habe meine zwillinge verloren! - warum???

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von kati20 14.09.06 - 15:21 Uhr

hallo!

ich weiß nicht, inwiefern ihr meine geschichte verfolgt habt. ramona hat ja bereits für mich hier geschrieben, was passiert ist.

ich bin am dienstag ins kh gefahren, wo dann leider festgestellt wurde, dass unsere kleine marie nicht mehr lebt. am montag war unser sohn bereits gestorben. ich konnte zunächst überhaupt nicht begreifen, was los ist. ich musste dann beide gestern still gebären. konnte auch mit meinem freund in ruhe von den beiden abschied nehmen.

wir werden die zwei bei ihrem bruder beerdigen lassen, da sie dort jemand zum aufpassen haben und er nicht mehr allein ist.

wir sind so unendlich traurig darüber, dass wir auch die zwei verlieren mussten! ich begreife es nicht, wieso wir unsere kinder verlieren mussten und sie nicht bei uns sein können! sie sind viel zu früh gegangen!

in mir ist nur eine leere und ich sehe für mich keine zukunftsperspektive mehr. irgendwie habe ich den sinn im leben ganz verloren, wenn mir immer das genommen wird, was mir am liebsten ist. ich verstehe es einfach nicht!

ich gebe auch zu, dass ich am dienstag den wunsch hatte (der immer noch da ist), zu meinen kindern zu gehen. ich wollte, und will es immer noch, bei ihnen zu sein! aber dank eines psychologen ist mir klar geworden, dass ich, wenn schon nicht für mich, für meinen freund kämpfen muss, wieder ins leben zurück zu kehren. er ist die ganze zeit für mich da gewesen und ist es immer noch. er hört mir zu und versucht eine große stütze für mich sein, selbst wenn es ihm sehr schlecht geht, da er unter dem verlust ebenfalls leidet. und dafür bin ich ihm sehr dankbar! ich denke, für ein normales leben mit ihm zu kämpfen, ist das mindeste wie ich ihm danken kann und etwas zurück geben kann.

ich werde mit hilfe des psychologen versuchen, wieder eine perspektive in mein leben zu bekommen und neue kraft zu schöpfen für die dinge, die vor mir stehen.

ich möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken, die mir geschrieben haben und die uns einfach liebe worte zukommen lassen haben! es rührt mich sehr, zu sehen, wieviele menschen an uns denken und mit uns fühlen!

vielen lieben dank!

ich möchte jeweils eine kerze für unsere kinder anzünden:

#kerze für nicolas-julian

#kerze für yannik

#kerze für marie

wir vermissen euch so sehr und lieben euch!!!!

lg kati #heul

Beitrag von baby2008 14.09.06 - 15:27 Uhr

Hi Kati,

es ist so furchtbar, dass immer den gleichen, immer wieder dasselbe passiert! Ich habe zwar auch schon eine FG hinter mir, allerdings war ich damals erst in der 7SSW und wusste noch nichts von der SS!

Es tut mir so unendlich Leid für dich und deinen Freund!!!

Ich wünsche Euch alle Kraft der Welt!!!

Ihr seid nicht allein!!!

LG Arijane

Beitrag von kati20 14.09.06 - 20:24 Uhr

hallo arijane!

vielen dank für deine tröstenden worte und dein mitgefühl! möchte auch eine #kerze für dein #stern anzünden!

liebe grüße
kati

Beitrag von jasminb 14.09.06 - 15:53 Uhr

#kerze#kerze#kerze

Beitrag von muckel1204 14.09.06 - 16:15 Uhr

#herzlich#kerze#kerze#kerze#herzlich

Beitrag von bomaus79 14.09.06 - 16:21 Uhr

#liebdrueck

#kerze

Beitrag von schnubbelfrau25 14.09.06 - 16:32 Uhr

#kerze#kerze#kerze

Beitrag von muggeltier 14.09.06 - 18:00 Uhr

Stiller Gruß!

Ich wünsche euch, dass ihr die Kraft haben werdet, alles zu bewältigen und vielleicht zu gegebener Zeit das GLÜCK #klee euch einholt und Gott euch ein gesundes Baby schenkt !!!

