frage bezüglich babykleidung...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nsxgirl 15.09.06 - 12:38 Uhr

hallo ihr lieben,

hätte mal ne frage bezüglich der babykleidung. habe gestern abend festgestellt das ich nur 4 strampler in der gr. 56 habe und 4-5 strampler in der gr. 62.

mein freund meint immer das das schon reicht, weil man ja nicht weis was man nach der geburt noch alles geschenkt bekommt an kleidung usw.

hab irgendwie ein schlechtes gewissen deswegen..... spielzeug durfte ich gar keins kaufen #heul

was meint ihr, reicht das für die ersten tage?

LG nsxgirl 28ssw

P.S. wann wascht ihr die babysachen und wieoft???

Beitrag von dasu 15.09.06 - 12:49 Uhr

hallo,
ich würde sagen, es reicht nicht was du an sachen hast,
du weißt nicht, ob es ein "speibaby" wird oder vielleicht mal durchfall hat und es durch die windel geht. ich würde sagen, hol von jedem nochmal vier stück.
was die geschenke angeht, kannsz du ja sagen was du noch benötigst und was du schon hast. das verstehen die verwandten sicherlich.
gewaschen habe ich die sachen vor dem ersten anziehen nur mit der hand mit senstiv weichspüler. danach ganz normal in der waschmaschine nach jedem tragen.
alles gute

Beitrag von sandryves 15.09.06 - 12:50 Uhr

also,wenn dein kind spuckt oder die windel ausläuft brauchst du mehr.
ich habe meinen sohn am anfang bestimmt 2-3 mal am tag umgezogen.
wenn du eine waschweltmeisterin bist,hast du genug:-p;-)
in 56 passen die kleinen eh nicht lange rein (so ca 2-3 monate)kommt natürlich immer auf das kind an.
spielzeug (habe ich mal so beobachtet) wird zur geburt nicht so gerne verschenkt.
am anfang brauchst du auch nur was wo dein kind hinschaut(mobile).
richtig nach sachen greifen wird es eh erst mit ca. einem halben jahr.1-2 beißringe reichen.
gruss
sandryves

Sabrina+Yves Cedric(2)+#ei(31+1)

Beitrag von marry20 15.09.06 - 12:56 Uhr

Hallöchen!

Auf den rat meiner Mutter hin hab ich schon einige sachen her getan... sie meinte durchs Stillen haben die kleinen ganz weichen flüssigen Stuhl und da laufen die Windeln schon mal ganz gerne aus. Und dann braucht man halt doch einiges denn die kleinen Sachen füllen ja net so schnell ne Maschine!!!

Ich kann dir echt net sagen wieviele Sachen ich hier schon habe! Wahnsinn... meine Mum hat mir bei Ebay zwei ganz große Kleiderpakete gekauft! Insgesamt 40 Teile für 25 Euro mit Versand... ganz viele Sachen sind wirklich wie neu!

Und dann war ich mal noch mit meinem freund bei H&M... und ehrlich gesagt war er nicht zu bremsen!!!

Gestern haben wir dann noch ein Kleiderpaket in gr.62 insgesamt wieder 40 Teile bei Ebay ersteigert... für 6 Euronen plus 6 Euro Versand....#hicks...jetzt ist aber auch wirklich genug!!!

Lebst du von von deinem freund?

Ich weiß ja nicht....aber wenn du dein eigenes Geld hast, dann kannst du das doch ausgeben für was du willst!!!

Ich werde die nächsten Tage anfangen mit Babysachen waschen...vorallem die neuen sachen!

LG Maria mit Lina Marie 31.SSW

Beitrag von truckerbaer 15.09.06 - 13:06 Uhr

also ich hab auch noch nicht so irre vieel Sachen aber doch scho a paar mehr,hab auch eher Strampler geholt und Hemdchen und Jäckchen dann muss das Kind nicht immer ganz umgezogen werden.wegen waschen eigentlich natürlich immer nach Gebrauch*gg*wenn mal was stark verschmutzt ist lohnt sich auch vorher einweichen ,am besten mit Deckel(mief)kannst du gut mit normalen Haushalthandschuhen zum ausspülen anfassen.

liebe Grüße
truckerbaer´s Frau 20+1#blume

Beitrag von linchen1 15.09.06 - 13:08 Uhr

Hallo!

Viel ist das wirklich nicht. Ich habe auch nur gaaaanz wenig in 50/56, dafür aber mehr in 62/68. Ich habe aber fast alles bekommen (von Schwester und Cousine).

