Was nervt euch an den Schwiegereltern??

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von honigmami 15.09.06 - 11:19 Uhr

Hab ja heut schon nen Bericht im SS-Forum geschrieben. Mich interessiert es einfach mal, ob euch auch einiges an den Schwiegereltern nervt oder ob es nur mir so geht. Bei mir gehts darum, daß meine Schwiegis + Schwägerin uns am 24.12. für 2 Wochen besuchen kommen. Ich bin da bereits in der 36. SS-Woche. Mein Mann muss nachmittags zum Flughafen und kommt wohl vor 21 nicht zurück, sprich: Heiligabend ist total im A....Und ich wollte dieses Jahr so gerne ein besinnliches Weihnachtsfest mit Kinderkirche am Nachmittag und hinterher gemütliche Bescherung mit meinem Mann und Sohn. Tja, auch sonst nervt mich EINIGES an meinen Schwiegereltern. Ich finde die italienische Mentalität ja ganz nett und ich LIEBE Italien, aber manchmal nervt mich einfach, daß - zumindest meine Schwiegereltern - sich einfach keinen Stress machen. Wenn wir im Urlaub drunten sind, dann wird grundsätzlich vo 14 Uhr nicht mittag gegessen. Ist ja gut und recht, ist eben bei den Italienern so. ABER wir machen dort URLAUB und würden so gerne mal bereits am Mittag raus aufs Meer fahren. Nein, jeder zieht ein beleidigtes Gesicht hin, wenn man zum Mittag nicht hierbleibt. Na gut und recht, dann ißt man eben noch zusammen. Hinterher gibts ja immer noch Espresso und Melone, so daß das Mittagessen dann vor 15.30 nicht beendet ist. DANN können wir endlich mal raus aufs Meer, aber mittlerweile geht am Strand um diese Urzeit schon ein leichter Wind und der Tag am Meer ist im A......
Warum verstehen meine Schwiegis es nicht, daß ich im Urlaub meine Ruhe möchte, Tun und Lassen möchte, was ich will, WANN ich will und WO ich will. Ist es so schwer zu verstehen, daß man in einem sonnenverwöhnten Land einfach mal von morgens bis Abends am Meer abhängen möchte? Auch sonst ist bei denen alles so planlos, was man heut nicht macht, macht man morgen und wenn wir ein Auto mieten möchten, dann sind sie beleidigt, denn sie fahren uns ja überall hin, wo wir möchten, aber sie kapieren es einfach nicht, daß wir UNABHÄNIG sein möchten. Vielleicht hört sich das für manche blöd an, aber im Urlaub nervt es echt immer ungemein. Zudem müssen wir im Urlaub immer sämtliche Verwandschaft besuchen, die nicht mal mein Mann kennt und hallo sagen. Total sinnlos.
Mich würde interessieren, was EUCH an euren Leuten nervt.
Grüsse
honigmami

Beitrag von _lasse 15.09.06 - 12:03 Uhr

Mich nerven weder meine Eltern noch meine Schwiegerelter oder meine Geschwister, bzw. mein Schwager.
Ich muß sie nicht jeden Tag sehen aber wenn wir gemeinsam zusammen sitzten ist es immer nett.
Über einige Nettigkeiten sehe ich großzügig hinweg, dass erspart Ärger ;-)
LG Karin #katze dieetwasharmonisüchtigist #sonne

Beitrag von nadl26 15.09.06 - 12:21 Uhr

Hallo,

Ich kann dich sehr gut verstehen das dich das nervt würde mir auch so gehen.
Ich verstehe nur nicht wieso du dich nicht durch setzen tust was du machen willst dann sollen sie doch beleidigt sein oder du redest mit ihnen was dir am herzen liegt und wenn sie es nicht verstehen wollen dann nimm deine Sachen und bleibe den Ganzen Tag am Strand unterwegs kann man ja auch was essen;-).
du hast jetzt einen Familie ihr wollt doch Urlaub machen und nicht nach Regeln,man kann sich doch Abends immer noch gemütlich zusammen sitzen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen
Lg Nadine#sonne

Beitrag von michi0512 15.09.06 - 12:51 Uhr

was mich nervt? einiges:

lt. den schwiegies ist:

der name unsres kindes scheiße, ich mache eh alles falsch, mein kind ist dick und muss lt. schwiemu jetzt schon lernen vom tisch zu essen.

