Hilfe, Durchfall durch Adenoviren :-(

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von heftzwecke 14.09.06 - 13:25 Uhr

Hallo Ihr,
mein Sohn ( knapp 18 Monate alt ) hatte vor 2,5 Wochen abends so starke Blähungen ( Bauch war total aufgeplustert ) das ich mit ihm zum Krankenhaus gefahren bin. Dort hat er dann zwei Einläufe und ein paar Medikamente bekommen, am nächsten Tag durfte ich dann gegen Abend wieder mit ihm nach Haus. Da er eine Milchallergie hat , wurde mir als Diagnose ein Diätfehler genannt ( obwohl ich mir sicher bin das wir keinen Fehler bei seiner Ernährung gemacht haben ). Es wurde aber zur Sicherheit eine Stuhlprobe entnommen und ins Labor gegeben. Ich sollte ihm dann drei mal täglich Sab simplex gegen die Blähungen geben. Kein Problem, gestern bin ich dann aber noch mal zur KÄ gegangen, weil er seit Dienstag Durchfall hat und ich auch keine Medikamente mehr für ihn hatte.
Nach lesen des Briefes aus dem KH ( der Brief den ich mitbekommen hatte war natürlich noch nicht vollständig da die Laborwerte ja noch fehlten) wurde mir dann gesagt das er wohl noch längere Zeit Durchfall haben würde, da in der Stuhlprobe Adenoviren nachgewiesen wurden :-[ )
Und das zwei Wochen nach dem Besuch im KH......
Ich vestehe nicht das man mir diesen Befund erst gestern mitgeteilt hat, der aktuelle Brief vom KH hat das Datum 01.09. , ich hätte es also schon viel früher wissen können. Wir sind natürlich weiterhin zu Bekannten und Freunden mit Kindern gegangen, er hatte ja ausser Blähungen keine anderen Symptome, Durchfall hatte er nicht, erst Zeit Dienstag ( 12.09. ).
Adenoviren sind natürlich ansteckend, die Kleine meiner Freundin hat jetzt auch Durchfall....
Ich habe für den Durchfall Perenterol bekommen, und weiterhin Sab simplex, etwas anderes kann man nicht geben da der Virus wohl so ausheilen würde, innerhalb von vier ! Wochen....
Trotzdem ärgere ich mich so sehr.....
Ausser seiner Soja-Milchnahrung, Salzstangen und Cräcker darf ich ihm jetzt erstmal nichts geben, ab und zu ein Stück Banane, und er soll viel trinken ( leider trinkt er nur Alete Frucht und Eisen Saft, diesen verdünne ich aber ganz stark mit Hagebuttentee. )
Habt Ihr noch einen Tipp für mich? Hat das jemand schon mal gehabt?

LG und Danke fürs Zuhören
Andrea it Christoph *18.03.05

Beitrag von muttiistdiebeste2 14.09.06 - 13:54 Uhr

Hallo Andrea,

mein Sohn hatte auch Adenoviren mit 6 Monaten und das war superheftig. Es wurde von Tag zu Tag schlimmer, er hatte hohes Fiber und nur wenig Durchfall, aber dafür so einen schleimigen Stuhl..... Es wurde dann so schlimm, dass wir ins Krankenhaus mussten, und zwar für eine ganze Woche #heul und ich musste natürlich mit (wo ich Krankenhäuser ja so liebe....)

Die Diagnose kam bei uns auch erst nach einer Woche Krankenhaus und bis dahin hat er Penicillin intravenös bekommen, weil es recht hohe Entzündungswerte hatte. Er hatte gleichzeitig auch noch eine leichte Halsentzündung und Erkältung. Nach einer Woche war er dann allerdings wieder gesund, musst das Penicillin aber noch eine Woche lang weiter nehmen.

Der hat damals noch voll Brust getrunken und sonst nichts. Mehr kann ich dir dazu jetzt auch nicht sagen.

lg Ellen