mein chef hat nen doppler, kann man damit herztöne...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aw1000 14.09.06 - 21:47 Uhr

mein chef hat ein doppler, mit dem er immer die fußpulse der patienten sucht und dann kommt so ein lautes rauschen und man kann dann halt das geräusch hören, wenn das blut durch die adern gepumpt wird

meint ihr, daß ich damit auch mal die herztöne hören kann?

wo muss ich das dann dranhalten?

bin jetzt 29.ssw, das baby liegt mit dem kopf nach unten.

Beitrag von bibi0710 14.09.06 - 22:07 Uhr

Hallo,

rein theoretisch würde das sicher gehen... Aber sicher bin ich mir auch nicht. Ich glaube aber nicht, dass es eine Unterschied gibt zwischen einem Doppler für Gynäkologen und anderen Ärzten #kratz Vielleicht probierst du es morgen mit deinem Chef einfach mal aus, wenn er so nett ist!?

LG
Berit, die es seit 10.08.2006 schon hinter sich hat (Ergebnis davon in VK)

Beitrag von dreamy78 14.09.06 - 22:49 Uhr

Hallo!
Denke ein normaler Doppler unterscheidet sich kaum von den Geräten die Hebammen auch benutzen um die Herztöne abzuhören (jedenfalls sieht das meiner Hebamme genauso aus wie ein Fußpuls Doppler) Probier´s halt mal. Würde es so knapp unterm Nabelbereich mal probieren, mittig oder aber auch seitlich je nachdem wie das Baby gerade liegt!#Bei meiner letzten Hebammenuntersuchung waren die Herztöne schon erstaunlich laut, das war so in der 26. SSW. Dürfte nicht zu überhören sein!
Viel Spaß!
LG Dany+#baby 30. SSW

Beitrag von buzzelmaus 14.09.06 - 23:02 Uhr

Hallo,

würde sagen, daß müßte gehen. Allerdings würde ich es nicht machen. Bei mir hat die Plazenta ab mit der SS nicht mehr so gut gearbeitet und es wurden dann auch immer mehr Untersuchungen mit dem Doppler gemacht. Aber die Ärzte (meine FÄ und die im KKH) haben mir erklärt, dass sie nur so viele wie nötig machen, weil die Strahlen (wie beim Ultraschall) auch das Kind treffen. Und es soll nicht mehr als nötig ausgesetzt werden.

Ich kann verstehen, daß es spannend ist, aber der Gesundheit meiner Maus zuliebe, würde ich es nicht machen. Wir haben von einer Freundin so ein Gerät mit Kopfhörern geschenkt bekommen. Das Gerät hast Du auf den Bauch gelegt und die Kopfhörer aufgesetzt. So konnte ich auch immer Emilys Herz schlagen hören.

Alles Gute und noch eine schöne Kugelzeit

Susanne + Emily Fiona *05.08.05