Clomi-Zyklus - Wann testen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von joya77 15.09.06 - 08:21 Uhr

Hallo Ihr,

bin im 49. ÜZ.

Stecke nach FG im April 06 wieder im 1. Clomizyklus. Meine letzte Mens war am 18.08., am 01.09. wurde ES ausgelöst.

Ab 03.09. nehme ich Utrogest (3 x1) oral (vaginal traute ich mich nicht, konnte mir nicht vorstellen, dass dieses Kügelchen an Ort und Stelle bleibt, sorry).

Meine FÄ war im Urlaub, als ich zur Folischau war, deshalb sind leider ein paar Fragen offen geblieben.

Ich dachte, ich nehme Utrogest noch bis 17.09. und am 18.09. früh morgens wollte ich testen und wenn Test positiv, nehme ich Utrogest weiter und wenn Test negativ setze ich Utrogest ab. Oder?

Utrogest nehme ich nämlich zum ersten Mal, habe daher noch keine Erfahrungen damit.

Übrigens seit dem 11.09. habe ich immer wieder ein Ziehen im Unterleib, mal rechts, mal links. Ich bin mir total unsicher, wie es ausgehen wird.

Nun zur eigentlichen Frage: Ist Test am 18.09. o. k. oder ist das noch zu früh?

Danke schon mal im voraus.

#herzlich joya

Beitrag von schnubbelfrau25 15.09.06 - 08:33 Uhr

Guten Morgen

Wieviel Utrogest hast du bekommen??

Ich nur N1 30 Stück

Ich soll vom 15-25 ZT 3 mal 1 nehmen...

Ich nehme es auch ganz normal mit Wasser :-)

Beitrag von joya77 15.09.06 - 08:52 Uhr

Hallo Du,

also von meiner FÄ hatte ich vor Beginn der Behandlung auch nur 30 Stück bekommen. Sie sagte aber wenig zur Einnahme.

Als ich dann zur Folischau war und die Vertretung mir sagte, ich soll mit Utrogest einen Tag nach Auslösen von ES, am 03.09., mit 3 Tabletten am Tag, beginnen, bemerkte ich, dass ich ja so gar nicht bis zum Ende (zum NMT) komme, sie meinte, ja stimmt und hat mir deshalb nochmal 30 Stück verschrieben. Deshalb würden sie nun noch bis nächste Woche Freitag reichen.

Aber da Utrogest wohl die Mens verhindern kann, obwohl keine SS eingetreten ist, muss man ja rechtzeitig testen, dachte ich zumindest, um es dann entsprechend abzsetzen.

Schön, dass Du es auch so einnimmst, ich hatte schon Panik, weil man immer liest vaginal wirkt es wohl besser.

Viele Grüße

#herzlich joya

Beitrag von schnubbelfrau25 15.09.06 - 09:00 Uhr

Mein Fa hat mir auch nicht wirklich viel gesagt, zum Utrogest.

Hab dann hier im Forum nachgefragt, und viele fragen konnten geklärt werden!!


Naja ich warte mal ab, vielleicht hift es ja!

Ich drück dir die Daumen....