Wer hat vor kurzem Meningokokken impfen lassen und ist bei der Barmer?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jokerheed 14.09.06 - 16:27 Uhr

Hallo,

wir waren heute morgen beim KiA, weil Samuel seine Pneumo-Impfung bekommen hat und da haben wir uns über Men... unterhalten. Er meinte, dass die leider noch nicht übernommen wird und ich solle bei der KK nachfragen und mir vorher eine Kostenübernahme bestätigen lassen.

Heute nachmittag hab ich daher mit der Barmer telefoniert, und die meinten, da es in den Impfempfehlungen aufgenommen wurde (ist wohl neu), wird sie auch übernommen und ganz normal über die Versichertenkarte abgerechnet.

Nur hab ich gehört, dass man die Rechnung einreichen muss, bin jetzt etwas verunsichert. Das mit der Rechnung ist mir natürlich erst danach eingefallen, als ich schon aufgelegt hatte #augen

Vielleicht weiß ja jemand von Euch was.

Danke und viele Grüße
Heidi

Beitrag von night_wish 14.09.06 - 16:54 Uhr

Also wir haben unsere Tochter vor 2 Monaten gegen Meningokokken impfen lassen und sind Barmer versichert.

Wir mußten das Geld bei der Apotheke (priv Rezept vom Kinderarzt) vorstrecken, genauso wie das Geld für den Kinderarzt. Anschließend haben wir beide Rechnungen bei der Barmer eingereicht und dann die vollen Kosten 14 Tage später erstattet bekommen.

Bei der Barmer lief alles reibungslos, guter Service und schnelle Überweisung.

LG Tanja

Bei Fragen einfach melden

Beitrag von bobbl30 14.09.06 - 21:32 Uhr

Hallo, mittlerweile zahlt keine gesetzl. Krankenkasse mehr die Impfung wie andere Impfungen. Du mußt dir vom Arzt auch ne Quittung geben lassen und in der Apotheke. Beides dann bei der Krankenkasse einreichen und dann gibts die Erstattung. Dauert ca. 10-14 Tage. Du kannst Dir ja ne Kopie von den Belegen machen. Lg

Beitrag von rinoa84 14.09.06 - 21:57 Uhr

Hallöchen Heidi,

hm.. vll ist es bei uns im Osten anderes #kratz aber bei uns wird die bis zum 2 Lebensjahr übernommen.

Ich glaube seit Juli ist das so. Also ich habe meinen kleinen auch Impfen lassen und musste weder was in der Apoteke zahlen noch beim Arzt.
Das wurde einfach über die Karte berechnet, wie jede andere Impfung auch.

Vielleicht nochmal mit dem Arzt sprechen und ihm sagen was dir die barmer gesagt hat.
Bei uns wird es aber auch von allen Krankenkassen übernommen.

Liebe Grüße

Monique und Cedric

Beitrag von jokerheed 15.09.06 - 13:42 Uhr

Hallo,

danke für Eure Antworten, das hat mir sehr geholfen. Ich habe jetzt einen Termin fürs Impfen ausgemacht. #blume

LG Heidi