Warum will ER keinen Sex mehr???

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von cybergirlsh 14.09.06 - 22:42 Uhr

Hallo!
Das #sex leben meines Schatzis und mir ist in der letzten Zeit relativ rede und ich weiß nicht warum. Vor einiger Zeit konnte ich wenigstens immer nochmal 1x pro Woche rausschlagen, was ja eigentlich schon wenig ist, dinde ich, aber nun ist das auch schon zuviel verlangt. Er hat überhaupt keinen Bock mehr, geht abend immer früh zu Bett, weil er immer so früh auftshene muss. Wann soll man da auch #sex haben? Ich doch alles scheiß und am Wochenende macht er zu Hause viel, steht trotzdem früh auf und geht dementsprechend auch immer wieder früh zu bett. Es ist doch einfach:-[ !!!
Normalerweise ist es doch immer so, dass die Manner wollen und die Frauen mal keinen Bock haben. Aber so? Wann soll man so mal ein #baby machen? Hat mal irgendwer nen guten tipp für mich. Ich meine, ich bin ja nun nicht ganz blöd. Aber er ist nunmal ein ganz ruhiger.
HILFE!!!
LG,
cybergirl #schwitz

Beitrag von leben082005 14.09.06 - 22:47 Uhr

Hi cybergirl!
Ich verstehe dich so gut, denn mir geht es haar genau so wie dir!
...mein Posting ist eins unter deinem...

Lg und viel erfolg!
Lena

Beitrag von tweety74 14.09.06 - 23:10 Uhr

er ist vor dir auf der flucht. war bei meinem ex auch so.

Beitrag von cybergirlsh 14.09.06 - 23:14 Uhr

:-[Vielen Dank, sehr aufmunternd

Beitrag von cracker 14.09.06 - 23:42 Uhr

Hi
Ich denke, dass es einen Grund dafür geben muss, dass seinerseits kein "Bock" mehr da ist. Natürlich verändert sich das sexuelle Verhalten/Verlangen mit der Zeit. Doch ich finde ebenso, dass ein auf fast 0 reduziertes Sexualleben, vor allem wenn es einseitig ausgelöst ist, ein echtes Problem werden kann. Ich kann da aus Erfahrung reden/schreiben. Stress und so können tatsächlich bewirken, dass man (und frau) nicht mehr so mag. Doch allzuoft wird der Stress vermutlich einfach vorgeschoben.
Ich denke, das lässt sich erstmals nur über intensive Gespräche diagnostizieren. Sag deinem Liebsten, wie du dich fühlst, was das alles in dir auslöst. Wenn ihm etwas an dir liegt, reagiert er in irgendeiner Form. Oder er erklärt sich bereit, gemeinsam etwas zu unternehmen. Manchmal muss man das Gegenüber etwas in die Zange nehmen. So wars zumindest bei mir. Erst das hat den Stein ins Rollen gebracht.
C

Beitrag von hinna24 14.09.06 - 23:42 Uhr

Hi,

legt ihr es darauf an ein Kind zu zeugen? Falls ja, kann es doch sein, dass er sich aus irgendeinem Grund anders überlegt hat und es nicht sagen möchte um Dich nicht zu enttäuschen.

Alles was Du so schreibst, hört es sich danach an, dass er sich vorm Sex drückt. Jetzt müsste nur noch klischehaft ein: "Schatz lassen wir das mit dem Sex, ich hab Migräne" von ihm kommen.......

Wenn also eine Verführung nach allen Regeln der Kunst nichts nützt, ist bei ihm wirklich etwas faul#kratz

Beitrag von 11091980 15.09.06 - 09:06 Uhr

Hi cybergirl,

hast du denn schon mal versucht mit ihm zu reden ?
Vielleicht hat er ja ein Problem was er dir nicht erzählen kann ?
Vielleicht zu viel Stress auf der Arbeit ?
Das könnten schon Faktoren sein..

Also ich würde dir empfehlen mit ihm ganz offen zu reden und ihm deine Bedürfnisse zu erklären..


LG,

Desy

Beitrag von judith81 15.09.06 - 11:17 Uhr

Vielleicht weiß er, dass du ein Kind jetzt möchtest und fühlt sich überfordert, da es jetzt sofort sein muss?
Lg
Judith

Beitrag von cybergirlsh 15.09.06 - 20:53 Uhr

Hm, also mit dem Kinderwunsch sind wir uns eigentlich beide einig und haben da auch schon drüber egredet und er ist da auch meiner Meinung. Aber ich weiß nicht, was er hat, Stress auf der Arbeit glaub ich nicht, er ist mit seinem Chef allein, und die beiden verstehen sich ganz gut. Es passt einfach zeilich nicht und seit ungefähr einem Jahr sehen wir uns abends auch meistens nur noch ca.45 min am Tag, da ich immer erst um 20:30 von der Arbeit komme und er um 21:15 zu Bett geht. in dieser Zeit wird dann noch gegessen und schnell das aktuellste ausgetauscht. Aber was soll ich machen, man ist froh, wenn man heutzutage einen Job hat, oder?

Beitrag von projekt_schlumpf 15.09.06 - 21:12 Uhr

Also ich gebe meinen Vorrednerinnen Recht, er könnte auf der Flucht sein, entweder vor Dir oder vor dem Papawerden.

Möglich ist aber auch, dass er einfach zuviel arbeitet. Ich habe dazu eben erste eine passende Antwort gepostet.

Moment...

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=38&tid=569527&pid=3671447

So...

Sei Dir im Klaren darüber, dass die Libido eines Mannes, ein sensibles Kerlchen ist und sich gerne verdürckt, wenn der Mann viel arbeiten muss.
Dagegen hilft Urlaub und eine süße Verführung durch die Angebetete.

LG kjw

Beitrag von rumpeli 15.09.06 - 23:08 Uhr

Hallo,

bin leidensgenossin, hab mich so auf heut abend gefreut weil ich mir eingebildet habe es könnte ein es sein und mein mann wollte sich heut lieber betrinken und ist auch noch weggegangen ohne mir zu sagen wohin. Super jetzt säuft er irgendwo und fährt wohl auch noch betrunken heim. Klasse.
Erzählst du ihm das du ein baby möchtest??? Ich sag schon gar nix mehr aber irgendwie denke ich weiß er es, ich bin so enttäuscht.
Ganz liebe grüße