Was ich schon lange mal wissen wollte

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von moonerl 15.09.06 - 09:26 Uhr

Hallo,

wo habt ihr eure Kleinen im Auto ??

früher gab es ja noch keine Airbags und da war es ganz normal, das die Kleinen in ihrem Babysitz auf dem Beifahrersitz waren.

Nun haben wir ein Auto mit Airbag und ich bin tierisch nervös geworden, als mein Kleiner zuerst hinten war. Ich sah ihn nicht und wußte garnicht wie es ihm geht und was er macht. Ständig fragte ich meine Großen, was macht euer Bruder ??
Ganz schlimm wurde es, als er angefangen hat zu weinen.
Ich konnte überhaupt nicht entspannt Autofahren.
Wir haben dann den Airbag abgeschaltet und seitdem ist mein Kleiner neben mir auf dem Beifahrersitz und wir beide sind sehr entspannt dabei. Manchmal brauchen die Kleinen ja nur den Finger der Mama und schon ist Ruhe oder schnell Schnuller geben.

Vor längerer Zeit hatte ich mal einen Leihwagen und da mußte Stefan nach hinten auf die Rückbank. Wir hatten einen Arzttermin. Als wir beim Arzt waren fragte mich meine Tochter, und was ist mit Stefan ??
#schock ich hatte ihn ihm Auto vergessen #schock#schock
*gottseidank* hat er noch geschlafen, als ich ganz schnell zum Auto gespurtet bin.

Grüßle von Moonerl, die mit ihrem Kleinen neben sich viel sicherer fährt :-)

Beitrag von arwen111 15.09.06 - 09:30 Uhr

Wenn ich alleine mit Nele unterwegs bin,hab ich sie auch neben mir auf dem Beifahrer(mein Mann hat den Airbag abgeschaltet),sonst sitze ich(oder mein Mann,oder meine Mama)mit ihr hinten.
LG,Antje+Nele,heute 12 Wochen

Beitrag von lui78 15.09.06 - 09:33 Uhr

Hi Moonerl,

ich bin auch nervös geworden, genau aus den gleichen Gründen: man sieht den Zwerg hinten nicht...

Dennoch habe ich ihn weiterhin hinter dem Beifahrersitz und der Clou dabei: hane einen Spiegel montiert, sodass ich immer sein gesicht sehe, ob er schläft oder ob er kuckt, oder oder oder...

gott sei dank hatt ich es nur einmal, das der kleine furchtbar geschrien hat (im Stau!!) und dann ist man echt hilflos, ich konnte ihn nicht beruhigen, aber auch wenn er vorne sitzt denk ich ist das schwierig #kratz

Liebe Grüsse
von Lui & Luis, bald 4 Monate #freu

Beitrag von schnutchen1980 15.09.06 - 09:34 Uhr

Hi Moonerl,
ich hab den MaxiCosi auf der Rückbank hinterm Fahrersitz. Hab mal in ner Statistik irgendwo gelesen das der Beifahrerplatz der für Unfälle anfällgste Platz sei. Auf den Platz vorn neben mir wäre für mich nix da hätte ich mein Auge weniger auf der Straße als immer auf meinem Baby. Jamie ist recht Umgänglich beim Autofahren und schläft dabei. Wenn doch mal Babyalarm vom Rücksitz tönt lässt er sich leicht mit dem Schnuller versöhnen und mein Auto ist klein da kann ich an der Ampel hinter mich greifen und Schnulli stecken.
Liebe Grüße
-Steffie-

Beitrag von bianca153 15.09.06 - 09:36 Uhr

Hallo

Ja, eigentlich sollten die kleinen hinten sitzen. Aber wir selber haben unseren kleinen vorne sitzen. Der Airbag ist ausgeschaltet, also kann da eigentlich nix mehr passieren.

Wir haben ihn vorn sitzen, weil :

1. Weil der Gurt hinten für die Schale zu kurz ist
2. Wenn er hinten sitzen würde, dann entgegen der Fahrtrichtung und da würde ich ihn überhaupt nicht sehen und könnte nicht reagieren wenn was wäre
3. Ich auch sicherer fahre, wenn er vorn sitzt, da ich ihn sehe.

LG Bianca

Beitrag von schnutchen1980 15.09.06 - 09:46 Uhr

Hi Bianca,

Du schreibst "entgegen der Fahrtrichtung" sitzt Dein Baby dann nicht in einem MaxiCosi? Drehst Du den, falls doch, vorne dann um oder wie ? Bin grad etwas verwirrt #gruebel
Liebe Grüße
-Steffie-

Beitrag von bianca153 15.09.06 - 10:07 Uhr

Hallo Steffi

Vielleicht habe ich mich ein wenig blöd ausgedrückt.

Doch, mein Baby sitzt in einer Babyschale.

Auf dem Beifahrersitz sitzt er entgegen der Fahrtrichtung, also er schaut auf die Rückenlehne. Habe ihn so immer im Blick und könnte eingreifen, wenn was wäre.

Wenn ich ihn hinten mit der Babyschale anschnallen würde ( was ja nicht geht, da der Gurt zu kurz ist ) würde er auch entgegen der Fahrtrichtung sitzen / liegen , also er schaut dann zum Kofferraum.

Wenn ich dann fahre, würde ich ihn nicht sehen und könnte auch nicht eingreifen. das habe ich damit gemeint.

Gruß Bianca

Beitrag von schnutchen1980 15.09.06 - 10:58 Uhr

aaaah #danke Bianca, nu hab ich´s verstanden.

