Sonnenschein jetzt 15 Monate..., noch zu früh für ein Geschwisterchen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nici100 15.09.06 - 11:44 Uhr

Hallo zusammen!

Mein kleiner Sonnenschein ist jetzt 15 Monate alt (jung) und mein Mann ist jetzt auf die Idee gekommen, ein kleines Geschwisterchen könnte uns doch ganz gut tun...
Ich bin hin und her gerissen und weiss nicht, ob ich dem neuen Baby schon wieder ganz gewachsen bin (schlaflose Nächte #gaehn, Stillen, incl. der Probleme, die am Anfang noch sind u.s.w). Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Vielen Dank für eure Erfahrungen!

nici

Beitrag von cosmashiva24 15.09.06 - 11:56 Uhr

Hallo

ich bin ss geworden als mein sohn 14 Mon alt war nun ich muss sagen die anfangszeit ist schon nicht ganz einfach aber da man schon im stillen geübt ist und auch sonst schon sehr viel weiß ist es nicht so stressig wie beim 1 Kind.
Klar gibt es eifersucht aber die kommt auch bei älteren Kindern auf und nun sind meine beiden schon bald 3 Jahre und 14 Mon alt und es so schön zu sehn wie sie miteinander spielen und schmusen.
Ob du ein 2 haben möchtest musst natürlich du entscheiden da dein Mann ja arbeiten geht und das meiste an dir hängen bleibt.

Ich würde es immer wieder so machen ich habe den selben abstand zu meinen Bruder wie meine Kinder und mein Bruder ist mir der Wichtigste und Liebste Mensch , als wir in der Pupertät waren haben wir viel zusammen gemacht und auch heute haben wir ein innigen Kontakt zueinander und sehn uns so oft wir können.

LG Cosma mit Samuel bald 3 Jahre und Vincent 14 Mon

Beitrag von birgitg.77 15.09.06 - 11:57 Uhr

Hallo

ich denke das musst natürlich du entscheiden, ob du schon wieder so weit bist. Andererseits musst du bedenken, dass deine Kleine ja in 9 Monaten schon fast 2 Jahre ist, und da sind die Kleinen wirklich schon sehr selbständig (können alleine essen, event. schon trocken, schlafen klappt normalerweise dann auch schon ganz gut).
Also mein Kleiner ist jetzt auch 15 Monate und wir sind schon wieder am "basteln", hoffe es dauert nicht so lange wie beim letzten Mal (fast 3 Jahre), weil dann wär mir der Altersunterschied fast schon zu groß.

LG
Birgit und Max 16.6.05

Beitrag von nici100 15.09.06 - 12:04 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten! Es macht mutig, sich wieder dafür zu entscheiden #sex
Liebe Grüsse

nici:-)

Beitrag von raquel77 15.09.06 - 12:02 Uhr

Hallo nici,

meine Schwester hat die Pille nie wieder eingenommen, seit sie ihren ersten Jungen bekommen hat. Jetzt entbindet sie, wenn der Junge fast 3 Jahre alt ist.

Wollte nur sagen: Planung ist nicht gleich Realität :-)

Aber wenn es doch so schnell klappt, dann solltest du dir im Klaren über die Mehrbelastung sein. Kinder, die unter 2,5-3 Jahren ein Geschwisterchen bekommen, sind oft noch sehr eifersüchtig, weil sie noch nicht verstehen, warum das baby mehr Zuneigung braucht. Im Alter deines Kindes ist man auch sehr mamabezogen und es wird sehr belastend sein.

Natürlich kann auch alles Friede-Freude-Eierkuchen werden. Die Fälle gibt es tatsächlich.

Ich jedenfalls würde es nicht tun.

LG
Sonja

Beitrag von sunflower.1976 15.09.06 - 12:12 Uhr

Hallo!

Mein Sohn ist jetzt auch 15 Monate alt und wir "basteln" am zweiten Kind.
Es wird stressig, das ist mir klar, aber wenn das Kleine auf der Welt ist, ist André ja auch "schon" zwei Jahre alt und selbständiger als jetzt.
Wir lassen es drauf ankommen.

LG Silvia

Beitrag von zenaluca 15.09.06 - 12:33 Uhr

Hallo nici!

Eliano ist defintiv kein Sonnenschein, sondern eher eine kleine Gewitterwolke ;-), sprich ein sehr anstrengendes Kind, immer auf Achse, Hummel im Hintern und der große Trotzkönig seitdem er 1 Jahr alt ist. Trotzdem bin ich gewollt wieder schwanger geworden als Eliano 17 Monate alt war.

