Zecke am Hals! Jetzt Fieber...ich dreh noch durch!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von k.klauke 15.09.06 - 13:25 Uhr

Hallo!
Meine Kleine hatte vor zwei Tagen eine Zecke am Hals, die ich erstmal gar nicht als solche erkannte. Ich dachte, es wäre eine Kruste und das sie sich gekratzt hätte.
Naja, jedenfalls wollte ich die "Kruste" abmachen, da sie beim Mittagsschlaf gerade so gut lag (die "Kruste" war auch nur ca. 1 mm - 2 mm groß).
Naja, jedenfalls lief dieses Teil nach der Entfernung auf meiner Hand rum. Ich also sofort zum Arzt, die Zecke natürlich mit im Gepäck als Anschauungsobjekt!
Der KiA meinte, so lange sich keine Rötung bildet ist alles ok und das eh nur 1% der Zecken Borreliose übertragen.
Jetzt hat meine Kleine jedenfalls gestern abend auch noch Fieber bekommen, nicht hoch, nur so 38,5.
Da bin ich jedenfalls wieder sofort zum Arzt. Keine Rötung mehr zu sehen, nur die Ohren und der Hals ist leicht gerötet. Er tippt jedenfalls darauf, dass es eine einfache Infektion ist und das ganze nicht von der Zecke herrührt.
Wie denkt Ihr daürber???
Ich mache mich natürlich total verrückt.
Antibiotikum hab ich jedenfalls schon hier, für den Fall der Fälle, da wir morgen in den Urlaub fahren.
Wir wohnen im Ruhrgebiet, da ist die Zeckengefahr eigentlich nicht so hoch.
Bitte muntert mich auf!!!

Beitrag von visilo 15.09.06 - 14:03 Uhr

Ich denke deine Kleine hat nur einen leichten Infekt so wie es der Arzt gesagt hat. Warum immer sofort mit dem Schlimmsten und Unwahrscheinlichsten rechnen?
Ich würde ihr auf keinen Fall Antibiotika auf Gut Glück geben. Wenn es nicht besser wird geht halt nochmal zum Arzt aber ich glaube da ist nichts schlimmes.

LG
visilo

Beitrag von kvk78 15.09.06 - 14:07 Uhr

Hallo,

ich weiß, wie du dich jetzt fühlst... aber du brauchst wirklich keine Panik zu haben. Ich selbst hatte eine Zecke als ich schwanger war und bin natürlich sofort zum Arzt. Ich war total aufgelöst, da ich mir schreckliche Sorgen gemacht habe, dass mein Sohn dadurch behindert werden könnte...
Die Ärztin hat mich beruhigt und mir dasselbe wie dein Arzt gesagt. Sollte sich ein roter Hof um den Stich bilden könnte das Borreliose sein und dann mit Antibiotika behandelt werden. Borelliose ist nur dann gefährlich, wenn sie nicht behandelt wird.

Also, Kopf hoch und genießt euren Urlaub
LG

Beitrag von odin1981 15.09.06 - 17:14 Uhr

Sorry aber dein Arzt hat ja wohl nen Schaden! Warum gibt es so viele Borreliose Erkrankungen? Komisch jede 3.-4- Zecke soll bereits Borrelien in sich tragen! Das sind für mich mind. 25%. Und mäßiges Fieber nach einem Biss ist auch vedächtig. Die Wanderröte tritt oft erst nach 3 Wochen auf, und das auch nur bei 75% der Betroffenen.

Such dir besser einen anderen Arzt, einen der Ahnung hat von dem was er sagt...

Gruß Bianca

Beitrag von cathie_g 15.09.06 - 18:14 Uhr

sehe ich auch so. Bei uns war es auch der erste Zeckenbiss von Sohnemann, der gleich die Borreliose gebracht hat und zwar mit Wanderroete in 3 Tagen (von Freitag mittag Biss - bis Montag morgen schon roter Kreis). Nimm das mit der Antibiose SEHR ernst. Bei Borreliose ist die mindestens 10 Tage (je nach Antibiotikum, wir hatten 14 Tage hochdosiert Penicillin). Hol Dir lieber noch einen zweiten Rat.

Trotzdem schoenen Urlaub

Catherina

Beitrag von odin1981 16.09.06 - 19:07 Uhr

Naja 10 Tage Antibiotikum ist zui wenig, es soll mind. 21 Tage genommen werden

Beitrag von pippilotta123 15.09.06 - 19:37 Uhr

hi,

also ich meine, dass sich borreliose im körper eines menschen erst nach sechs wochen feststellen lässt - aber der kia hätte die ZECKE mal einschicken (oder selbst testen) können, um sie auf borrelien zu untersuchen. dann hättest du rel schnell ein ergebnis haben können und ggfs mit antibiotika anfangen können, wenn borr nachgewiesen wurden. so musst du auf event symptome warten - und die tauchen nicht IMMER auf.

dein kinderarzt scheint mir die borreliose sehr auf die leichte schulter zu nehmen...

übrigens mein sohn hatte borreliose und auch jetzt sechs jahre nach entdeckung immer noch rheuma...

liebe grüße, pippilotta

allerdings würde ich das jetzige fieber auch eher einem infekt zuschreiben, denn es ist doch noch sehr früh - aber schön alles im auge behalten ;-)

Beitrag von angel06 15.09.06 - 20:45 Uhr

Hallo,

ich hab gerade das gleiche hinter mir. Am 06.09. hatte meine Tochter einen Zeckenbiss und am 11.09. bekam sie dann abends Fieber 39,1. Ich rief in der Rettungsstation an, die verbanden mich mit der Kinderstation. Dort hiess es, ich solle erstmal Zäpfchen geben und weiter beobachten und am nächsten Tag zum KiA gehen.

Hab ich auch gemacht. Sie hatte eine starke Halsentzündung und jeden Tag etwa 39 Fieber, abends stieg es immer auf 39,9.

Auf die Frage, ob es von der Zecke sein kann, meinte er, eher nicht. Gut, das Vieh war höchstens 2 Std. drin, aber trotzdem hab ich Angst.

Ich wollte dann auch wissen, ob wir dann in etwa 4 Wochen einen Bluttest machen können, da meinte er, er mache das nur, wenn sie Beschwerden hat. Meine Kleine ist knapp 2 Jahre alt, sie sagt mir zwar, wenn sie Aua hat, aber ich bezweifle, das sie mir sagen kann, das sie Gelenkschmerzen hat usw.

Seit heute ist sie endlich fieberfrei.

Sorgen mach ich mir trotzdem immernoch.

Die Wanderröte tritt bei etwa nur 50% auf!!!

Ich selbst hatte auch 2 Zecken. Mein Test war positiv, aber ich habe trotzdem keine Beschwerden oder Anzeichen. Deshalb werde ich auch nicht behandelt. Bin wohl "immun"


Du hat Antibiotika einfach so zu Hause? Ich würde das auf jeden Fall nur nach Rücksprache mit einem Arzt geben.


Ich werde demnächst nochmal mit meinem Hausarzt sprechen, vielleicht macht er ja den Bluttest bei meiner Tochter.


Wir können jetzt also nur abwarten und dann einen Arzt suchen, der den Bluttest macht.

Ich wünsche uns beiden viel Glück und das nichts nachkommt.



#liebdrueck

angel