#kerze#kerze#kerze


Andrea#heul


Beitrag von mona98 14.09.06 - 18:10 Uhr

Liebe Kati!!Es ist wirklich furchtbar traurig ,es tut mir so leid für Euch!!!!!Als unsere Tochter mit 19Jahren gestorben ist ,war meine Sehnsucht nach ihr auch sehr groß!! Ich kann Dich da gut verstehen....Aber Du darfst nicht einmal darüber nachdenken zu ihnen zu gehen!!! Es geht auch ,aber nicht nur um Deinen Mann!! Es sind ganz sicher noch viele Menschen ,denen Du damit das Herz brechen würdest!!!Es sind mehr Menschen ,die um Eure Kinder trauern ,als Du denkst!!Ich weiß wie schwer die erste Zeit ist ,aber glaube mir ,es wird besser!!!! und irgendwann werdet Ihr ein kleines Geschwisterchen im Arm halten,ganz bestimmt!!#liebdrueck Eure Kinder würden ganz bestimmt nicht wollen ,dass ihr verzweifelt ....Ich war nie so wahnsinnig gläubig ,aber nach und mit dem Tod unsere Marijke bin ich zu der Überzeugung gekommen ,dass alles seinen Sinn hat ,auch wenn wir ihn nicht verstehen!!!Unseren Kindern geht es jetzt gut ,da wo sie sind und wir müssen unseren Weg hier weitergehen ,bis wir sie irgendwann wiedersehen. In Marijkes Anzeige haben wir geschrieben ."Vielleicht hat Gott einen Engel gebraucht? " Eine Freundin deren Sohn vor ein paar Jahren mit 15Jahren an einem Herzfehler gestorben ist ,hatte mir erzählt ,dass sie damals ernsthaft daran gedacht hat ,ihrem Sohn zu folgen.Es war ihr einziges Kind. Vor ein paar Wochen meinte sie ,es wäre sehr schade ,wenn sie das wirklich gemacht hätte ,es gibt doch so viele schöne Dinge hier zu erleben. Das hat mich sehr beeindruckt!!! Ich wünsche Euch ganz viel Kraft!!!!!! mona

Beitrag von kati20 14.09.06 - 20:28 Uhr

hallo mona!

vielen lieben dank für deine lieben und tröstenden worte! ich weiß, dass ich zwar auf einer seite schon sehr gern zu meinen kinder. aber ich habe in den letzten stunden begriffen, auch dank meines psychologen, dass ich für all die lieben menschen, die mir jetzt so beistehen, nette worte schicken und einfach da sind, kämpfen muss. und ich habe auch den willen, den kampf zu gewinnen! ich hoffe, dass die kraft bald dafür zurückkommt! mein freund gibt mir den nötigen halt, um in die zukunft schauen zu können. er denkt, dass alles seinen sinn hat und denkt daher auch, dass es einen sinn hinter diesem verlust gibt. ich hoffe, dass ich so auch mal denken kann.

es tut mir sehr leid, dass du deine tochter verlieren musstest. ich habe meine kinder leider nicht allzu lange bei mir gehabt. und der schmerz ist schon so groß. daher möchte ich mir gar nicht vorstellen, wie groß er bei dir ist und was du durchmachen musstest! möchte für deine tochter eine #kerze anzünden!

vielen dank nochmals und dir auch alles, alles gute!!

lg kati

Beitrag von girl1986 14.09.06 - 18:20 Uhr

#kerze#kerze#kerze

Beitrag von sylvie3 14.09.06 - 19:21 Uhr

ein leises hallo,
möchte drei #kerze#kerze#kerze für deine sternchen anzünden. ehrlich gesagt finde ich nicht die richtigen worte. auch ich musste meinen sohn zu den sternen gehn lassen (er war 2monate und einen tag alt) und weiß nur zu gut wie weh es tut. mir bleibt im moment nichts als dir und deinem freund die kraft zu wünschen die ihr nun braucht um damit umzugehn.
es grüßt sylvie mit #sternchen nico tief im #herzlich, #ei im bauchi(23+6ssw) und meinen schatze-mann kalle fest an der hand

Beitrag von kati20 14.09.06 - 20:23 Uhr

hallo sylvie!

wir haben uns schon im märz an gleicher stelle treffen müssen ...

es tut mir auch leid, dass du deinen sohn verloren hast! möchte deshalb auch eine #kerze für ihn anzünden!

ich wünsch dir wirklich alles gute und hoffe, dass du bald ein gesundes baby in den armen halten darfst! #klee

liebe grüße kati

Beitrag von janine.1982 14.09.06 - 19:56 Uhr

Hallo liebe Kati!
Ich möchte dir mein herzlichstes Beileid aussprechen. Ich selber habe noch keine Kinder, deshalb kann ich deinen Schmerz nicht verstehen. Aber du hast mein tiefstes Mitgfühl. Ich denke an dich und schenke dir für jedes deiner Kinder eine Kerze. Ich wünsche dir alles alles Liebe und ganz viel Kraft für euch. Ich wünsche euch das ihr bald ein gesundes Baby bekommt. Und das alles gut wird!
#kerze
#kerze
#kerze

Beitrag von kati20 14.09.06 - 20:32 Uhr

vielen, vielen lieben dank für all die lieben, netten und tröstenden worte! es rührt mich wirklich so sehr, wieviele leute an unserem schicksal teil haben und ihr mitgefühl für uns haben!

ich möchte für alle #stern eine #kerze anzünden.

ich hoffe, dass ich bald den weg zurück finde und wieder positiver in die zukunft blicken kann.

ich wünsche euch allen alles, alles liebe und gute!!! #klee

liebe grüße
kati

Beitrag von nickis78 14.09.06 - 21:30 Uhr

Liebe Kati!

Ich habe deine Geschichte verfolgt und immer mit dir gehofft. Die richtigen Worte in dieser Situation zu finden ist schwer. Aber ich kann mir vorstellen, was für eine Leere jetzt in dir ist.

