Ab wann Kinderarzt suchen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von deckl 15.09.06 - 11:14 Uhr

Hallo,

habe gehört, dass viele Kinderärzte keine neuen kleinen Patienten mehr annehmen. Daher solle man schon in der Schwangerschaft nach einem Ausschau halten.

Bin jetzt ET-8 - und habe mich bisher damit nicht beschäftigt. Krise??? Oder reicht es, wenn ich nach der Geburt da anrufe und einen Termin für die U3 ausmache?
#kratz

Danke und Grüße
deckl

Beitrag von stoepsy 15.09.06 - 11:18 Uhr

hallo deckl,

ich weiß ja nicht, wie das bei euch mit den kinderärzten ist, aber ich hab mir erst nach der geburt (also direkt danach quasi für die u2 - hab ambulant entbunden) einen gesucht. und ich wohne auf dem land, also sooo viele gibts hier nicht.

ich denk mal, wenn dann einer halt keine mehr annimmt, mußt du halt den nächsten probieren. stress würd ich mir da keinen machen, da wirst du bestimmt einen finden.

hör dich mal im freundeskreis um, wo die mamis ihre kleinen hinbringen, das find ich auch immer geschickt, wenn man da erfahrungen hören kann.

viel glück!
//stoepsy mit nils (14 monate) und baby (15.ssw)

Beitrag von achne 15.09.06 - 11:21 Uhr


Hallo!

Ich hatte mich bei meiner ersten SS erst nach der Geburt um den KA gekümmert. Das hatte auch den Vorteil, daß ich meine Nachsorge-Hebamme um Rat fragen konnte. Hebammen dürfen Dir zwar eigentlich keinen bestimmten Arzt sagen, aber sie hat das Problem gelöst, indem sie mir einfach drei Ärzte nannte, die hier in der Nähe wohnen, und ihre Ausrichtung, d.h. ob sie z.B. auch homöopathische Tipps auf Lager haben oder rein auf Schulmedizin setzen. Das hat mir die Suche erleichtet!
Ich kann mir nicht vorstellen, daß Du keinen KA mehr findest!

Alles Gute!!

Petra

Beitrag von gab2707 15.09.06 - 11:21 Uhr

Hi!
Lt. meiner Hebamme muss man schon dann bei der Geburt einen Kinderarzt angeben... ob das überall so ist, weiss ich nicht. Ich habe jedenfalls mal bei einem angerufen und der meinte, dass sie noch Patienten aufnehmen und dass ich seinen Namen/Adresse bei der Geburt angeben kann. Dann zur U2 rufe ich einfach bei ihm an und mache nen Termin aus....
:)
Grüße
Gabriella + Kleine (ET-8) ;)

Beitrag von chini 15.09.06 - 11:22 Uhr

Hi,

keine Panik, du wirst noch einen guten Kinderarzt finden. Es reicht, wenn du dich nach der Geburt darum kümmerst. Ich war auch total perplex, als die im KH zur Entlassung wissen wollten zu welchem Kinderarzt wir den gehen würden #kratz Ich hatte zwar einige Freunde gefragt wo sie denn wären, hatte mich aber noch nicht entschieden. Also blieb die Frage offen.

Einer schied aus, weil die Praxis veraltet war, ein anderer nahm keine neuen Patienten #schwitz Der nächste nahm nur Patienten aus seinem Ortsteil. Doch schließlich haben wir noch einen super netten Kinderarzt gefunden, bei dem wir einen Termin zur U3 machen konnten.

LG Chini

Beitrag von mary_joana 15.09.06 - 11:28 Uhr

hi,

ich würde mal in meinem bekanntenkreis fragen, welcher kinderarzt gut ist. irgendeinen würd ich da nicht nehmen. ich weiß nicht wie es bei euch ist aber ich hab mich nach der geburt darum gekümmert. einfach für die u 3 angerufen und nen termin bekommen. ruf doch einfach mal an und frag wie das so abläuft.

lg mary