Die Geliebte meines Mannes und er weint und bereut wie ein Kleinkind

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von vorbei oder chance 14.09.06 - 19:24 Uhr

Hallo ich bin eigendlich eine stille Lesserin aber nun brauch ich mal etwas beistand #heul

Ich dachte der Boden wird unter mir zusammen brechen , als ich herraus gefunden habe das mein Mann eine geliebte seit geraumer Zeit (seine Sekretarin ) hat.
Nun ja nachdem ich das hab herraus gefunden hatte bin ich natuerlich in die Firma von meinem Vater (Betonung darauf das es mal mein ERBE sein wird ) gefahren und habe mir gedacht schauste Dir mal die ganze sache an.
Gesagt getan und siehe da seine Geliebte ist sich wohl seiner so sicher und der meinung das wir ja keine Ehe mehr haben wer weiss was mein Noch-Mann ihr alles fur Geschichten gesagt hat.

Da ich aber nicht so einfach aufgeben tue, bin ich wie schon gesagt in die Firma meines Vaters gefahren (Naturlich nicht ohne mich zurecht gemacht und habe mich in sein zimmer begeben , wo ich auch seine Geliebte vorgefunden habe, erst hat Sie ihn mit Thomas angesprochen danach naturlich als ich rein Platzte mit Herr****** was fur ein unterschied.

Ich sagte Sie solle mir doch bitte etwas kaltes zu trinken bringen bitte, darauf als sie ging hab ich mich zu meinem Noch Mann begeben und mich vor ihn hingesetzt auf den Schreibtisch hehe und genau in dem moment als er mich kuesste kam Geliebte hinein und war sichtlich erschrocken wie ER naturlich auch .
Sie war stinksauer und fing dann naturlich an wie er mich den kussen kann nachdem ich ja so viele andern KERLE hatte usw :-[
oh mann da kamm so einige sachen raus ich sagte dazu nur das Ich es weiss das er und Sie was miteinander haben.
Mein Noch Mann sichtlich erschrocken und auch gleich das Sie ihm nichts bedeuted usw er mich doch liebt usw..ja ja das was man halt immer in so einer sache sagt wenn man erwischt wird.

Nun Geliebte war ausser sich und meinte trocken das Sie Ihn nicht kampflos aufgeben tut...ich sagte ihr nur brauch sie nicht Sie kann ihn haben den jemand der Fremdgehen tut und das schon ne ewigkeit ohne mein wissen (Habs per zufall herraus gefunden vor 1 woche ) tut brauch ich nicht .

Ende von lied war die Geliebte dachte er hat ne menge Kohle usw aber nicht er sondern ich hab Sie.

Er bereut es sagt er aber kann ich den noch vertrauen???

Beitrag von flatti 14.09.06 - 19:41 Uhr

Hallo,
dazu müsstest du schreiben, wie lange ihr schon verheiratet seid?

Es ist alleine deine entscheidung ob du ihm verzeihen kannst, aber vertrauen würde ich nicht mehr!!!!!!

Hast du dir schon mal überlegt, ob er dich nicht auch nur wegen deines erbes geheiratet hat...genauso wie seine geliebte denkt er wäre reich?

Und es gibt auch immer noch einen unterschied, ob man mal aus einer laune raus fremd gepoppt hat und es nur um sex ging. Oder ob man über einen längeren zeitraum eine geliebte hat, wo gefühle eine rolle mitspielen.

Ich würde ihn dafür hassen.... und warum willst du ihn nicht aufgeben?...was willst du nicht an ihm aufgeben? dass er dich hintergangen hat...und das schon länger?
Er hat dich doch schon lange aufgegeben....
Ich möchte nicht, dass mein mann aus mitleid mit mir zusammen bleibt.
Ich möchte dass er mit mir zusammen ist, weil er mich liebt und begehrt!
Ich weiß es ist leicht immer zu reden, wenn man nicht in der situation ist....aber mach die augen auf!!
gruß flatti

Beitrag von nick71 15.09.06 - 19:03 Uhr

"Es ist alleine deine entscheidung ob du ihm verzeihen kannst, aber vertrauen würde ich nicht mehr!!!!!!"

