5 Mahlzeiten

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von vicki 14.09.06 - 18:05 Uhr

Hallo,

unser Georg ist jetzt morgen 14 wochen alt.
Gestern bei der U4 hatte er folgende Werte:
Geburt: 3145g 52 cm / U4 5870 g 63 cm

Ich stille voll. Der Arzt meinte gestern, daß ich langsam auf 5 Mahlzeiten reduzieren soll. Bisher war ca 05:00, 10:00, 13:00, 16:00, 19:00 und dan 23:00

jetzt wäre der Plan: ca05:00 (die Mahlzeit zu streichen, halte ich für nicht durchführbar ,-( ), 09:00, 13:00, 18:00 und 23:00


Was haltet Ihr davon? Wie läßt sich das realisieren?

Liebe Grüße

Vicki

Beitrag von ck160181 14.09.06 - 18:07 Uhr

So ein Quatsch, du machst das ganz genau richtig, so wie du es seither gemacht hast.
Mach weiter wie bisher.#liebdrueck

Gruß Conny

Beitrag von schillerfri 14.09.06 - 18:19 Uhr

so ein unsinn - ärzte!

ich stille seit 10 monaten alle drei stunden, mein kleiner braucht das eben. habe vom arzt auch irgendwann ne broschüre gekriegt, dass ich nur alle 4-5 stunden stillen soll. hab mich immer nur an meinem baby orientiert und das ist genau richtig gewesen - ihm geht es super so.

mein arzt hat irgendwann noch mal nachgefragt und ich habe ihm zu verstehen gegeben, dass ich damit kein problem habe und er es auch nicht haben sollte...

geh nach deinem mama-gefühl, das lässt dich nicht im stich.

ela

Beitrag von fine2000 14.09.06 - 18:42 Uhr

Was für ein Unsinn! Laß Dir das bloß nicht einreden. Mag sein, dass das bei einem Flaschenkind stimmt. Für ein Stillkind ist es Blödsinn.

Lg,
fine

Beitrag von babycorn 14.09.06 - 19:38 Uhr

Ich hab zwar nur zwei Wochen gestillt, aber das halte ich für Unsinn. Stillen soll man nach Bedarf und nicht danach wieviel der Arzt für richtig hält.

LG
Claudi & Fiona