Mittelohrentzündung - streng ins Bett stecken?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von thueringer78 14.09.06 - 14:19 Uhr

Meine kleine (3 ) hat Mittelohrentzündung - kein Fieber und momentan so eine "Energie" und wollte unbedingt raus. Ich hab sie kurz mit Mama zum einkaufen mitgehen lassen.
Der Rewe ist fast vor der Haustür.. Also nicht weit.
(Natürlich mit Mütze)

War das richtig? Soll ich sie danach wieder ins Bett stecken (hat mir gezeigt dass sie das partout nicht will.. )?

Beitrag von eowina 14.09.06 - 14:26 Uhr

Hallo,

ich würde sagen ja - die Kleine merkt schon, wenn es ihr schlechter geht.
Unsere Kinder (von unsere KiÄ) dürfen auch mit MOE zur Kita, sobald sie es möchten und sich gut fühlen.

...und vergess nicht 3 mal am Tag Nasentropfen zu geben;-)

eo.

Beitrag von eowina 14.09.06 - 14:29 Uhr

ach, mit "ja" meinte ich, dass sie ruhig raus darf und gar nicht zu hause bleiben muss.

Beitrag von 463 14.09.06 - 14:29 Uhr

Hey!

Warum ins Bett stecken? Laß Sie laufen. Ne Mütze hat sie auf (ist also warm genug). Guck einfach, das sie keine Durchzug hat und gut ist.

Ich laß meinen Sohn auch laufen. Er legt sich schon hin, wenn es ihm nicht gut geht.

Du machst das schon!

Gruß Marina

Beitrag von lady_chainsaw 14.09.06 - 14:30 Uhr

Halöchen,

klar, kann sie raus!

Es geht ihr soweit doch gut #freu

Luna hatte schon einige Mittelohrentzündungen, sie war sogar im KiGa (wenn es ihr gut ging, natürlich).

Gruß

Karen + Luna (3 Jahre)

Beitrag von thueringer78 14.09.06 - 14:58 Uhr

Dir Ärztin meinte sie sollte ins Bett - aber da hatte sie noch Fieber und war total knatschig - scheint ihr besser zu gehen - dann gehn wir jetzt mal auf den Spielplatz..

Beitrag von lajo 14.09.06 - 20:32 Uhr

Meine Kleine hat auch Mittelohrentzündung, aber sie bekommt keine Mütze auf, da die Entzündung auch nicht von keiner Mütze tragen stammt. Ist anscheinend immer noch so einen Ammenmärchen.

Beitrag von 463 17.09.06 - 19:52 Uhr

Dann glaub ich halt an Ammenmärchen und der Kinderarzt sowie der HNO-Arzt auch. Ne Mütze oder ein Ohrenband sollten schon sein, denn nicht umsonst bekomme ich den Hinweis darauf bzw. nicht umsonst soll ich (wenn ich habe) schonmal Rotlicht (Wärme) draufgeben.