Und was soll ne Beziehung ohne Vertrauen bringen? Diese Bemerkung ist doch vollkommen sinnfrei...

Beitrag von truelovingirl 14.09.06 - 19:45 Uhr

>>>Er bereut es sagt er aber kann ich den noch vertrauen??? <<<

Huhu Du, das kannst nur du für dich entscheiden, ob du ihm das verzeihen kannst. Ich konnte es bei meinem Freund und es ist auch nicht mehr vorgefallen. Es gibt aber auch andere die immer wieder fremdgehen. Überleg dir ob du mit ihm für eure Beziehung kämpfen willst oder nicht.

LG Anka :)

Beitrag von nala666 14.09.06 - 19:45 Uhr

Schreib den Mann ab...Den würd ich ja........ oh mann da platzt mir ja die Hutschnur.... Ich finde es schon sehr verletzend für einen Partner wenn es mal passiert ist. ein einziges mal oder er betrunken war, aber auf Dauer betrogen zu werden und dann noch mal verzeihen.. neee niee im Leben.. Den würd ich so an die Wand brüllen dass man den danach von der Tapete abkratzen muss..

Deine Tour war cooler... Aber nimm ihn nicht zurück.. er hat dich aufs mieseste belogen und betrogen.. Und wenn sie da von irgendwelchen Gefühlen labert dann wird er ihr wohl auch den verliebten vorgespielt haben... Oder schlimmer er war/ist es.. Vergiss den Mann.. Das ist der Teufel... Bah.. wiederwertig solch ein benehmen..

Beitrag von bonovoxx 14.09.06 - 19:50 Uhr

das darf man nicht überbewerten. als mann steckt meist nur sexuelles interesse dahinter - ich weiß wovon ich rede.

mit der ehefrau verbindet ihn doch viel mehr.

ist doch auch klar,das er der geliebten einen vom pferd erzählt - damit sie schön die beine breit macht.

ich würd auch an der ehefrau festhalten - wenn sie so gut situiert ist..

Beitrag von agostea 15.09.06 - 07:46 Uhr

Ist ja mal interessant die Sicht mit den Augen eines Mannes zu betrachten....#augen

Meinst du das echt ernst ??? #schock

Gruss
agostea

Beitrag von flatti 14.09.06 - 19:57 Uhr

@ bonovoxx
ja eben...ich würde auch an der ehefrau halten wenn sie so gut situiert ist....
Das ist es ja!!!!
was hat das mit liebe zu tun...und scheinbar konnte er der ehefrau auch nur etwas vorspielen...des geldes wegen...das ist hier doch auch noch das thema... genauso wie er seiner geliebten gefühle vorspielt.
Jedenfalls überlegt mal was er seiner geliebten über seine frau erzählt hat!!
Man(n) sollte es nicht schön reden

Beitrag von bonovoxx 14.09.06 - 20:01 Uhr

schau mal - ich bin ein mann und sehe das ganze bischen rationaler als frauen.

wo ist denn da das drama ?

er hat bischen spass gehabt und um das zu erreichen,war er halt bischen unehrlich. Gut,ist nicht ehrenwert - aber auch kein weltuntergang.

sicher wird er es bei der ehefrau wieder gut machen und in paar tagen ist gras drübergewachsen.

die geliebte ist doch sowieso jetzt uninteressant - er hat bekommen was er wollte und gut.

Beitrag von flatti 14.09.06 - 20:13 Uhr

Na du bist mir ja der hammer...wenn ich mal ne frau poppen will und unbedingt mal rumbekommen möchte...okay dann erzähle ich ihr das blaue vom himmel.... aber es geht hier schon um eine geliebte .....von dauer..

Und so wie du hier schreibst bist du kein mann von traurigkeit..sondern nimmst sein verhalten auch noch in schutz!!

