Danke für gestern! (mit 6 Monaten in die Kita)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dark_angelita 14.09.06 - 21:19 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich möchte euch ganz doll für Eure lieben Antworten von gestern abend danken!

Ich dachte ja, ich bekomme ganz viele aufmunternde Antworten ;-), aber die meisten waren ja dann doch eher dagegen, ein Baby so früh wegzugeben. Aber einige haben mich ja auch dazu ermutigt. Na auf jeden Fall habe ich gestern noch kräftig geheult und mit meinem Mann gesprochen. Er hat sowas von toll reagiert #herzlich und meinte, man kann ALLES rückgängig machen.

Wir wollten ihn ja eigentlich jeden Tag 5 Stunden in die Kita geben. Jetzt habe ich mir aber in der Nacht #gaehn den Kopf zerbrochen und habe einen Weg gefunden, ihn nur 3 x die Woche für 3 Stunden dort hinzugeben. Einmal kommt mein Mann früher heim, einmal passt meine Mama auf ihn auf und meine Kurse in der Uni sind nur vormittags. So kann ich ein halbes Semester studieren, ein bißchen arbeiten gehen und mein Süßer muss nicht so lange in die Kita.

Mit dieser Entscheidung bin ich sehr sehr happy #freu. Irgendwie habe ich gar nicht realisiert, dass ich noch was ändern kann, sondern wollte nur ein paar aufmunternde Worte von euch ;-). Es hat aber richtig was gebracht, dass ihr mir geschrieben habt und jetzt gehts mir wieder richtig gut :-) Und für meinen Süßen ist es so auch viel besser! #herzlich

Vielen lieben Dank nochmal! #blume
Eure Dani

Beitrag von landmaus 14.09.06 - 21:58 Uhr

Hallo Dani,

das ist ja super! Wie schön, dass ihr eine Lösung gefunden habt, mit der Du richtig glücklich bist#huepf.

LG,
die Landmaus + #baby (17 Wochen)

Beitrag von babyhuhn 14.09.06 - 22:15 Uhr

Hallo Dani!

Ich hab selbst eine Tochter mit 9 Monaten und kann mich total gut in dich hineinversetzen. Es ist verdammt schwer sein Ein und Alles so "einfach" abzugeben.

Ich habe das Glück meine Maria mit auf die Arbeit nehmen zu können. Ich bin nämlich Erzieherin in ner Krippe. Bitte denk nicht ich will hier groß aufsprechen, ich möcht dir nur nen kleinen Tipp geben: bring deinen Schatz zumindest die ersten Wochen jeden Tag in die Krippe und wenn nur für ein-zwei Stunden. Das ist total wichtig für den Eingewöhnungsprozess, er ist sonst ständig aus seinem Rhythmus geworfen. Wir machen es immer so, dass die Mamis die erste Zeit auch mit da bleiben können und gestalten den Abschied ganz behutsam. Wenn er mal eingewöhnt ist, sind 3 Tage kein Problem, bloß wie gesagt am Anfang wäre so ne gewisse Regelmäßigkeit gut.

Vielleicht macht dir noch ne Tatsache Mut: als Erziehrin verdient man weder fett Kohle noch kann man groß Karriere machen. Den Job tut man einfach aus Liebe zu den Kindern, mit viel Idealismus und Herzenswärme!!

Ich wünsch euch einen guten Start und lieben Gruß

Micha mit Maria (*22.12.05)