ich kann gar nimmer :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mary_joana 14.09.06 - 23:38 Uhr

hallo ihr lieben,

ich muss mal bissl rumjammern. hab so hammer rückenschmerzen. seit bestimmt 2 wochen sind die so extrem, das ich kaum was machen kann. das fängt am nachmittag an und steigert sich bis abends, dann tuts mir sogar im liegen richtig weh. es hilft auch keine massage dagegen. habt ihr noch tipps was ich machen kann. ich bin am verzweifeln, wenn das noch über 2 wochen so gehen soll dann dreh ich voll durch.#schmoll#schmoll#schmoll#schmoll

lg mary jo(38ssw)

Beitrag von pfauli 14.09.06 - 23:47 Uhr

Hi Mary,

ich bin zwar noch lange nicht so weit wie Du, habe aber auch extrem mit meinem Rücken und in letzter Zeit besonders mit dem Ischias und dem Hüftbecken zu tun. Mir hilft es immer ganz gut (auch wenn´s nur für ein paar minuten ist), mich auf alle viere hinzuknien und den Bauch mal hängen zu lassen. Das entspannt mich so dermaßen das ich am liebsten den ganzen Tag in dieser Position verbringen könnte ;-)

Ansonsten habe ich auch keine weiteren Tips für Dich.

Liebe Grüße
Pam + Krümelboy 31.SSW #blume

Beitrag von hinna24 14.09.06 - 23:57 Uhr

oh ja........

DAS kenn ich mehr als gut. Bin mitlerweile ET + 3 und AUA. Mein Rücken ist nur noch eine Schmerzzone und ich mag nicht mehr#heul

Was mir richtig hilft ist BADEN #freu, ein Segen für schwickenden und schmerzenden Bauch und Rücken.

Was mir auch geholfen hat (geht mitlerweile leider nicht mehr) ist auf den Rücken liegen und das Becken auf den Boden drücken, so dass unter dem Körper kein Platz zum Boden ist.

Wenn Du es mit Deiner Kugel hinbekommst, hilft vielleicht auch auf den Boden setzen, die Beine anwinkeln und die Schultern (also nur ungefähr) auf die Kniee legen und die Arme über den Füßen baumeln lassen (entlastet die Wirbelsäule).


hoffe Dir hilft davon etwas.


lg Hinna

Beitrag von mary_joana 15.09.06 - 00:08 Uhr

danke euch beiden für eure antworten. ich hab schon so vieles ausprobiert was ihr mir geschrieben habt, bis auf das bad. da werd ich mir mal schnell noch eins gönnen, vielleicht bringt das ja was. wisst ihr ob man da auch was mit akkupunktur oder irgendwie sowas machen kann???

also danke nochmal und euch noch alles gute.

Beitrag von pfauli 15.09.06 - 00:14 Uhr

Sorry, aber mit Akupunktur kenn ich mich überhaupt nicht aus.
Wünsche Dir auf jedenfall ne gute Besserung.

LG
Pam

Beitrag von leoniem 15.09.06 - 03:01 Uhr

Hallo!

Also ich denke dass es bei dir der Ischiasnerv ist, der gern in der SS durch die Grösse des Kindes eingeklemmt ist...
Und ja dagegen kann Akkupunktur wunderbar helfen...
Ich bin zwar in der 36.SSW hab aber nicht viele Probleme mit den Rückenschmerzen, nur wenn ich viel mache dann merke ich es schon...
Bei mir hilft da auch meist ein Bad und dann ins Bettchen...

Ich hab das mit der Aku nicht selbst ausprobiert aber ne Freundin von mir und es hat ihr wirklich super toll geholfen...
Probiere es doch mal aus, falsch machen kannst du dabei eh nichts...Aku soll in der SS ja sehr gut sein...

LG und gute Besserung
Leonie 36.SSW

Beitrag von plda0011 15.09.06 - 07:26 Uhr

Ich bin bis vor paar Tagen ziemlich viel schwimmen gegangen.

Das stärkt die Rückenmuskulatur und entspannt ziemlich (mich zumindest). Muss auch garnicht anstrengend sein, eher gemächliches Brustschwimmen - besser wäre eigentlich Rückenschwimmen, aber das kann ich nicht. Jedenfalls hatte ich die ganze SS nur sehr wenig Rückenschmerzen...

Ausserdem ist die Haltung unheimlich wichtig hab ich gemerkt. Bei mir merk ich das jedenfalls sehr. Denn wenn ich doch mal was am Rücken hab ertappe ich mich meistens dabei, dass ich im Hohlkreuz rumlaufe. Wenn ich dann den Rücken wieder gerade mache (bzw. das Becken nach vorne schiebe - so nannte es die Hebi) wird's besser...

Alles Gute noch!
Dagmar (ET -2)