Und ob nach solcher aktion nach einpaar tagen das gras drüber gewachsen ist, wage ich zu bezweifeln.
Ich hatte auch schon mal so etwas erlebt.
Hatte eine beziehung zu einem 25 jahre älterem a...., welcher es immer nötig hatte...
Ich hatte dann mal so ne ahnung und bin zum hotel gefahren ( will das jetzt nicht näher erläutern)
hatte nach seinem zimmer gefragt, und stand davor ...keiner reagierte auf meine klopfzeichen...also ließ ich mir die tür vom zimmermädchen öffnen und siehe da??????? was fand ich vor?????? er und ne andere im bett.....
Und dann der spruch: schatz es ist nicht so wie du denkst! häääääää bin ich blind??? blöd???
naja auf jedenfall meinte sie dann auch noch es wäre nix vorgefallen, hätten nur zusammen übernachtet#augen, #kratz,
okay ich mir gedanken gemacht....hatte schon an mir gezweifelt und dachte egal...du liebst also vergibst.
Er kroch auf knien vor mir rum....konnte es aber trotzdem nicht lassen.
Also habe ich dann nach nem halben jahr die sache beendet denn mit vertrauen war da nix mehr.

für mich heißt es...einmal fremdpoppen immer fremdpoppen da wächst kein gras drüber

Beitrag von bonovoxx 14.09.06 - 20:53 Uhr

es gibt eben einen bestimmten schlag frauen,denen kannst du als mann erzählen was du willst - und gut ist.

da ist es reizvoll,das auszunutzen. denn es ist so einfach...
und grade in der berufswelt,wenn du den lieben langen tag zusammenarbeitest,baut sich schnell eine spannung auf der man kaum wiederstehen kann.

und manchmal dauert diese spannung eben ein wenig länger...

aber es ist nur sex - nix weiter. das braucht man nicht überbewerten. frauen sind da immer so empfindlich.

Beitrag von flatti 14.09.06 - 21:03 Uhr

Warum bist du eigentlich alleinerziehend?
so lese ich es aus deiner visitenkarte raus

Beitrag von bonovoxx 14.09.06 - 21:05 Uhr

warum interessiert dich das ? hat mit dem thema hier nichts zu tun.

Beitrag von flatti 14.09.06 - 21:26 Uhr

Okay..wollte nicht zu nah treten, aber dachte das sich damit vielleicht erklärt warum du so über frauen und treue denkst.

ich weiss ich bin eine ganz böse....grins;-)

na gut thema wirklich beendet...hat ja wirklich nichts hiermit zu tun...

und jeder hat halt seine eigene meinung, nur ich finde es halt einfach schade, dass du so leichtfertig mit dem thema umgehst und denke mir halt dass du scheinbar auf der ebene noch keinen schmerz erfahren hast und deshalb so darüber denkst.
also schönen abend noch

Beitrag von bonovoxx 14.09.06 - 21:28 Uhr

nein du bist keine böse - du bist eine sehr hübsche ! ;-)

ich gehe mit dem thema nicht leichtfertig um - ich beleuchte es nur aus einem anderen blickwinkel heraus.

dir auch einen schönen abend.

Beitrag von agostea 15.09.06 - 07:48 Uhr

Würd mich auch mal interessieren...schlechte Erfahrung gemacht oder was ??

Gruss
agostea

Beitrag von bonovoxx 15.09.06 - 11:09 Uhr

auch dir sage ich das gleiche - das gehört hier nicht zum thema...

auch wenn ich dich noch so cool finde...

bono

Beitrag von anita_kids 14.09.06 - 21:18 Uhr

*das blaue vom himmel* klar kein thema, männer eben, wenns um sowas geht...ABER das *meiner meinung nach* wirkliche übel ist, dass er vor seiner geliebten seine frau total schlecht gemacht hat, und das, wo er sie doch SOOO liebt ;-)
nein, das würde ich an ihrer stelle nicht auf mir sitzen lassen!

lg anita

Beitrag von bonovoxx 14.09.06 - 21:24 Uhr

das er der geliebten falsche dinge über seine frau gesagt hat,diente doch nur als mittel zum zweck.

da steckt nichts hinter und spielt keine rolle und ändert nichts an den gefühlen zur ehefrau.

sowas ist doch nur blabla um zum ziel zu kommen.