außerdem geben wir den kleinen ja nieeee bei ihr ab, besuchen sie nie, sie qualmen das kind voll, babbeln was von erziehung und schreien lassen, ärgern sich dass ich mein kind verwöhne, wollen dass wir den hund abgeben, melden sich von selbst nie und erzählen wüste märchen :-)

alles in allem: die tollsten schwiegis der welt...

btw.. mein kind ist 4,5 monate. natürlich werd ich ihm auf grund der schwiegerkritik morgen direkt steak mit letscho und pommes servieren. falls er heult hau ich ihm paar auf die backen und werde ihn erziehen. streicheln tu ich ihn nicht mehr... könnte ihm gut tun. ach ja.. ich werd mir natürlich zigaretten zu legen und ihm das rauchen beibringen (das saufen am besten gleich mit!)

den hund binde ich am rastplatz an und ich werde mich hüten jemals mein kind selbst zu betreuen. im gegenteil: ich gebs nun täglich ab... da kann ich schon mal nichts falsch machen. das mit steak überleg ich mir nochmal...da der kleine ja zu dick ist....

soa, ^^ bin (wie man sieht) doch etwas stinkig auf die "leute" aber wat solls... die wohnen gott sei dank so weit weg....dass sie nciht ehrlaufen können. zum busfahren sind sie zu geizig.. und so hab ich meine ruhe :-) bin nur bedingt 1x wtl. für 10 minuten da... meinem freund zu liebe :-)

ärger dich nicht über deine schwiegis....auch wenns schwer ist. augen zu und durch und dann fleißig hier ablästern, hehe. so haben wir alle was von ;-)

Beitrag von kaskla 15.09.06 - 12:53 Uhr

Hallo,

mich nervt an meiner Schwimu, daß sie meine große Tochter immer mit meiner Schwägerin vergleicht. Sobald ich was neues von unseren Kindern erzähle, hat sie immer die passende Geschichte von der Schwägerin parat. Irgendwann war ich mal so böse, da habe ich meinen Mann gefragt, wem er die Kinder gemacht hat, seiner Schwester oder mir...
Ansonsten kann ich eigentlich nicht klagen. Meine Schwiegereltern tun sehr viel für uns, unterstützen uns, wo sie können. Klar, es gibt immer mal paar Sachen, wo ich in die Luft gehen könnte, aber es gibt sicher auch schlimmeres.

grüße,

klaudia

Beitrag von p.zwackelmann 15.09.06 - 13:00 Uhr

Mich nervt an meiner SM, dass sie eine tablettensüchtige Akoholikerin ist, mein SV ein Coabhängiger wie er im Buche steht.

Sie kam letztens zur Einschulung meines Sohnes stockbesoffen morgens an und bot anschließend meinem 14.jährigen einen Sekt an.

Da haben wir sie rausgeschmissen.

Beitrag von sandra7.12.75 15.09.06 - 13:03 Uhr

Hallo

Was mich genervt hat:

Meine Tochter wurde bitter entäuscht.
Andere Tochter wurde geklapst.
Ich kann nichts,bin nichts und werde nie was sein.
Ich kann nicht kochen.
Mein Mann ist ja nur ein Sesselpupser.
Ich mußte mich beleidigen lassen.
Alkoholkrank und Diebstahl bei beiden.
Da sind noch einige Dinge aber ich denke mal das hat ausgereicht um den Kontakt abzubrechen.

lg

Beitrag von kirsten6182 15.09.06 - 13:09 Uhr

Ich würd das nicht mirmachen. In der 36 SSW hat man bestimmt keine Lust sich auch noch "zwei Wochen" :-[ um die bucklige Verwandschaft zu kümmern, eigentlich egal wer es ist.

Was mich an meinen Schwiegereltern nervt:

Wir sind immer alles Schuld (oder eher ich),
haben immer tolle tips, kommen aber selber nicht klar,
und wir haben unser Leben und die Finanzen im Griff,
seid 3 Jahren "Wann kommt ein Enkel?" (sind jetzt erst im 3 ÜZ, da wir erst heiraten wollten und flittern!")
Wollen mich immer in Arm nehmen, und sorry, aber die riechen sehr fies, da er ein super billiges Kraut raucht, und es mit fer Hygiene auch nicht so weit her ist. Es wird ständig über unseren Kopf hinweg entschieden. Wir sind alt genug, dass wir selber wissen was wir wollen, hasse es wenn man mich einfach übergeht und für mich entscheidet.

