Cerizette - Verträglichkeit?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von chaosimkopf 14.09.06 - 16:26 Uhr

Hallo!

Nach einiger Zeit melde ich mich wieder zurück. Ich hatte vor einiger Zeit im Partnerschafts-Forum einen Beitrag gepostet. Dabei ging es darum, dass meine Freundin keine Pille mehr verträgt (sie bekommt starke Migräne, AUsschlag usw.) und sie das sehr belastet, weil Kondome unser Liebesleben ärmer machen (spontaner Sex schwierig, Erregung flaut ab beim Drüberziehen usw.). Vielen lieben Dank für Eure zahlreichen Antworten. Es tat echt gut, zu lesen, dass wir mit unserem Problem nicht alleine sind.

Meine Freundin und ich sind nochmal zu einem anderen Frauenarzt gegangen, um eine zweite Meinung einzuholen. Er hatte sehr viel Verständnis für unser Problem und konnte auch sehr gut nachvollziehen, dass meine Freundin eine Pille nun grundsätzlich ausschließen möchte, aus Angst wieder starke Reaktionen ihres Körpers wie die starke Migräne und Ausschlag ertragen zu müssen. Dennoch riet er uns, bevor wir uns zum "Experiment" Spirale durchringen würden, doch noch ein letztes Mal die Cerizette auszuprobieren. Im Gegensatz zur gewohnten Frauenärztin meiner Freundin teilte er uns nämlich mit, dass die beschriebenen Nebenwirkungen auf eine Östrogen-Unverträglichkeit hinweisen würden. Die Cerizette sei die einzige östrogenfreie Pille und es wäre zumindest einen Versuch wert, sie einmal auszuprobieren. Er habe ähnliche Fälle schon oft gehabt, bei denen die östrogenfreie Pille quasi DIE Lösung war.

Nun meine Frage an Euch: Habt Ihr Erfahrung mit der Cerizette? Was sagt Ihr dazu, welche Vor- und Nachteile hat sie?

Wir würden uns beide sehr über weitere nette Antworten freuen. Ihr habt uns schon gut geholfen und wenn die Cerizette wirklich gut verträglich ist, wäre das beinahe zu schön um wahr zu sein. Wenn Ihr aber negative Erfahrungen gemacht habt, möchten wir sie natürlich genauso gerne hören.

Vielen Dank und lieben Gruß!

Beitrag von i_kind 14.09.06 - 17:43 Uhr

Hallo

hab die Cerazette selbst 3 Jahre genommen. Einzigste Nebenwirkung, keine Periode mehr. Bin damit aber sehr gut zurecht gekommen. Fand das eigentlich sogar echt gut.
Allerdings hatte ich auch mit den anderen 2 Pillen die ich genommen habe keine Probleme. Umgestellt wurde ich wg. einer Blutkrankheit.
Hoffe euch etwas geholfen zu haben.

Gruß i_kind

Beitrag von firewomen73 14.09.06 - 17:48 Uhr

hallo!

stell doch dein posting mal bei "verhütung" rein!
evtl kann dir da jemand noch besser weiter helfen!


alles gute!

lg nicole!

Beitrag von ricasa21 14.09.06 - 20:55 Uhr

Hallo,

Hab nur Gutes zu berichten.
Keine Einflüsse auf das Liebesleben, weswegen ich zu Cera gewechselt habe.
Keine Regelblutungen...
mir gehts gut damit ;-)

Beitrag von kessi27 16.09.06 - 12:14 Uhr

Hallo

also ich bin nun auch bei der Cerazette gelandet...
Habe so einige Pillen vorher nicht mehr vertragen..
Weiß auch nicht warum. ob das am Alter liegt? ;-)
Naja jedenfalls hatte ich von Pickel, bis Libidoverlust, krampfige Beine, Depressionen, Kopfschmerzen, Wassereinlagerungen usw... alles durch. Bei jeder Pille nen anderes Problem.
Da mein dad auch noch Thrombose hat, wollte ich erst ganz auf Pillen und Co verzichten, bin dann aber auf die Cerazette aufmerksam geworden..
Also ich denke einen Versuch ist es echt wert..
Bis jetzt gehts mir gut damit, hatte am Anfang zwar noch schwere Beine, aber das wird langsam immer besser.
hab aber auch erst die zweite Packung durch..
Die Periode ist so gering, das man sie nicht mal als solche bezeichnen kann, keine Unterleibsschmerzen, keine Depri`s, Ob´s gesparrt, also für mich nur positiv..
Die meisten Frauen tendieren dann sogar dahin überhaupt keine Periode mehr zu bekommen...
Ist das nicht toll? Kiene Schmerzen, keine krassen Hormon-schwankungen mehr, keine Fressatakken, man kann alles machen wozu man lust hat, und wird durch die Tage nicht beeinflusst...

Ob und wie allerdings deine Freundin darauf reagiert, das muß sie einfach ausprobieren..
jeder reagiert anders.. Aber einen Versuch ist es auf jedenfall Wert...

lg Kessi