Apfel bei Übelkeit und Erbrechen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aussi06 15.09.06 - 11:28 Uhr

Meine Frage steht schon oben. Kann ich einen Apfel essen oder muss ich dann gleich wieder brechen? Bitte um eure Hife, bin total fertig.

Beitrag von silverfire 15.09.06 - 11:29 Uhr

Mmh, also beimir kam apfel wie alles Obst und Gemüse gleich wieder... ich würde es lassen. mach dir leiber einne Haferschleim oder Schmelzflocken fürs baby, nicht so lecka für uns, aber dein körper freut sich!

Alles Gute, Silver die das 3 Monate mitgemacht hat

Beitrag von marion2 15.09.06 - 11:31 Uhr

Hallo,

bei mir war das Tagesformabhängig.#gruebel

Probiers aus - mit nem schön süßen mehligen Apfel. Ich hab saures Zeugs nicht vertragen.

LG Marion

Beitrag von ligth1807 15.09.06 - 11:32 Uhr

Hallo,

also Äpfel kommen bei mir sofort wieder raus...
Mir hat ganz gut geholfen den Tag über Milch trinken und ein paar Nüsse dazu.

lg ligth + pünktchen (9+6)

Beitrag von snoopster 15.09.06 - 11:34 Uhr

Hallo,

ich war gestern bei meiner FÄ. Da ich auch totale Übelkeit und Erbrechen habe, hat sie mir Vomex A Dragees verschrieben. Sie meinte, die sind frei erhältlich und ich kann mir wieder welche holen.
Frag doch mal bei Deiner Ärztin ob das auch was ist oder ob sie Akkupuntur macht gegen die Übelkeit. Du musst das nicht die ganze Zeit aushalten, man kann echt was dagegen unternehmen...

Alles Liebe
Karin

Beitrag von katrinm77 15.09.06 - 11:46 Uhr

Hallo Aussi,

Apfel gehört zu den schwer verdaulichen Sachen. Es ist also zu 99% davon auszugehen, dass er wieder rauskommt.

Versuchs mit gedünstetem Gemüse o.ä. . Wobei bei mir es zum Beispiel ohne Medikamente NULL geht, da würde gar nichts drin bleiben.

Vomex A ist frei verkäuflich und in verschiedensten Formen in der Apotheke erhältlich. Du könntest es erstmal mit Zäpfchen versuchen, da Du damit das Risiko des Ausbrechens nicht hast. Bei mir hat dann aber der Darm rebelliert. Ich nehme Vomex A retard Kapseln. Die geben den Wirkstoff langsam ab und reichen daher länger und machen nicht so müde. Müssen aber (bei mir jedenfalls) mindestens 2 Stunden drin bleiben, damit ich sie nicht mit erbreche. Wenn ich Dich so lese, würde ich keine nahrungsmittelmäßigen Experimente mehr eingehen, da wahrscheinlich nichts drin bleiben wird. Also ab in die Apotheke und Vomex holen (lassen). Ist in der Schwangerschaft absolut unbedenklich.

Katrin