OK, anfangs mochte ich meine Schwiegereltern, aber seitdem dann auch noch über meine Eltern gelästert wurde, ist auch einfach ein Kancks drin. Als wir unsere Hochzeit vorbereitet haben, haben sie sich ständig eingemischt, hören aber nicht zu, warum wir was so machen wie wir es machen. ER hat nach der Hochzeit zwar mal zugegeben, dass er sich über uns lustig gemacht hat, aber sich nie dafür entschuldigt. Und mir tat es schon sehr weh, weil wir immer genau wußten was wir wollen und machen müssen.

Ein echt blödes Thema für mich, vorallem weil wir morgen hin müssen. Er hat Geburtstag.

Ich habe bis vor einem halben Jahr immer geguckt, dass wir alle zwei Jahre mal hinfahren, und auch meinen "damals noch Freund" in den Hintern getreten, dass wir fahren. Aber ehrlich, seitdem ich dass nicht mehr mache sind wir nur noch alle 2 Monate bei denen, und mir geht es so viel besser! ;-)

Ich würde noch mal mit Deinem Mann Sprechen, an Deiner Stelle. Das ist doch echt blöd so! ;-)

Aber bis dahin! Wünsch Dir super viel Glück und eine tolle Schwangerschaft! #klee#sonne

Beitrag von maeusekrieger 15.09.06 - 13:18 Uhr

Hi!
Hab eh grad neu gepostet, weil ich auch meine SchwiEltern nicht aushalte. Da gibts so viel, was mich nervt, weil sie einfach TOTAL anders sind, als das Umfeld in dem ICH aufgewachsen bin. Wenn du mich fragst sind sie Snobs. Nur teuer ist gut und ihr (einziger) Sohn und ich und jetzt natürlich auch ihr Enkerl sind die BESTEN und das sagen sie auch allen. Echt, mir ist das sooo peinlich. Wie man so offensichtlich prahlen kann, meist mit Dingen die völlig normal sind (Boa, unsere Tochter ist ja sooo intelligent, kann dies, kann das - sie kann wohlangemerkt genaus das, was andere Kinder in ihrem Alter machen). Meine SchwiEltern müssen selbstverständlich auch alles wissen, damit sie Redestoff haben. Wenn ich dann den Kontakt reduziere muss mein Mann sich wieder anhören sie sehen ja ihre Enkeltochter kaum (kaum= mindestens einmal pro Woche, meist 2-3 Mal!!!).
Wir sind grad am Hausbauen, wo alle Männer beteiligt sind, sprich auch mein Papa, Opas, und eben auch mein SchwiVa. Wenn ich zu unserem neuen Haus fahr, wird mir schon immer schlecht bevor ich um die Kurve fahr, weil ich Angst habe, die SchwiMU könnte da sein um ihn abzuholen. Denn dann reißt sie mir sofort meine Tochter aus der Hand und gibt sie nicht mehr her... Ich könnte einen Roman schreiben mit den Sachen, die ich nicht aushalte. Echt, es ist schlimm, wenn man SchwiEltern hat, die sich einen Dreck um einen scheren, aber oft würd ich mir das wünschen, denn aufdringlicher als meine SchwiEltern kann man nicht sein.
lg Dani

Beitrag von fipi74 15.09.06 - 13:22 Uhr

Hallo Honigmami,

nicht verzweifeln. So sind nun mal Italiener. Bin selber eine. Früher war es bei mir genauso. Bin jedes Jahr nach Italien gefahren um Urlaub zu machen und was war? Kein Urlaub. Musste immer alle Verwandte besuchen gehen sonst wären sie beleidigt gewesen. Konnte nicht am Strand weil erstmal Hausputz und Grundstückreinigung angesagt war (Haben noch ein Haus dort). Vor ein paar Jahren habe ich es dann anders gemacht. Fliege mit meiner Familie jetzt woanders hin. Strandurlaub mit Hotel. Super! Das nennt man Erholung und man ist niemandem was schuldig. Denk mal drüber nach beim nächsten mal. Müsstest halt nur Deinen Mann überzeugen? ;-)

Liebe Grüße und alles Gute für die Schwangerschaft

Fipi

Beitrag von note 15.09.06 - 13:22 Uhr

Mich störrt das die Familie meines Mannes nie mit mir Kontakt aufgenommen hat obwohl ich ihnen nichts gemacht habe.Sie meiden mich in jeder Hinsicht,werde einfach nicht intrigriert,schade,irgendwie fehlt mir das.Familie find ich einfach wichtig,hab mich mittlerweile damit abgefunden.