Beitrag von susanday 15.09.06 - 20:07 Uhr

Ach guter Mann wenn man nicht weiß was man erzählen soll, soll man den Mund halten oder besser die Finger über der Tastatur still.

Es nervt volle Kanne das hier Männer, nur um sinnentleert zu provozieren, ständig das Klischee vom "unterleibsgesteuerten Mann" bedienen, der ja nur "ein bischen Spaß haben wollte" (hört Ihr eigentlich öfters mal Roberto Blanco #gruebel )

Und liebe Damen, springt doch nicht wie die Furien auf jede ausgedachte "alle Männer sind Schweine-Geschichte" an die hier irgendein Kasper zum besten gibt.

LG
Susan

Beitrag von melissa202 14.09.06 - 19:58 Uhr

mein gott was für eine geschichte(filmreif)aber ich muss dir echt sagen du hast dich super gut verhalten hut ab!!!(ein stolz für die frauenwelt!!!)#cool

du kannst sicherlich noch ein paar nette spielchen spielen (du hast es ja drauf g) aber auf die frage ob du ihn noch eine chance geben solltest und ich denke wie du sicher selbst weisst klares nein denn vielleicht kannst du ihm das ja verzeihen aber vergessen wohl nie und ich glaube nicht das du das nötig hast!! und noch ein punkt ich hörte ganz klare geld geschichten raus und es scheint so als wenn er sich mit dingen brüstet die ihm nicht gehören......also stellt sich mir dazu noch die frage ist er tatsächlich jetzt so reumütig aus liebe zu dir oder aus liebe zum geld und firma denn so wie sichs anhört scheint er ohne dich " nicht viel zu sein.....also hmmm kannst das ja noch beobachten oder besser ihn sagen das du nicht weisst ob er dich liebt oder die frima und du ihm eine chance gibts dir das zu beweisen...hmm z.b (ich sag nur mal so)er soll sich einen anderen job suchen und einen patnerkurs machen außerdem mehr mit den kindern unternehmen und dann mal sehen.....das meinte ich ebend mit spielchen...;-) hört sich jetzt etwas wackelig an aber ich glaub du weisst was ich meine...beobachte du hast jetzt die karten in der hand du kannst sie wegwerfen ,auslegen oder neu mischen....;-)
lg mel.

Beitrag von oh nee 14.09.06 - 23:36 Uhr

Was für eine naive Antwort...

Beitrag von geisternella 14.09.06 - 20:04 Uhr

bist du dir sicher das dein mann vielleicht nur wegen deines geldes bei dir bleibt?und dein mann arbeitet in der firma deines vaters,klingt so als wäre er komplett abhängig von dir,der irre ich mich da?#gruebel

Beitrag von vorbei 14.09.06 - 20:20 Uhr

Nein mein mann und ich kennen uns schon von dem Sandkasten .
Seine eltern und auch die meinen sind beide gut situiert nur hat er leider keinen sehr gutten draht zu seiner famiele.
Es stimmt das ich halt etwas mehr geld besitze als er.

Ich habe jetzt erstmal eine Beziehungs-Ehe -pause eingelebt .

Bin doch auch noch jung erst 23 also habe ich ja das ganze leben noch vor mir.
Er soll erst mal wissen was er verliert .

#schein (rache kann manchmal so nett sein )

Beitrag von cateline 14.09.06 - 20:41 Uhr

Hallo,
bist du dir sicher das es Liebe ist zwischen Euch? Für mich klingt das nach Zweckgemeinschaft mit Machtspielchen und wenn du erst 23 bist würde ich ihn abschreiben.
Du kannst Dir ja mal match point anschauen. Ist ein super guter Film über genau das Thema.

Cateline

  • 1
  • 2