frage wegen allergie(kind hat erkältung& soll penecelin bekommen)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tokessaw 15.09.06 - 14:01 Uhr

hallo ihr lieben,
also unsere süße hat eine ekältung.wir waren nur da wegen der schnupfnase,wollten das abklären vor dem we.
nun hat sie eine leichte rötung wohl im ohr,und wegen dem leichten bis kaum husten hat sie nun penecilin bekommen.
mein mann war mit ihr beim kia,da ich nicht konnte,und hat nicht dran gedacht,das ich allergisch gegen penecilin bin.
kann ich ihr das weiter vererbt haben?denn die nebenwirkungen sind echt der hammer,und ich würde es ihr am liebsten nicht geben und zur apo fahren udn fragen ob ich was anderes bekommen kann.(kein penecelin wenigestens)
mir wieder strebt es ja eh,einem 9 monate alten baby schon solche dinge zu geben.
aber ich will ja auch nicht,das sie nachher noch richtig krank wird oder lungenentzündung oder so bekommt.(obwohl sie ja kaum hustet,aber er hat sie ja ab gehört)
was würdet ihr tun?
danke für eure antworten
lg
tokessaw & lilyth-eve #freu

Beitrag von brianna123 15.09.06 - 14:04 Uhr

Hi!

Ich denke schon, dass es vererbbar ist. Meine Schwägerin hat Neurodermitis und die Kinder haben es auch alle!

Ruf doch mal beim Kinderarzt an und frag nach.

Ich bin auch gegen Penicillin allergisch. Hoffe mal, dass mein Kleiner das nicht von mir mitbekommen hat.

Sabrina

Beitrag von herbstlos1976 15.09.06 - 14:07 Uhr

ALso ich frage mich, wieso sie wegen einem Schnupfen und einer leichten Rötung im Ohr gleich Penicillin bekommen soll!
Meine Mäuse haben bei so einer Krankheit eher Nasentropfen und Erkältungsmedikamente bekommen.
Vererben geht grunsätzlich, aber da ist natürlich die Frage, ob du es vererbt hast...
Kannst du deinen Arzt noch telefonisch erreichen? Versuchs noch mal schnell, vielleicht kann er dir noch eine Antwort geben.
Ich wäre auch vorsichtig... gerade was Penicilling angeht.

Ansonsten habt ihr das Medikament schon geholt? Wenn nicht, fragt in der Apotheke mal nach, ob es ws vergleichbares gibt, von der Wirkung her und das kein Penicillin enthält. Die ApothekerInnen sind oft super, was solche Tipps angeht.

Viel Erfolg...
Tanni

Beitrag von tokessaw 15.09.06 - 14:11 Uhr

hallo,
nee das ist ja mein prob,die sind ab 13 uhr im we.#augen
und gerade weil es penecilin ist(auch wenn ich es ihr nicht vererbt habe) bin ich so vorsichtig.
danke
tokessaw

Beitrag von herbstlos1976 15.09.06 - 14:18 Uhr

Wie schlimm ist denn die Erkältung?

Hat dein Hausarzt noch auf? Vielleicht kann er dir nen Rat wegen dem Penicillin geben?

Ich glaub, ich würde es ihr nicht geben, wenn ich allergisch wäre... pder frag noch mal in der Apotheke nach. Die helfen gern und haben wenigstens etwas mehr fachliches Wissen.

#herzlichTanni