Manchmal überkommen mich natürlich doch Zweifel, wie das alles zu Schaffen sein soll. Eliano schläft recht wenig, 8-9 Stunden pro Nacht, und die auch nicht immer am Stück - wenn ich jetzt daran denke, dass mein sowieso geringer Schlaf ab November nochmals zerstückelt wird #schock. Eliano hat 11 Monate gebraucht, um überhaupt einmal ansatzweise durchzuschlafen, davor war er alle 2 Stunden wach ...

Ich habe mir aber auch gedacht, dass mich nach Eliano nichts mehr schocken kann ;-) Ich muss allerding sagen, dass Eliano jetzt jeden Nachmittag alleine - mit großer Begesiterung - in eine Spielgruppe geht, da ich mir nicht vorstellen kann, Eliano 14 Stunden am Tag Action zu bieten und mich um ein Neugeborenes zu kümmern, da wir hier eine Familie zur Unterstützung haben und mein Mann eigentlich rund um die Uhr arbeitet.

AB November kann ich Dir dann mehr berichten. Vielleicht wird Nr. 2 ja wirklich ein pflegeleichtes und ruhiges Kind.

Beitrag von zenaluca 15.09.06 - 12:36 Uhr

Sorry, ich habe vergessen zu "unterschreiben" ...

LG Larissa (33ssw) + Eliano (15.09.04) #torte

Beitrag von natalia73 15.09.06 - 13:41 Uhr

wie läuft der Geburtstag? Irgendwie komme ich in den Blogs gar nicht rein :-(
Haben ihn die viele Geschenke gut gefallen?
Max war an seinem Geburtstag so krank, dass er das alles nicht wirklich genossen konnte. Sogar die Feier mussten wir absagen (über 40 Fieber)
Ganz liebe Grüsse,
Natalia

Beitrag von zenaluca 15.09.06 - 13:46 Uhr

Hallo Natalia!

Eliano war BEGEISTERT! Die Blogs funktionieren übrigens wieder - jedenfalls meiner und ein paar andere.

Liebe Grüße,

Larissa

Beitrag von natalia73 15.09.06 - 14:05 Uhr

habe ich jetzt schon gesehen :-)
Gestern war ich wieder ziemlich frustiert, weil die ganze Verwandschaft und Freunde im Moment nur über den Blog rummeckern (nicht so oft aktualisert und wenn überhupt dann nur Fotos, ohne Text. Langeweilig geworden) und ich es aber nicht besser schaffe (damit bin ich auch selber nicht zufrieden). Ich weiss, dass es von den meisten lieb und nicht so ernst gemeint ist, aber es macht trotzdem zu schaffen.
Mein Mann dachte, ich hätte den Blog komplett abgeschaltet ;-) Na ja, so weit bin ich noch nicht, aber lustig, dass es gerade heute passiert ist.
Nach dem Urlaub sind die Besucherzahlen in den Keller und ich frage mich wirklich, ob es sich lohnt weiter zuschreiben, wenn es im Endedeffekt bloss 3 oder 4 Leute interessiert. Na ja, Du hast genau das gegenteilige Problem, aber dein Blog ist auch wirklich klasse ;-). Ich muss übereiniges nachdenken.
Liebe Grüsse und feiert weiter schön :-)

Beitrag von baldmama_diana 15.09.06 - 12:33 Uhr

Huhu,

soll ich dir was sagen??? Mein großer wird ende des monats 15 monate alt und ich bekomm nächste woche unser zweites kind!

Wir wollten es genauso wie es jetzt ist. ein kleiner abstand. ja vielleicht bin ich etwas egoitisch, aber ich möchte irgendwann wieder arbeiten gehen, ich will nicht NUR mutter und hausfrau sein. ein halbtagsjob wäre genau das was ich möchte.

Ich freu mich auf den "streß" der auf uns zukommt. ich freu mich für 2 kinder zu sorgen, 2 kinder zu bekochen, mit ihnen zu schmusen, zu spielen...... ach es wird schon alles gut gehen!!!!

Wäre Florian nicht so ein braver gewesen und ist es auch noch heute, wäre natürlich ein zweites nicht so schnell gekommen, aber er ist wirklich ein super braver!!!!

Ihr müßt es für euch entscheiden! Für uns war es so das richtige!