Ich möchte dir etwas Hilfe geben. Wenn du dich bereit dafür fühlst, tausche dich mit Eltern aus, denen gleiches bzw. ähnliches wiederfahren ist. Dies hier ist eine sehr gute Seite: http://www.maximilianprojekt.de/

Das mit dem Psychologen ist eine gute Idee. Nimm doch auch deinen Freund mit. Sicherlich leidet auch er darunter, nur zeigen manche Männer das nicht so. Auch sind Gespräche wichtig.

Lass den Schmerz über den Verlust nicht die Oberhand gewinnen! Er wird dich sicherlich ein lebenlang begleiten, sollte aber nicht dein Leben bestimmen. Richtig damit umzugehen, wird die schwierigste Zeit sein. Schreib z. B. Tagebuch, tausche dich mit Gleichgesinnten aus.

Ich wünsche euch für die Zukunft viel Glück
und das ihr die Möglichkeit findet, dies gut zu verarbeiten.

LG nickis78

(P.S. Es gibt Lektüre zu diesem Thema, was sehr hilfreich sein kann: Gute Hoffnung, jähes Ende oder Ein Stern der nicht leuchten konnte.)

Beitrag von laura_mausi 14.09.06 - 22:34 Uhr

Liebe Kati,

es tut mir so unendlich Leid. Ich kann sehr gut mit Dir fühlen, was in Dir vorgeht. Ich habe meine beiden Zwillings-Mädchen letztes Jahr am 8. Juli in der 38. SSW auch still zur Welt bringen müssen und es tut UNENDLICH WEH. Ich möchte nicht all zu viel schreiben, aber wenn Du möchtest, dann kannst Du gerne mit mir Kontakt aufnehmen.

Alles Liebe und ganz viel Kraft und ... ich drück Dich ganz fest

Deine Laura_Mausi

Beitrag von kati20 15.09.06 - 17:04 Uhr

hallo laura_mausi!

vielen dank für deine lieben und tröstenden worte. ich würde sehr gern kontakt mir dir aufnehmen.

leider ist in deiner vk keine möglichkeit, um dich zu kontaktieren. vielleicht kannst du mich ja anschreiben. ich würde mich sehr freuen!

vielen dank!!!!

lg kati

Beitrag von aurelia_joel 15.09.06 - 10:06 Uhr

Liebe Kati

Mensch... lass dich mal ganz lieb #liebdrueck.
Ich habe gerade deine ganze Geschichte gelesen... Es ist mir sehr nahe gegangen. Ich frage mich auch immer wieder, wenn es Gott wirklich gibt - wo ist er jetzt...? Was kann das für einen Sinn haben?

Ich bin in Gedanken bei euch und deinen Sternchen.

#kerze

In Liebe
Angela

Beitrag von nutellabrot81 15.09.06 - 10:19 Uhr

Liebe Kati,
ich drück dich in Gedanken ganz fest...
#herzlich#kerze#herzlich#kerze#herzlich#kerze#herzlich
LG Manja

Beitrag von dasu 15.09.06 - 12:58 Uhr

#kerze#kerze#kerze

alles gute für den weiteren weg

Beitrag von m.j 15.09.06 - 13:47 Uhr

Hallo!
Wir wissen wie Ihr euch fühlt.Haben vor kurzen auch unseren Sohn verloren.War aber etwas anders als bei euch.Unser Kleiner wurde am 1.5. per Not-Kaiserschnitt geholt(11Wochen zu Früh)kam dann wo anders auf eine Frühchen Station und ist am 8.5 leider verstorben.#heul
Ist schwer damit umzugehen da er eigentlich kerngesund war.
Wurde Untersucht und da wurde festgestellt das er Fruchtwasser in der Lunge hatte.Wir leiden auch sehr unter diesen Verlust.Wollen uns auch an einen Psychologen wenden der uns weiter hilft.Wir wünschen Euch für die Zukunft viel Glück und das Ihr es schafft wieder ins Leben zurück zu finden

Beitrag von kati20 15.09.06 - 17:03 Uhr

hallo!

vielen dank für deine lieben worte.

es tut mir sehr leid, dass ihr euren sohn auch hergeben musstet! wünsche uch dafür auch viel kraft!

ich denke, dass ein psychologe nicht die schlechteste idee in so einer situation ist! er kann euch helfe, wieder ins leben zurück zu kommen und mit der situation zu leben.

viele liebe grüße
kati

Beitrag von sirpluto 15.09.06 - 19:23 Uhr

es tut mir sooo leid :-(

#heul#liebdrueck#kerze#kerze#kerze


Beitrag von engelsmutter 15.09.06 - 21:28 Uhr

Hallo Kati, auch mir tut es sehr leid was dier passiert ist.
Ich weiß leider nicht, was genau passiert ist. Kennst du die Ursache für deine Verluste. War es ein Blasensprung, hattest du eine Scheideninfektion? Da kann man viel vorsorglich tun beim nächsten Mal. Schreibe mich doch mal unter meiner VK an. Gruß und viel Kraft Engelsmutter

  • 1
  • 2