Kalkhaltiges Wasser

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von julii 14.09.06 - 21:50 Uhr

Hallo Zusammen,

wir haben sehr kalkhaltiges Wasser.

Nach dem Abkochen sieht man richtig die Kalkflocken#schock.

Habe nun mal Humana Babywasser gekauft aber 1.5 Liter kosten 0,95 EUR#augen.

Wie ist das bei Euch und benutzt Ihr Babywasser?

#danke

Lg Nicole mit #baby Finn *18.07.2006#huepf

Beitrag von sternchen1503 14.09.06 - 21:58 Uhr

Hallo,

wir haben auch sehr hartes Wasser.München ist dafür bekannt#augen.

Ich habe momentan das Babywasser von Rossman. 1 Liter 0,49€.
Ich schaue aber demnächst mal nach Mineralwasser. Vielleicht ist das noch günstiger.
Habe ja das Ökotest-Heft da. Da sind ganz viele Babywasser getestet wurden.#freu

LG
Katja+Noah Etienne *24.3.2006

Beitrag von regeane 14.09.06 - 22:00 Uhr

Hi Du!

Ronja bekommt von Anfang an abgekochtes Leitungswasser, das hier im Großraum München extrem kalkhaltig ist. Der KiA sieht da keine Kontraindikation...
Zwischendrin habe zum Trinken ich auch Mineralwasser benutzt, das kaum Kohlensäure hat (Adelholzener sanft) und die dann rausgeschüttelt, genauso kann man auch stilles Mineralwasser geben, das natriumarm ist (steht meißtens "für die Zubereitung von Babynahrung geeignet" drauf), das ist viel günstiger! Ronja mochte das nämlich mal ne Zeit lang lieber als Leitungswasser.


Grüßle,
Regeane