Lieben Gruß
Diana mit Florian (*30.06.2005) und Minimuggele ET-4

Beitrag von biggi81 15.09.06 - 12:55 Uhr

Huch, das ging jetzt aber schnell. Ich meine das wäre vor ein paar wenigen Wochen gewesen, dass du in der 13.SSW warst... ;-)

Alles Gute!

Beitrag von baldmama_diana 15.09.06 - 13:04 Uhr

Huhu,

das ist schon etwas her ;-) das ich in er 13ten war *lach*

Nun warten wir jeden Tag darauf das es losgeht!

Mein Bauch sieht aus wie eine Wassermelone und ich bin froh wenn unser sohnemann draußen ist.
Endlich wieder bewegen wie ein normaler mensch ;-)

Lieben Gruß
Diana mit Florian (*30.06.2005) und Minimuggele ET-4

Beitrag von biggi81 15.09.06 - 13:30 Uhr

Hallo!

Das kenne ich. Philip ist ja nur 5 Tage älter als Dein Großer und am Ende hat mich das schon ziemlich genervt, vor allem die Treterei. Ich finde es auf jeden Fall toll, dass ihr so schnell nachgelegt habt. Mal sehen, wann wir in die nächsten Runde gehen. Von mir aus könnt's sofort losgehen.
Ich berichte dann mal! ;-)

LG
Biggi mit Philip (*25.Juni 2005)

Beitrag von babytraum82 15.09.06 - 13:09 Uhr

Hallo Nici,

naja, mit Erfahrungen kann ich noch nicht dienen. Verena ist fast 15 Monate und ich bin in der 9.SSW.
Wir wollten schon immer zwei Kinder mit relativ kurzem Altersabstand. Stressig wird es gerade am Anfang, da mach ich mir nichts vor. Aber ich freu mich trotzdem schon ganz wahnsinnig darauf #freu
Aber letztendlich musst Du das selbst entscheiden. Aber ich denke, es ist auf jeden Fall machbar. Überleg mal, was wir als Mütter alles leisten #hicks Das hätte ich mir früher nie zugetraut, und heute...#bla

#herzlich Grüße
Isabell + Verena (fast 15 Monate) + Krümel inside (8+4)

Beitrag von kleene0106 15.09.06 - 16:32 Uhr

Hallo Nici,

meine Kleinen sind 15 1/2 Monate auseinander, sprich als meine Tochter so alt war wie dein Sonnenschein, kam unser Sohn schon auf die Welt. #freu

Für mich war es die ersten Monate nicht ganz leicht, da unser Sohn permanent geschrieen hat. Mittlerweile ist meine Tochter drei Jahre alt und mein Sohn wird ende November zwei Jahre alt und es klappt alles eigentlich ganz gut. Es gibt natürlich immer mal Phasen, in denen werde ich sicherlich nicht beiden gerecht, ebenso wie es Phasen gibt in denen ich ziemlich kaputt bin, weil sie vielleicht mal gerade sehr anstrengend waren. Trotzdem kann ich nicht behaupten dass es besser gewesen wäre wenn der Abstand größer wäre.
Beide fühlen sich wohl (jedenfalls machen sie den Eindruck;-)) und sie spielen auch schon zusammen - genauso wie sie auch miteinander streiten.
Ich finde es toll, dass die Interessen und die Fähigkeiten der beiden nicht ganz so weit voneinander entfernt sind.



LG
Kleene

Beitrag von tekelek 15.09.06 - 20:33 Uhr

Hallo Nici !
Ich bin seit 12 Tagen wieder Mutter, Emilia ist nun 20 Monate alt.
Ich finde den Abstand perfekt, war zwar etwas schneller als erwartet, aber in Ordnung.
An die schlaflosen Nächte und das Stillen gewöhnt man sich sehr schnell wieder (wieso sollte es besser sein, wenn mehr Abstand zwischen den Kindern ist #gruebel ?), Emilia ist zwar ein wenig eifersüchtig, aber es hält sich in Grenzen und ich habe das Gefühl, beiden gleich gerecht zu werden.
Der Kleine kommt ins Tragetuch wenn wir unterwegs sind, so habe ich immer beide Hände frei für meine Große, wenn er schläft, spiele ich mit ihr, dadurch, daß sie noch Mittagsschlaf macht, kann ich mich hinlegen, wenn beide Schlafen, u.s.w. ...
Für mich überwiegen eindeutig die Vorteile des geringen Abstands !
Liebe Grüße und lass Dein Herz entscheiden,

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und Nevio (*03.09.06)