thema!

lg


dani

Beitrag von reddeviline3008 14.09.06 - 13:21 Uhr

Wir waren damals auch noch nicht verheiratet und haben vor der GEburt unserer Tochter die Vaterschaftsanerkennung gemacht, jedoch kein gemeinsames Sorgerecht vereinbart. Das wäre nur komplizierter geworden.
Den Nachnamen konnte man sich dann aussuchen. Im Krankenhaus, nach der Entbindung, wirst du dann gefragt.
Also ist es euch überlassen wie ihr das macht.

Wir haben dann 1 Jahr später geheiratet, dann war es eh egal :-D

Beitrag von neve 14.09.06 - 13:24 Uhr

Wir waren auch schon auf dem Standesamt wg Vaterschaftsanerkennung und die Frau hat da was ganz wichtiges gesagt, denn wenn das Kind den Nachnamen der Mutter bekommt, kann man das im Falle einer Hochzeit noch nachträglich auf den Nachnamen des Vaters umschreiben lassen. Bekommt es aber gleich den Namen des Vaters, geht dies NIE wieder rückgängig zu machen...also zweimal überlegen! Wollte auch, dass unser Baby so heißt wie mein Freund, aber seit ich des weiß, bin ich am grübeln, ob des das richtige is...was er natürlich überhaupt net verstehn kann.. :)