kontakte

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von simsalabim 14.09.06 - 15:05 Uhr

hallo alle

ich habe da ein sehr grosses problem (meiner meinung nach sehr gross)
und zwar ich habe seit 6 jahren denselben partner wir haben zwei jungs zusammen der eine 5 jahre der andere 0,5 jahre und ich fühle mich nicht mehr wohl in meiner haut.

Wir haben keine geld sorgen,wir haben normales leben also nur streit wenn notwendig also keine richtigen probleme aber trotzdem weiss ich nicht mehr weiter.
Ich fühle mich verlassen,ausgelaugt und depremiert.Ich habe auch probleme leute kennen zu lernen,warum weiss ich nicht!
Bin eigentlich ein ganz normaler mensch aber meide eher die person also bin einzelgänger.
In meiner erziehung früher wurde ich geschlagen und musste immer wieder auf meine kleinen geschwister acht geben mein vater war alkoholiker und meine mama hatte kein interesse an uns!
Liegt das vielleicht daran das die ganzen gedanken in mir aufwachen von früher...
Bin nur noch gelaunt neuerdings bin schnell reizbar und schnell zum heulen zu bringen (bin aber nicht schwanger)
Ich würde gerne viel öfter etwas mit freunden unternehmen aber ich bin irgendwie bekloppt weil ich bilde mir immer sachen ein was die anderen über mich denken und dann ist es soweit das ich es für wirklich halte und verhalte mich dann auch dementsprechend.Was ist nur los mit mir?
Warum bin ich so???

Vielleicht kann mir ja jemand helfen oder sagen warum ich so bin wie ich bin?!

P.S.war schon beim psychiater aber er meinte mir tabletten verschreiben zu müssen das habe ich nicht nötig bin nicht geistig gestört!!!
ansonsten hätte ich mich schon längst selber eingewiesen!!

Also danke im voraus
und liebe grüsse
simsalabim

Beitrag von kinslayer 14.09.06 - 15:15 Uhr

Hallo Simsalabim!

Warum Du so bist, kann ich Dir leider auch nicht beantworten. Würde aber auch auf Deine Vergangenheit tippen.

Ich denke, Dein Selbstwertgeüfhl musste in Deiner Kindheit sehr leiden, so dass Du deshalb Schwierigkeiten hast, auf andere Menschen zu zugehen. Weil Du nicht weißt, ob Du Dich fallen lassen kannst. Ob Dir vielleicht genau so übel mitgespielt wird, wie von den Menschen zu denen Du ursprünglich mal ein Urvertrauen hattest.

Zum Thema Tabletten möchte ich folgendes anmerken:

Du schreibst, Du seist gereizt, schlecht gelaunt. Der Arzt wollte Dir mit Sicherheit keine Neuroleptika verschreiben ( das sind Medikamente für das, was Du flapsig als " geistig gestört" bezeichnest. Bitte nenn diese Patienten nicht mehr so, es klingt abwertend.) Ich denke eher, er wollte Dir ein Antidepressivum verordnen, damit Du ein wenig zur Ruhe kommst, und Dir Dein Leben ein wenig "freudiger" erscheint.
Weißt Du noch, wie diese Tabletten geheißen hätten? Dann kann ich Dir vielleicht ein wenig dazu sagen ( habe einige Jahre beim Psychiater gearbeitet.

Lass Dir von einem guten Psychotherapeuten helfen, ich denke, Du hast einiges aufzuarbeiten.

Fühl Dich gedrückt

Petra

Beitrag von simsalabim 14.09.06 - 15:24 Uhr

hallo petra

erst einmal danke für deine antwort,freue mich riesig das mir jemand zurück schreibt ehrlich!!!

zu den tabletten ich weiss nicht mehr ich weiss nur noch ich hatte mal beruhigungsatabletten bekommen die hiessen "tavor" gegen angspaniken.habe ich eine zeit lang genommen etwa 2 1/2 jahre her das letzte mal mir ging es wieder besser.Sorry wegen dem ausdruck geistig gestört,ich fühle mich leider manchmal so daher ...ich hasse es

ja wie kann man denn sein selbstwertgefühl wieder aufbauen??
Würde so gerne wieder normal sein weil meine zwei kinder möchte ich damit nicht plagen und sie sollen auf keinen fall genauso empfinden!!!!
Momentan kann ich es noch gut vor ihnen verstecken aber es ist schwer vor allem wenn ich draussen bin mit den kleinen.Ich fühle immer als wenn ich mich präsentieren muss vore den leuten sonst wird man nicht angesehen.
Kann auch niemanden in die augen schauen (ausser meiner family)

ja wenn das normal ist weiss ich nicht...
ich hätte gerne kontakt mit dir damit ich darüber reden kann...

vielleicht hast du lust...
liebe grüsse simsalabim

Beitrag von gretchens.armee 14.09.06 - 15:29 Uhr

Such' dir eine/n guten Psychotherapeut/in. Dafür reicht eine Überweisung vom Hausarzt (zumindest war das vor einem Jahr noch so). Vorab kannst du dich bei einer Frauenberatungsstelle informieren, die haben manchmal Adressen von Psychologen, die wirklich was drauf haben. Tue dir selbst den Gefallen und suche nicht ins Blaue hinein. Nimm dir dafür Zeit und wenn dir jemand nach einem Erstkontakt nicht zusagt, gehe da nicht mehr hin. Ich rate dir dringend zu einer Therapie, nicht, weil ich ferndiagnostisch befinde, daß du "irgendwie gestört" bist- sondern weil es dir nicht GUTGEHT. Und das kann- kann, nicht muß- etwas mit deinen Kindheitserfahrungen zu tun haben.

Als Schritt vorab: Was deine Freunde betrifft, so weiß ich natürlich nicht, wie die so drauf sind. Wird zum Beispiel unter ihnen auch gerne mal über Dritte, Nichtanwesende hergezogen? Dann könnte dein Gefühl, daß sie auch über dich reden, nicht unberechtigt sein! Wenn du ein ohnehin schwaches Selbstwertgefühl hast, fällt es dir eventuell manchmal schwer, deinen Empfindungen zu vertrauen. Dann suchst du den Fehler in erster Linie bei dir, anstatt mal den Blick auf dein Umfeld zu richten.

Und übrigens: Viele haben Probleme, Leute kennenzulernen. Das ist ganz normal. Nicht jeder läuft als Mr. oder Mrs. Sunshine durchs Leben und wird von jedem auf Anhieb gemocht.

Beitrag von manavgat 14.09.06 - 19:12 Uhr

Such Dir eine gute Therapeutin, die Dir hilft, zu erkennen was los ist.

Wenn Du Depressionen hast, die mit Psychotherapie nicht zu beheben sind, dann sind Antidepressive das Mittel der Wahl und sie sind auch von der WHO empfohlen.

Depressive haben einen gestörten Hirnstoffwechsel. So wie bei einem Herzkranken das Herz nicht richtig funktioniert oder bei einem Diabeteskranken die Bauchspeicheldrüse nicht. Na und!? Sind die deswegen bekloppt?

Lass Dir helfen. Deine Familie hat ein Recht auf eine glückliche Ehefrau und Mutter!

Alles Gute

Manavgat