Ich brauche Eure Hilfe!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tina_wagner 15.09.06 - 08:01 Uhr

Hallo Mädels,

meine Freundin und Kollegin hat im November ET. Bei uns in der Firma ist grad wieder schlechte Stimmung, mit neuem Vorstand und der Ankündigung neuer Entlassungen.

Gestern bekomme ich von ihr einen Anruf, man habe ich einen Aufhebungsvertrag angeboten!! #schock Dabei ist sie eh nur noch eine Woche in der Firma und geht dann schon in den Mutterschutz.

Als Schwangere hat man aber doch einen Kündigungsschutz!? Wer kennt sich mit sowas aus, hat selbst solche Erfahrungen gemacht und kann mir Tipps geben??

#danke für Eure Hilfe!!

LG und eine schöne Kugelzeit!
Tina

Beitrag von lilu510 15.09.06 - 08:05 Uhr

Guten Morgen Tina,

das dürfen die gesetzlich nicht. Probieren tun sie es aber immer wieder - leider.
Sie soll auf keinen Fall unterschreiben und am Besten gleich zu nem Anwalt gehen - da wird von der Firma auf jeden Fall was nachkommen...

LG
Nadine +#baby

Beitrag von buffydf 15.09.06 - 08:06 Uhr

sie soll bloss nicht unterschreiben sie hat kündigungsschutz.
das ist eine frechheit was der arbeitgeber da macht.
der arbeitgeber spielt hier gerade mit der unwissenheit der schwangeren und das ist eine unverschämtheit also ich platze gleich.

alles liebe buffy

Beitrag von lisamarie 15.09.06 - 08:06 Uhr

Hallo Tina,

na das ist ja eine Frechheit :-[

Bloss nicht drauf einlassen ! Die können ihr gar nichts :-(

Nichts annehmen, nichts unterschreiben. Sie steht absolut unter Kündigungsschutz.


LG Lisamarie