Terror im Kinderwagen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von shygona 14.09.06 - 16:49 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich wollte mal fragen, ob jemand von euch dieses Problem kennt oder eventuell selbst hat:

Marissa ist fast 6 Monate alt und macht seit etwa 2 Monaten wahnsinnigen Terror im Kinderwagen. Zwischendurch gab's mal eine Phase, wo's besser war (vielleicht 2 Wochen oder so), aber meistens ist es eine Katastrophe.
Etwa 30 Minuten geht's gut, dann wird sie unruhig und noch etwa 10 Mnuten später brüllt sie wie am Spieß. Sobald ich sie rausnehme, ist wieder Friede, Freude, Eierkuchen. Aber kaum liegt sie wieder drin, dauert's keine 2 Sekunden und sie schreit wieder, als würde man sie quälen. #heul
Kaum bin ich mit ihr wieder zu Hause und leg' sie auf ihre Krabbeldecke, ist auch alles in Ordnung.
Ich bin echt am Verzweifeln, weil ich nicht mehr weiß, was ich noch machen soll. Ich hab echt alles probiert: mit Schnuller und ohne, mit Spielzeug, ohne Spielzeug, verschiedene Liegepositionen, unterschiedliche Liegehöhe, das Verdeck mit ner Mullwindel abgehängt, damit sie nicht überreizt wird und eventuell einschlafen kann. Nichts hilft! #heul
Ich kann sie aber auch nicht stundenlang spazieren tragen, weil sie mittlerweile fast 8kg wiegt und ich selbst Rückenprbleme hab. Mal ne halbe Stunde zum Einkaufen geht, aber viel länger schaff ich's nicht. #schmoll

Hat jemand von euch eventuell einen Tipp oder kann mir sagen, woran es liegen könnte?
Ahso - am Wetter und eventuell falscher Kleidung (zu warm oder kalt) liegt's auch nicht. Wenn ich mit ihr auf dem Balkon bin, kann sie da stundenlang sein ohne zu meckern. #augen

Danke schon mal für eure Antworten!

Anne + Marissa (*23.03.2006)

Beitrag von seda76 14.09.06 - 16:53 Uhr

Liegt sie noch richtig im Kinderwagen oder habt ihr schon zum Buggy umgebaut? Bestimmt ist ihr langweilig und sie will mehr von der Umwelt sehen.

Beitrag von shygona 14.09.06 - 16:58 Uhr

Nee, sie liegt noch. Ab wann kann man denn zum Buggy umbauen? Sie kann ja noch nicht richtig sitzen... oder geht das trotzdem schon?

Beitrag von buzzfuzz 14.09.06 - 17:45 Uhr

Hallo


ich würde sie dennoch etwas höher stellen und sie so drehen(wenn es ein schwenklenker ist)dass sie etwas von dem mitbekommt was draussen so los ist :-)


Beitrag von abo55 14.09.06 - 17:28 Uhr

Hallo,

da bin ich ja froh, dass ich nicht alleine bin. Mein Sohn ist jetzt 18 Wochen und seit etwa 2 Wochen liegt er max. 10 Min. ruhig im Kinderwagen. Dann geht das Geschrei los. Wenn ich ihn rausnehme ist alles gut und er lacht und erzählt. Ich komme mir schon langsam blöd vor immer einen leeren Kinderwagen durch den Ort zu schieben und meinen Sohn auf dem Arm zu tragen. Komischerweise ist er im Supermarkt ruhig, wenn ich ihn dann in den Wagen lege, um was aus dem Regal zu nehmen oder zu zahlen#augen. Denke mal, da ist es kühler und die Lichter und Regale ist einfach spannend. Sobald wir den Laden verlassen geht das Gemecker wieder los. Hoffe also darauf, dass er bald sitzen kann;-)
Konnte dir zwar nicht helfen, aber fühle mit Dir und mir graut es davor, wenn es die nächsten 2 Monate wie bei dir so bleibt!

Grüße
Abo55 mit #baby Niklas

Beitrag von ivonella 14.09.06 - 17:32 Uhr

Hallo!

Bei unserer Tochter (seit Sonntag 6 Monate) war es genau so. Die erste halbe Stunde war alles super und danach hat sie auch nur noch geschrien#heul. Habe auch alles ausprobiert, nix hat geholfen#schwitz.
Wir haben dann den Kinderwagen in den Buggy umgebaut und halb schräg gestellt, so das sie halb liegt und halb sitzt. Das hat bei uns geklappt, jetzt sieht sie was und ist voll zufrieden#freu. So können wir jetzt auch wieder länger spazieren gehen#freu.

Würde auf jedenfall mal probieren ob es mit dem Buggy klappt.

LG Ivonne & #baby Anna Celine

Beitrag von juleska 14.09.06 - 19:37 Uhr

hallo,
hast du sie schon aufn bauch gelegt?
emil hältst auch keine 10 min im KiWa aus wenn ich ihn reinlege, nur aufm bauch liegend mit ner windel unterm brustkorb und verdeck runter gehts.

lg jule mit emilian*25.märz 2006

Beitrag von luise200 23.09.06 - 21:43 Uhr

Hallo,
ich kann Dir leider auch keinen tollen Tipp geben, weil es bei mir und meinem Sohn (sechs Monate alt) ganz genau so ist. Bin nur so erleichtert, dass er da nicht der einzige ist (sonst heisst es immer: die Kinder beruhigen sich doch so gut im Kinderwagen)! Das Komische ist, bei uns waren sogar die Zeiten ähnlich: es gab mal eine kurze Phase, in der es besser war und jetzt ist wieder Terror. Wenn ich ihn auf den Arm nehme, ist alles ok. Das mache ich dann dauernd, aber er wiegt über acht Kilo und ich schaffe es eigentlich nicht lange...

Meine jetzige Theorie ist auch, dass es einfach zu langweilig ist, im Wagen auf dem Rücken zu liegen und dass es hoffentlich besser wird, wenn er sitzen kann und Ausblick hat. Wir haben den Wagen schon zum Buggy umgebaut und die Lehne leicht schräg gemacht, aber das machts leider auch nicht besser, ist immer noch zu tief.

Das einzige, was manchmal wirkt, wenn er müde ist: ich drehe ihn auf die Seite, gebe ihm den Schnuller und lege ihm eine Mullwindel über die Augen. Dann schläft er manchmal ruckzuck ein - wirkt aber nur, wenn er sehr müde ist.

Ansonsten ist jeder Spaziergang eine Qual. Er schreit dann auch ganz empört und verzweifelt, als wenn man ihm was antut.
Komischerweise ist es in Geschäften und zB in der S-Bahn immer besser (also wenn man nicht fährt). Allerdings auch nicht immer.

Tja, wahrscheinlich wird es erst im Sitzen besser... aber wenn Du doch noch eine geniale Lösung findest, schreib sie mir bitte, ich wäre wahnsinnig dankbar!

LG Luise