Noch 2005er Mamis hier?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sharon666 15.09.06 - 12:44 Uhr

Hallöchen,
ich wollte mal fragen, ob sich noch weitere Mamis hier im SS-Forum runtreiben, die ebenfalls wie ich 2005 entbunden haben.

Unser Sohn Ben ist 14 Monate alt und ich bin erneut schwanger #freu vET ist am 22. April #huepf

Wie geht es euch so?
Ich muss sagen, mir geht es blendet #cool vergesse manchmal völlig meine SS und freue mich einfach nur wahnsinnig.

Verhaltet ihr euch anders?
Ich achte zwar darauf, Ben nicht allzu viel zu tragen aber da unser Sohn etwas lauffaul ist, bleibt es meistens nicht bei meinem Vorhaben.
Ansonsten bin ich sehr relaxed und habe nicht soviele Ängste und Sorgen wie in der 1.SS - dazu bleibt mir auch sehr wenig Zeit ;-)

Nehmt ihr euer "großes" Kind mit zum FA?
Die Frage beschäftigt mich nun schon die ganze Zeit, bislang habe ich Ben bei meiner Mutter gelassen, würd ihn aber sehr gerne mitnehmen.

Wünsch euch noch ein schöne SS
Sharon mit Ben und #ei

Beitrag von almi26 15.09.06 - 12:52 Uhr

Hallo Sharon,
ich bin auch eine 2005er Mami! Mein Sohn Timm ist jetzt 16 Monate alt und ich bin in der 24. SSW!

Zurzeit geht es auch mir blendend. Ich merke allerdings auch, dass man sich weniger Sorgen macht wie in der 1. SS und dass die 2. SS mehr so "nebenbei" mitläuft! Schließlich ist man ja den ganzen Tag durch den "Kleinen-Großen" abgelenkt!

Zum FA nehme ich ihn schon immer mit, aber nicht mit in den Behandlungsraum, denn er würde sonst das ganze Zimmer auf den Kopf stellen! Außerdem kapiert er meiner Meinung nach eh noch nicht, was da vor sich geht! Ich lasse ihn deswegen immer bei den netten Sprechstundenhilfen! Jetzt allmählich streichelt auch Timm über meinen Bauch, wenn ich es tue. Ich erkläre ihn schon immer, dass da sein kleine Schwester drin ist. Aber ich vermute, dass er es noch nicht so kapiert! Macht ja auch nix!!

Finde es übrigens klasse, so kurz nacheinander schwanger zu sein. So können die Kinder wenigstens zusammen aufwachsen!

Wünsch Dir ne schöne Schwangerschaft!
Liebe Grüße

almi26

Beitrag von skihase17 15.09.06 - 14:52 Uhr

Bin zwar keine 2005er Mama aber ich gebe Dir recht, es ist klasse 2 Kids in kurzem Abstand zu bekommen :-)

Mein Sohn ist im Dezember 2004 geboren und meine Tochter habe ich am 08.08.2006 zur Welt gebracht...

Das ist ein super Abstand und meine Kleinen sind echt so süß, Yannick Etienne will auch immer mit der Kleinen spielen, also dann...

wünsche ich Dir noch eine tolle Restschwangerschaft ohne Komplikationen :-)

Liebe Grüße
Skihase17 mit Yannick Etienne (21Mon) und Yanina Celina 5 1/2 Wochen

Beitrag von baldmama_diana 15.09.06 - 13:13 Uhr

Huhu,

ich habe ende Juni 2005 entbunden und werde in 4 tagen unser zweites Muggele zur Welt bringen.

Ich bin genauso relaxt wie bei der ersten Ss.

Ich nahm mein Mann und mein sohn am anfang immer mit, bis es mit dem ctg anfing. dann dauert es einfach alles zu lange für den großen, kleinen mann ;-) also wartet papa und er immer bei Oma und Opa bis sie mich abholen können!

Ich trag Florian wenn er es will. ich trag mein eingekauftes, ich rupfe unkraut, ich mach mein haushalt wie bisher auch. Klar hab ich auch momente wo ich merke das es nun genug ist. dann mach ich halt ne pause!

ansonsten warten wir nun das es endlich losgeht ;-)

Lieben Gruß
Diana mit Florian (*30.06.2005) und Minimuggele ET-4

Beitrag von dask 15.09.06 - 14:37 Uhr

Hallo.
Ich bin auch eine 2005-er Mama. Habe MAx im März '05 geboren und bekomme no.2 im Februar 2007.
Ich finde die zweite Schwangerschaft viel entspannter. Ich versuche nichts zu heben und zu tragen was schwerer ist als Max (er wiegt jetzt 10 Kilo) und das funktioniert ganz gut.
Ansonsten freue ich mich wieder auf die Geburt und bin sehr gespannt auf ein Leben zu viert.
Dani mit Max (17 MOnate) und no.2 (17.ssw)

Beitrag von cosmicbaby1982 15.09.06 - 15:04 Uhr

hallo

mein sohn jerome ist jetzt fast 18 monate alt (22.märz 05 geboren) und bin heute genau 11+0.

er kommt mit zum FA, da mein Lebensgefährte auch immer dabei ist. Bei selbstständigkeit kann man sich das zum glück sehr gut einteilen ;-)

ich trage jerome auch nicht mehr so viel rum, allerdings kann er ja auch schon seit 6 monaten laufen.

wünsche dir eine schöne ss.

lg mel, zoé (4), jerome (18 mon) + #baby inside 11+0

Beitrag von annetteingo 15.09.06 - 16:48 Uhr

Hallo Sharon,
ich hab im August 2005 entbunden und bin nun in der 13.SSW. (ET 26.03.07)
Mir geht es auch echt gut. Hatte in dieser Schwangerschaft kaum mit Übelkeit zu kämpfen. Die Müdigkeit allerdings war genauso schlimm, wie in der 1.SS. Sorgen mache ich mir zwar schon hin und wieder, aber ich bin um einiges gelassener, wenn es mal hier und da zwickt. Außerdem hat man ja wirklich nicht großartig Zeit darüber nach zu denken.
Anders ist auch, dass ich in der 1.SS soviel Lust auf Schoki und Eis etc. hatte, in dieser eher auf Sauerkraut,saure Gurken, Tomaten und Pilze.
Ich nehme Jeremy nur dann mit zu den Untersuchungen,wenn mein Mann dabei ist. Das ist meistens nur der Fall zu den US. Ansonsten frag ich meine Ma, ob sie aufpasst. Manchmal kommt sie auch mit und wartet dann mit dem Kleinen solange im Wartezimmer.

Wünsch dir auch eine schöne Kugelzeit

LG Annette + Jeremy (13 Mon.) + #baby (13.SSW)