Das Problem ist halt, dass Du mit 2 Stramplern keine Waschmaschine voll bekommst. Aber Du schreibst ja auch nur von Stramplern. Das Wichtige sind ja sicher die Bodies für drunter. Und grad Strampler bekommt man ja zur Geburt schon noch ...häufig zumindest. An denen würde ich nicht mehr viel kaufen, das kann man dann auch noch, wenn das Kind da ist. Die Geschäfte haben dann ja auch noch auf! Ich habe da vielleicht so 6 bis 8 Strampler in 62/68 (ich glaub von den kleinen hab ich auch nur 3 oder 4). Nachts hat man ja dann Schlafanzug an. Aber ich habe halt ne Menge Bodies. Im Marktplatz oder bei ebay kann man sonst aber günstig Klamottenpakete kaufen.

Spielzeug braucht man am Anfang gar keins. Ich habe auch keins gekauft. Da kommt sicher was zur Geburt und dann ist ja auch kurz drauf Weihnachten und so...
Hat man irgendwann eh viel zu viel davon, also da gebe ich jetzt auch noch kein Geld für aus.

LG,
Linchen & #baby 30.ssw

Beitrag von nsxgirl 15.09.06 - 13:15 Uhr

ja also bobys hemdchen usw damit kann ich fast nen handel aufmachen. ich will ja immer noch was kaufen, nur mein schatz macht da immer streß... aber ich werd ihn nachher mal eure texte zeigen ;-) vielleicht kann ich ihn ja dann mal überzeugen.

vielen dank schonmal

nsxgirl

Beitrag von caro_22_de 15.09.06 - 13:37 Uhr

Hallo,

also ich hatte auch nie mehr Strampler, aber Emma war auch kein Speikind oder so. Bei ihr ging's vor allem um die Bodies, die sind halt mal vollgesch.., aber die Strampler praktisch nie. Und wenn, dann musst du die eh sofort waschen (den Gestank wollte ich nicht im Bad oder Wäschekorb haben).
Und: Ja, du bekommst 1000 Sachen zur Geburt, viele davon total unsinnig oder häßlich. Aber wenn dein Kind mal wieder den letzten Strampler vollgemacht hat, dann wird halt mal das häßliche knallgrüne Teil von der Tante rausgekramt ;-)
Also ich habe mit dem Kauf der meisten Dingen gewartet, bis Emma da war und das war auch ganz gut so. Vieles hätte ich umsonst gekauft, einiges habe ich dann halt schnell noch geholt, wenn ich's gebraucht hab. Das geht aber nur, wenn ein Babygeschäft in der Nähe ist. Wenn du extra weit fahren musst für einen Strampler ist das natürlich nicht so gut.
Und ganz ehrlich: In den ersten Monaten ist auch Spielzeug total sinnlos. Das Kind kann weder was in die Hand nehmen, noch weiter als 30cm sehen, wie soll es dann spielen? Ne, nee, gönn dir 'ne Shoppingtour wenn die ersten Wochen vorbei sind. Dann weißt du, was du brauchst und es macht viel mehr Spaß mal wieder rauszukommen!

Alles Gute noch,
Maria & Emma (8 Monate)

Beitrag von terminor 15.09.06 - 20:59 Uhr

also ich habe so in etwa 10 kombinationen/strampler in der größe 50 bis 56 zusammen. meine kleine war damals 52 cm und da war alles ab 56 echt noch riesig groß. da ich alles nur gebraucht und daher auch echt günstig bekommen habe, wollte ich diesmal nicht die ersten monate alles krempeln und das baby in langen stramplern schlackern lassen. da soll es auch schon passen, auch wenn ich dann nach zwei monaten "neue" sachen brauche.
meine lisa war weder ein spuk kind, noch ist sie aus der windel ausgelaufen, daher brauchte ich nicht jeden tag neue strampler, aber ich finde so ein bisschen abwechslung in der kleidung ist doch auch schön. will dem baby nicht alle zwei tage das gleiche anziehen .....
ansonsten kannste natürlich wirklich noch nach der geburt losziehen oder deinen mann oder so schicken was zusätzliches zu kaufen, dann kannste auch die größe besser einschätzen.
mir macht es aber super spaß auf trödeln günstig was zu kaufen, und von daher kann ich mich da schwer zurückhalten.
die sachen gewaschen habe ich bei lisa nach etwa zwei tagen tragen, wenn spuke oder kaka drauf ist kommt es gleich in die waschmaschine.