Gruss Note

Beitrag von captpicardvonsdh 15.09.06 - 14:13 Uhr

Meine ganze Schweigerfamilie hasst mich, weil mein Mann meinen Namen angenommen hat und das zeigen sie mir auf jeder Feier, mit verachtenden Blicken und dummen Bemerkungen. Ich meide die einfach und gehe lieber zu meiner Familie.

Beitrag von michele120377 15.09.06 - 14:17 Uhr

Also, ich war vor einem Jahr ungefär der Meinung dass ich an sich ganz liebe Schwiegie's haben, auch wenn sie mich zu Anfangszeit mit meinem Schatz ganz schön genervt haben.

Mittlerweile seit 2-3 Monaten ist es aber so, dass ich vor allem meine Schwiegermutter nicht mehr ab kann.

Sie mäkelt an allem herum. Als mein Mann mir einen #Hund zum Geburtstag geschenkt hat, hiess es gleich. Ja dann sitzt der #hund mit deinem Mann zuHause herum, denn du bist ja nie da. Also das ganze im Siezen, weil wer würde auf die Idee kommen mich nach 11,5 Jahren zu duzen. Das passt doch nicht. Muss dazu ich bin bei den Pfadfindern aktiv und wirklich viel unterwegs aber meistens mit Hund und Mann.

Jetzt haben wir ein Neues Haus gekauft, das wir ja gar nicht brauche, weil wir haben ja eine schöne Wohnung etc... Spielt überhaupt keine rolle dass wir vorher mitten in der City gewohnt haben und jetzt auf dem Land.

Nun ist es so dass mein mann seinen Job verloren hat. Das wissen die Schwiegis nicht, weil sie ihm sonst Vorwürfe machen würden, wobei mein Mann gar nichts für die Arbeitssituation kann. Es belastet ihn sehr nicht mit seinen Eltern darüber redne zu können und ich mag die bieden nicht mehr sehen, weil wir ihnen einfach zu gut leben. Ich werde immer öfter ignoriert oder angepflaumt und habe eigentlich keine Lust mehr darauf.

Wenn mein Mann dahin gehen mag, soll er ruhig. Es sind immrehin seine Eltern. Er darf sie auch zu uns einladen (sie kommen eh nicht) ich werde sie bekochen aber das war's dann.

Noch eine Sache: sie waren beleidigt dass mein Dad das neue Hause vor Ihnen gesehen hat, aber jedes mal wenn wir sie anrufen, haben sie keine Zeit.

Naja das tut gut

LG Michi mit #hund Shrek

Beitrag von redhex 15.09.06 - 15:11 Uhr

Hallo Honigmami!

Ich kann dich gut verstehen, zeitweise könnte ich auch ausrasten...
Schwiegermutter hat schon mal meine Schränke neu eingeräumt (als ich im KH war nach Geburt). Für sie müssen Frauen sich um die Erziehung der Kinder kümmern, um den Haushalt ALLEIN, aber weil sie emanzipiert sind, sollen sie ganz nebenbei auch noch am besten Vollzeit arbeiten gehen... Die Erziehung der Kinder kann sie ja dann ausnahmsweise übernehmen #schock
Natürlich dann als bezahlte Tagesmutter, weil sie ja sonst ihren Job nicht aufgeben kann #augen

Aber leider habe ich derzeit ausreichend "Sorgen" mit meinen Eltern (frisch geschieden die Zwei), besonders mit meiner Mutter...
Da bin ich schon fast DANKBAR um meine Schwiegereltern!

Außerdem sind sie die Einzigen die hin und wieder mal unsere Jungs nehmen, wenn mein Mann und ich mal irgendwohin müssen (was eh ARG selten ist )... Meiner Mutter mag ich die Kinder nicht mehr anvertrauen (wg. ihrer psychischen Verfassung) und mein Papa, der lebt gerade sein Junggesellen-Leben ;-)

LG redhex

Beitrag von odin1981 15.09.06 - 17:28 Uhr

Oha böses Thema ;-)

Meine Schwiegermutter ist der Meinung daß Männer nichts im Haushalt tun müssen, keine Windeln wechseln und so. Also das klassische Denken vor 40 Jahren. Naja außerdem mischt sie sich ständig in die Erziehung ein: das arme Kind braucht mal ein ordentliches dickes Fläschen, und natürlich eine kuschelige Daunenbettdecke, u.s.w.
Dazu mimt sie die ahnungsvolle erfahrende Frau, und versucht mich so hinzustellen als ob ich keine Ahnung hätte #augen

Gruß Bianca + Fiona, die in ihrem Schlafsack erfriert, und am verhungern ist, weil es nur MuMi gibt #freu

Beitrag von anna_lucas 15.09.06 - 19:15 Uhr

Mich nervt manchmal an meiner Schwiema das sie nicht komplett offen mir gegenüber ist.

