Weiss jemand etwas über die Schildrüse?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von freddy3008 15.09.06 - 12:16 Uhr

Hallo,

habe gestern nach über vier Jahren vergeblichem Kinderwunsch meine Schildrüsenhormone checken lassen, als ich heute anrief sagte mir die Sprechstundenhilfe, dass mein Wert bei 4,6 liegen würde und ich sollte nochmal in die Sprechstunde kommen, aber erst am Dienstag.

Kann mir vielleicht jemand von Euch sagen was der Wert bedeutet?

Danke!

Gruss Freddy#sonne

Beitrag von anni 15.09.06 - 12:22 Uhr

Hey Freddy,

falls Du den TSH-Wert meinst, bedeutet das, dass Du eine Schilddrüsenunterfunktion hast. Diese muss unbedingt behandelt werden, sonst ist 1. das Schwangerwerden schwerer bis unmöglich und 2. die Fehlgeburts- und Mißbildungsrate signifikant erhöht.

Du wirst sicherlich Hormone nehmen müssen, es handelt sich aber um körpereigene Substanzen ohne Nebenwirkungen. Alle paar Monate ist dann ein Bluttest angesagt, um die Werte zu überprüfen. Bei Kinderwunsch sollte das TSH übrigens am besten um die 1 liegen.

Hast Du zusätzlich Zyklusunregelmäßigkeiten? Auch die können verschwinden, wenn die Schilddrüse richtig eingestellt ist.

LG Anni (die vor kurzem die gleiche Diagnose bekommen hat)

Beitrag von gwenyfer 15.09.06 - 12:59 Uhr

hallo freddy!
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=24&pid=3000529

wünsche dir eine bald gut eingestellte schilddrüse!
lg
gwen

Beitrag von anla75 15.09.06 - 13:09 Uhr

nochmals mein ganzer Beitrag :

Das gleiche Problem hatte ich auch. Vom Hausarzt habe ich meine SD checken lassen der TSH Wert liegt lag bei 3,8. Der Hausarzt meinte "alles in Ordnung", ich bat ihn trotzdem um eine Überweisung zum Nuklearmediziner. Dieser nahm mit dann Blut ab und machte machte von meiner Schilddrüse ein Szintigramm. Bei diesem bekommst du etwas Radioaktives Mittel ein sogenanntes Kontrastmittel gespritzt um die SD sichtbar zu machen. Die Ergebnisse und der Vorschlag zur Medikation wurde 2 Tage später zum Hausarzt geschickt.
Nicht nur der TSH Wert ist ausschlaggebend auch die Freien T3 und T4 Werte und auch der ANTI TPO Wert der ein Hinweis auf die Autoimunkrankheit Hashimoto gibt. Ich mußte L-Tyroxin 100 nehmen und nach 5 Wochen zur Kontrolle wieder kommen und siehe da der TSH - Wert ist auf 1,8 runter gegangen. Der ANTI TPO Wert lag vorher bei 2 nachher bei 0. Also hatte ich wohl mal Hashimoto, eine Entzündung der SD liegt nicht mehr vor. Meine SD ist jetzt komplett "normal" eingestellt bei einem TSH - Wert 1,8. Meine FA meinte dieser Wert muß nicht unter 1 liegen, es ist viel wichtiger das die SD richtig eingestellt ist. Körperlich habe ich auch das Gefühl das es mir auf jedenfall besser geht.

Achtung falls du vorhast beim Nuklearmediziner dich untersuchen zu lassen, bei einem Szintigramm darfst du nicht schwanger sein. Lass dir aber nicht einreden, daß der TSH - Wert unter 1 liegen muß. DAS STIMMT NICHT!!!!

anbei noch ein paar Links zur Schildrüse

http://www.schilddruesenerkrankungen.at/schilddrue...e_2.htm

http://www.schilddruesenpraxis.de/lex_autoimmun.html

http://www.schilddruese-und-mehr.de/ms_opt.php?slk...bhw=397

http://www.wunschkinder.net/theorie/grundlagen-der...ormone/

Beitrag von mila5 15.09.06 - 20:09 Uhr

Hallo!

Bei mir wurde auch gerade vor 2 Wochen ein SD-Unterfunktion festgestellt, nach einem Jahr erfolglosem probieren.
Mein Wert liegt bei 2,56 und normalerweise sollte er bei 0,3 bis 1,00 liegen. Jetzt muss ich Tabletten nehmen und hoffe, dass die ersehnte#schwanger-schaft somit bald eintritt.

Alles gute und liebe grüsse
mila:-)