sie trinkt über 1 liter in der nacht

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von andrea8481 15.09.06 - 09:33 Uhr

hallo ihr lieben

erst mal zur vorgeschichte. meine tochter ist am 4.1.05 geboren. ihr ganzes leben hatte sie durchfall und hat fast immer geschrien. die ärzte hielten mich für krank bis ich im mai 06 mich in eine kinderklinik einweisen lassen habe. dort kam herraus dsa sie eine frucht und milch zucker unverträglichkeit hat.
muß also auf obst gemüse, sachen die daraus bestehen wie saft marmelade verzichten. und süßstoffe , milchprodukte und eine ganze menge mehr.
das bekommen wir auch ganz gut hin. aber seitdem trinkt sie so verdammt viel! ca. 2,5 l in 24 std.
alleine nachts 5 flaschen!!!#schmoll
woran liegt das denn?
kann es sein das sie unterzuckert ist? wir müssen ja auch auf zucker verzichten, weil der zur hälfte aus fruchtzucker besteht.
ich mag gar nicht zum arzt gehen. habe angst der nimmt mich wieder nicht für voll!
allein heute nacht hat sie um 19 uhr zum zu bett gehen eine bekommen. die nächste gegen 0 uhr dann um 2 um 4, und um halb sieben die letzte . um neun sind wir dann aufgestanden
kennt das jemand?
gruß andrea

Beitrag von lady_chainsaw 15.09.06 - 09:43 Uhr

Hallo Andrea,

also ich würde in diesem Fall mal auf Diabetes testen lassen.

Muss ja nicht sein, aber sicher ist sicher :-)

Luna hat zwar auch Phasen gehabt, in denen sie die 2 Liter Marke locker geknackt hat - aber sie hat keinerlei Unverträglichkeiten und zeigt auch ansonsten keine Symptome in der Richtung.

Doch mit der Unverträglichkeit Deiner Tochter - das könnte schon ein Zeichen sein.

Lass es bitte testen.#klee

Hier mal ein paar Infos dazu:

http://www.diabetes-kids.de/

Gruß

Karen + Luna (3 Jahre)

Beitrag von farideh 15.09.06 - 10:12 Uhr

Guten Morgen!

Leider kann ich dir bei deinem Problem nicht wirklich weiterhelfen.
ABer ich denke,wenn du dich nicht verstanden fühlst bei deinem Arzt wäre es sehr wichtig,dass du dir jemanden suchst der deine Probleme ernst nimmt und auf dich eingeht.
Denn das ist das wichtigste und du sollst dich da wohlfühlen, es geht um die Gesundheit deines Kindes.


Allerdings trinkt mein Sohn auch sehr viel. Er kommt am Tag auf gut 2l Wasser pro Tag.
Unser Arzt meinte so lange er Wasser trinkt ist es egal wieviel er trinkt.Wichtig ist nur,das es keine gesüssten Sachen sind,denn das trinken die Kinder dann nur weil es süss ist.

Liebe Grüße Nicole

Beitrag von aoiangel 15.09.06 - 11:03 Uhr

Hallo,

trinkt sie denn nur nachts so extrem viel? Also ist nachts der durst am größten?
Muss sie auch dementsprechend viel wasserlassen?

Es gibt eine Krankheit "Diabetes Insipidus" da fehlt dem Körper ein Hormon und die Menschen müssen extrem viel trinken und wasserlassen.
Hat aber nix mit dem eig. Diabetes zu tu. Die Therapie besteht im zuführen des Hormons (z.B. per Nasenspray) und dem vielen Trinken.

Eine Mama in nem andren Forum hat mal davon geschrieben, weil sie den Verdacht hatte das ihr Sohn das auch hat, weil wohl mehrer in der Verwandtschaft betroffen sind.

Ich würd das aber auf alle Fälle mal abklären lassen, 2,5L sind für ein Kind dieses Alters wirklich extrem viel.

Gruß Anne mit Linus (15 Mon)

Beitrag von stern1974 15.09.06 - 14:17 Uhr

hallo andrea,

es ist schlimm was du schreibst und es tut mir leid für dein kind aber ich verstehe einfach deine aussage nicht, dass du nicht magst zum arzt zu gehen.
sorry, aber das musst genau abklären mit ihm und nach einer lösung suchen. wenn dich ein arzt nicht ernst nimmt sorry dann musst du den arzt wechseln und fertig.

es geht schliesslich um die gesundheit deines kindes.
gruss
stern

Beitrag von carolynca 15.09.06 - 15:55 Uhr

Hallo,


kenne ich sehr gut. Nachts wurde immer wieder das Flaeschen verlangt, mit Wasser allerdings nur, es ging nur um das Saugen.

nimmt deine Kleine den Schnuller, oder was macht sie sonst zum beruhigen?

viele Kinder verwechseln auch Hunder/Durst mit der Schnullerwirkung, da Saugen beruhigt und muede macht.

2,5 L fuer 24 Std sind eigentlich noch im Rahmen des Normalen, vor allem wenn nur Wasser oder ungesuester Tee getrunken wird.

LG#katze