Beispiel: Wir waren zu Besuch, haben aber auch viele Freunde besucht und meine Verwandten. Einen Tag vor Abreise waren wir bei den Freunden oder meiner Familie, so genau weiss ich das nicht mehr. Einen Tag später (Tag der Abreise) meinte meine Schwiema sauer 'Gestern waren alle -ihre Verwandten- da (bei ihr) da sie uns noch mal sehen wollten.' Ja, können wir doch nicht wissen. Hätte sie 2 Tage vorher was gesagt das jemand sich angemeldet hat um uns noch mal zu sehen hätten wir versucht bei ihr zu sein dann. Haben wir ihr versucht zu sagen, aber sie war trotzdem sauer. ??? Naja. Und stur ist sie auch manchmal. Aber so selten wie wir uns da sehen sage ich 'jaja' und fertig. Sind auch keine grundlegenden Sachen.

Das war es eigentlich aber auch was mich stört.

Beitrag von perserkater 15.09.06 - 19:52 Uhr

hallo honigmama

was mich wohl am meisten an mein schwieger#drache nervt, ist die tatsache das sie meint ihren sohn (also mein mann) ständig zu kritisieren, nee ehr beleidigen muss. er wär zu dick, hätte pickel im gesicht (als würde er unter seiner akne nicht genug leiden!) und ist ja so faul weil er teilzeit arbeitet. auch als wir heiraten wollten sollten wir sie verschieben und warten:-[- na klar, worauf konnte sie auch nicht sagen. und als wir geheiratet hatten, kamen die vorwürfe warum wir keinen ehevertrag habenn (klar, hab ihn ja nur geheiratet um sein "vermögen" einzuheimsen#augen#gaehn

und natürlich muss auch ständig über seine "armen" brüder gejammert werden,wie schlecht es ihnen doch geht:-[- man die beiden sind erwachsen und haben einen normalen lebensstandart und sind glücklich!

seit ich schwanger bin ist es noch schlimmer geworden. ihr sohn ist natürlich eigentlich noch viel zu jung#augen(er ist 31 jahre alt) und ich hab ja eh keine ahnung#bla#bla#bla

das ich nicht die perfekte schwiegertochter für sie bin, hab ich schnell gemerkt und jetzt meine kosequenzen gezogen. ich werd sie einfach nicht mehr besuchen(ich war eh nie erwünscht-mein schwiegervater ist immer abgehauen bei unseren besuchen)

zu deinen problem
ich kann dir nur raten im hotel oder ferienhäuschen urlaub zu machen. die familie könnt ihr ja dann 1 o. 2 tage (mehr nicht!) besuchen. wenn sie es nicht verstehen, tja pech gehabt. entweder sie aktzeptieren die 2 wochen im jahr wie du sie gerne hättest oder sie müssen damit rechnen, dass du vielleicht nicht mehr kommst um urlaub bei ihnen zu machen!

viel glück#klee
Sylvia + Timothy(28ssw) - der auch ohne oma gut aufwachsen wird

Beitrag von siomi 15.09.06 - 19:52 Uhr

Mich nervt an meiner Schwiegermutter das sie:

- für alles 1000 Ratschläge hat
- sich ständig "selbst" einladen will
- für alles und wirklich alles Interesse hat, denn neugierig ist sie ja nicht
- jeden versucht permanent zu Bevormunden

Wie hat mein Mann gesagt: Die Stasi hat bei ihr gelernt!

Beitrag von danich_nichda 15.09.06 - 21:00 Uhr

Hallo,

ich find meine Schwiegereltern suuuper#freu#freu#freu!! Das gibts nicht oft, aber ich hatte das große Glück #huepf#huepf.
Wir sehen uns sehr oft, und wenn wir uns nicht sehen, telefonieren wir täglich miteinander!!

LG Dani

Beitrag von irmi182 15.09.06 - 22:08 Uhr

Ich sehe meine Schwiegereltern selten.
Mich nervt eigentlich nichts - kann ja nicht, bei seltener Begegnung.

Beitrag von urmel1984 18.09.06 - 02:19 Uhr

Da kann ich dann nur empfehlen vielleicht mal in ein anderes Land in ein Hotel zu gehen.

#liebdrueck

Jasmin ( die die italienische Metalität auch zu gut kennt von ihrem Ex Freund )