Riesensprünge in 3 Monaten! Normal?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cvycg 14.09.06 - 22:17 Uhr

Hallo an alle "erfahreneren" Mamas mit älteren Kindern,

mein Sohn Ruben (22 Monate) war schon immer ein fixes Kerlchen. Mit 6 Monaten konnte er gut krabbeln, mit 11 Monaten freihändig laufen. Gesprochen hat er bis vor 3 Monaten kaum. Ich meine, beides wäre ja zu viel verlangt, laufen und sprechen.

Allerdings macht mir seine Entwicklung in den letzten 3 Monaten Sorgen.

Seit Juni ist er auf einmal zum richtigen Plappermaul geworden. Er spricht auf einmal so viel, erzählt mir was ihm passiert ist, sagt mir wenn es ihm nicht schmeckt usw. Ich kann mich mit ihm sehr gut unterhalten, auch wenn er die Wörter abkürzt oder falsch auspricht.

Er hat auf einmal angefangen bis 3 zu zählen, erkennt also zahlen!

Auch in der Motorik hat er sich in den letzten 3 Monaten stark entwickelt. Kann sogar den Fernseher + Reciver an und ausmachen!! #schock

Ich könnte fast meinen, in den letzten 3 Monaten ist er geistig und motorisch um 1 Jahr gewachsen.

Sind solche großen Sprünge normal? Kommt jetzt dann ein Stop oder geht das so schnell weiter?

Für eure Erfahrungen vielen Dank im voraus.

Cristina und Ruben (22 Monate) + #ei (9. SSW)

Beitrag von beethoven2000 14.09.06 - 23:16 Uhr

Hallo Cristina!
Ich denke, dass liegt, wie du schon geschrieben hast daran, dass dein Sohn erstmal in der Motorik seine starke Entwicklung hatte und jetzt ist erstmal die Sprachentwicklung dran. Kinder können sich ja nicht auf allen Gebieten gleichzeitig entwickeln und die Entwicklung verläuft ja meist in Schüben. Ist doch super, dass er jetzt soviel plappert! Und mit dem Zählen das ist auch "normal". (Meine Tochter ist 18 Monate und zählt von 1 bis 10). Jedes Kind hat seine individuellen Stärken!
Gruß
Yvi

Beitrag von rike29 15.09.06 - 06:43 Uhr

Hallo Cristina!

Freu dich über diese tolle Entwicklung und genieße es, ohne dir Gedanken zu machen. Solche Sprünge sind vollkommen normal.
Amelie (17 Monate) hat sich vor allem motorisch viel Zeit gelassen bis sie 1 Jahr alt war. Dann ging es in kürzester Zeit, dass sie krabbelte, sich zum Stehen hochzog, wenige Wochen später lief und überall hochkletterte. Dies alles passierte innerhalb von 7 Wochen. Gesprochen hat sie schon recht früh, aber nur einzelne, wenige Wörter. Nachdem sie laufen konnte, explodierten plötzlich auch ihre sprachlichen Fähigkeiten und mittlerweile spricht sie Vierwortsätze und wir mussten aufhören zu zählen, wieviele Wörter sie spricht.

"Zählen" kann Amelie auch, aber das ist noch kein wirkliches Zählen, sondern vielmehr auswendig gelerntes Hersagen bzw. die Ziffer als Bild erkennen. Kann Ruben denn, wenn du ihm 3 Äpfel hinlegst, diese zählen? Erst dann würde man tatsächlich vom eigentlichen Zählen sprechen.

Aber freu dich, dass er so ein pfiffiges Kind ist und sich so toll entwickelt!

Liebe Grüße
Ulrike

Beitrag von visilo 15.09.06 - 11:03 Uhr

Sei doch froh das es so super läuft bei Euch, Lukas ist auch 22 Monaten, mit 9 Monaten konnte er sich noch nicht mal alleine umdrehen dann ging alles Schlag auf schlag und mit 11,5 Monaten leif er frei und nach 2 Wochen sogar sicher. Mit 15 Monaten ist er überall raufgeklettert ( und runtergefallen;-)#augen) aber mit dem Sprechen läßt er sich wohl noch Zeit ( ca 15 Wörter bis jetzt) Im Moment liebt er es am Computer zu sitzen und sich Fotos anzusehen, das kann er alleine wir schalten nur das Gerät an, er öffnet sich selber seine Dateien und schaut die Bilder durch. Auch liebt er es mit seinem Hocker von Lichtschalter zu Lichtschalter zu wandern um diese an und aus zu schalten. Nun hoffen wir nur noch das es mit dem Sprechen bald losgeht;-).

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von biggi81 15.09.06 - 13:00 Uhr

Hallo,

vielleicht hilft Dir das ja weiter:

http://www.babyundfamilie.de/Sprechen-im-2-3-Lebensjahr-Achtung-Sprachexplosion-Sprechen-lernen-A050805ANOND008921.html

Biggi mit Philip (*25.06.2005)