Brauche Eure Tipps/Hilfe!!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von tina_wagner 14.09.06 - 13:01 Uhr

Hallo Mädels,

ich habe ja nun Anfang nächsten Monats einen Termin bei einer FÄ, da mein bisheriger FA viel geredet und nichts getan hat.

Wir (mein Spatzl und ich) versuchen ja nun seit 3 Jahren intensiv ein #baby zu bekommen. Vor ca 2 Jahren hatten wir eine FG und seither hat sich nichts weiter getan. #schmoll

Mein Spatzl war bereits beim Urulogen und ist bei dem super Ergebnis 10 cm gewachsen! ;-)

Nun aber zu meiner Frage. Was kann man alles untersuchen lassen bei mir? Nur her mit Euren Tipps!! Will super vorbereitet bei der FÄ erscheinen und mich nicht mehr vertrösten lassen! #freu

#danke Euch allen!

LG Tina

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=111060&user_id=650794

Beitrag von carmen7119 14.09.06 - 13:10 Uhr

ich denke es gibt nix was man nicht untersuchen kann;-)

dein dok wird das schon wissen;-)
mach dich nicht all zu verrückt,ok.

das wird schon:-)

#herzlich#liebdrueck#herzlich

carmen

Beitrag von tina_wagner 14.09.06 - 13:15 Uhr

Hallo Carmen,

ich frage nur, weil ich selber wissen will wovon die Ärzte so reden! Und da möchte ich mich selber vorbereiten! Bin schon zu oft vertröstet worden.

Also, her mit den Tipps!! ;-)

LG Tina

Beitrag von carmen7119 14.09.06 - 13:20 Uhr

ich denke als erstes sollten die hormone getestet werden,1.und 2.zyklushälfte

ok,wenn bei deinem mann alles ok ist,muss das bei ihm glaube ich nicht geprüft werden#kratz

dein dok sollte evtl.deine eisprungzeit per us unter kontrolle haben.

dann gibt es noch diese spermaverträglichlkeit die man testen kann und bei uns wurde noch ne chromosomenanalyse gemacht,aber das wird denke ich nicht der normal fa machen.

ich weiß schon gar nicht mehr was da alles damals getestet wurde....ich hatte noch ne spieglung um zu gucken ob alles frei und ok ist.

#kratz
mehr fällt mir grad so spontan nicht ein;-)

#herzlich
carmen

Beitrag von tina_wagner 14.09.06 - 13:31 Uhr

#danke liebe Carmen!

Das ist doch schon mal ein Anfang! Da werd ich mal ein bisschen googeln können! #huepf

LG Tina

Beitrag von carmen7119 14.09.06 - 13:34 Uhr

da haste was zu tun ;-)

bei mir ist es ja auch schon ne weile her...kann ja sein das die heute schon ganz andere tests machen.
aber nach wie vor denke ich das unsere heimgyn.kein wirklichen plan vom kindermachen haben#schmoll
wenns mal einmal drin ist,sind sie fachleute...aber ich glaub alles andere ist nur was für reproduktionsmediziner!!!
hab das leider am eigenen leib spüren müssen!


#herzlich#liebdrueck#herzlich

Beitrag von fenna 14.09.06 - 14:47 Uhr

Liebe Tina,

unterstreiche das, was Carmen geschrieben hat. Bei mir wird jetzt erst nach der 4. Insemination getestet, ob die Eileiter durchlaessig sind - sofern sie wieder nicht gefruchtet hat. Es waere bestimmt sinnvoll, das gleich von Anfang an zu checken. Nur so als Tipp.

Alles Liebe
Fenna

Beitrag von bienchen1975 14.09.06 - 15:56 Uhr

Mmmhh, Zykluskalender haste ja schon. Ultraschall zum Zeitpunkt des ES um zu sehen wie hoch Deien Gebärmutterschleimhaut aufgebaut ist.
Was machen Deine Hormone?? Sind die gecheckt und in Ordnung? (Blutentnahme immer zwischen dem 3. und 8. ZT!!!)
Ansonsten fehlt nur noch die Bauchspiegelung. Oh, oder die Chromopertubation. Da wird unter Ultraschall eine Flüssigkeit durch die Eierstöcke gespritzt um zu sehen ob sie durchgängig sind. Ist etwas schmerzhaft weil ohne Narkose.

Bienchen
die alles hinter sich hat #augen