Mensch ihr müsst aber alle riesen Autos haben, meine Mutter hat nen Kombi und selbst da kann ich ohne Probleme nach hinten langen und den Schnuller geben.

Vielleicht sind meine Arme/Finger auch einfach zu lang..Langfinger ?! #kratz

Liebe Grüße
-Steffie-

Beitrag von vonrogall 15.09.06 - 09:40 Uhr

Hallo!

Unsere Kinder sitzen grundsätzlich hinten. Egal ob Airbag oder nicht oder augeschaltet.

Auch ein ausgeschalteter Airbag kann aufgehen! Und was dann mit den Kiddies passiert, ist der Horror! Meiner Cousine ist das passiert. Gottseidank nicht mit Kind im Sitz! Sie wurde an der Ampel auf ein Auto drauf geschoben und da ging der ausgeschaltete Airbag auf. #schock Die hatten ihn extra in der Werkstatt ausschalten lassen, wegen dem Autositz. Und der Babysafe/Maxi Cosi wie auch immer wurde mit voller Wucht gegen den Sitz gedrückt. Trotz Bügel. Das war alles verbeult.

Nein, das muss nicht sein!

Kinder gehören meiner Meinung nach hinten ins Auto! Sicherheit geht vor allem!

Grüße
Caddy mit Mann, Sophie (*19.11.2002) & Yvette (*02.02.2006)

Beitrag von moonerl 15.09.06 - 09:51 Uhr

Hallo,

Richtig: Sicherheit geht vor allem !!

Nur wenn die Autofahrerin (ich) zum Sicherheitsrisiko wird, wenn ihr Kleiner hinten ist und er muß nicht mal schreien. Dann ist es für mich und für die anderen Autofahrer viel sicherer, wenn mein Kleiner neben mir ist.

Ich fahr ein großes Auto, ich kann nicht nach hinten greifen, wenn irgendwas ist.

Ansonsten gebe ich dir vollkommen Recht, Kinder gehören angeschnallt (!!) in einem Kindersitz auf die Rückbank.

Grüßle :-)

Beitrag von vonrogall 15.09.06 - 10:43 Uhr

Ich wollte dich nicht angreifen!!!

Deshalb ja auch kein Kontra als "Art des Inhalts" (wenn du verstehst ;-) ).

Ich kann dich verstehen, wenn du sagst, dass es dir dabei nicht gut geht, wenn du den Kleinen hinten hast und du deshalb diesen Kompromiss gewählt hast. Hast recht: Besser diesen Weg als eine Gefahr für sich, die Kinder und die anderen Verkehrsteilnehmer!

Nur ich habe gesehen, was ein ausgeschalteter Airbag alles anrichten kann. Daher bin ich da immer sehr, sehr skeptisch.

Ansonsten dauert es ja nicht mehr lange und du hast einen anderen Sitz, in den du mehr Vertrauen hast, da er ja dann in Fahrtrichtung ist und du die Kiddies besser im Blick hast. :-)

Grüße aus dem #sonne igen Sauerland
Caddy mit Mann, Sophie (*19.11.2002) & Yvette (*02.02.2006)

Beitrag von fassko 15.09.06 - 09:54 Uhr

Hallo Moonerl!

Bei uns sitzen damals Elena und auch jetzt Manuel immer nur hinten im Auto.

Da die Babyschalen ja bekanntlich entgegen der Fahrtrichtung festgemacht werden und auch uns es nicht gefiel das wir nichts sehen konnten haben wir uns einen Spiegel so befestigt das wir die kleinen in der Babyschale immer im Blick hatten bzw. noch haben.

Damit haben wir gute Erfahrungen gemacht.

Als wir mit Elena damals mit dem Auto in den Urlaub gefahren sind habe ich mich mit nach Hinten gesetzt um mich mit Elena während der langen Fahrt beschäftigen zu können.

Das würde jetzt auch nicht mehr gehen da wir 2 Kinder hinten haben. ;-)

LG Andrea mit Elena *21.02.03 und Manuel *07.07.06

Beitrag von ramona2405 15.09.06 - 10:02 Uhr

HI,

in unserem alten Auto hatte ich Aylin anfangs immer vorne. Ich konnte so beruhigter fahren. Mittlerweile haben wir aber ein neues und Aylin sitzt hinter dem Beifahrersitz. Ich ware etwas unruhiger weil ich nicht weiß was sie macht und ich kann sie nicht sehen, und wenn sie weint kann man nicht mal schnell schauen.

Aber wenn ein Airbag vorne ist der nicht abgeschaltet ist ist immer noch der sicherste Platz der hinter dem Beifahrer.

LG Ramona und Aylin (*18.05.2006)

Beitrag von chantalele 15.09.06 - 11:44 Uhr

Hallo,

ich arbeitete auf einer Intensivstation und habe leider öfters miterleben müssen, was passiert wenn sich Mütter nach ihren Kindern umdrehen oder von ihnen auf dem Beifahrersitz abgelenkt werden.
Mein Sohn liegt in seiner Babyschale hinter dem Fahrersitz, das ist der sicherste Platz (ausser beim Aus- und Einsteigen). Wenn er quängelt oder weint fahre ich an der nächsten Möglichkeit rechts ran und schaue was er hat. Normalerweise ist er ein sehr zufriedener Autofahrer, er weint nur wenn er müde ist und seinen Schnuller nicht hat.
Gruß chantalele

Beitrag von mama_1987 15.09.06 - 12:19 Uhr

er sitzt hinterm beifahrer sitz ..