Hilfe bei Kopfschmerzen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mary31 15.09.06 - 14:14 Uhr

Hi,

ich bin in der 15 SSW und habe seit ca. 3 Wochen ständig Kopfschmerzen, was ich sonst eigentlich gar nicht kenne. War deswegen sogar schon ein paar Tage krank geschrieben.

Gestern und heute nacht war es besonders schlimm (Stirnbereich, kam nicht vom Nacken). Heute vormittag gings gleich wieder los.

Einfach eine Tablette nehmen wollte ich nicht, wußte auch nicht so recht was. Darum meine Frage: Kennt jemand ein gutes Mittel dagegen oder etwas homöopathisches?

Liebe Grüße
Mary (15 ssw), leichter Bauchansatz #freu

Beitrag von geisslein 15.09.06 - 14:16 Uhr

hab die frage heute beim fa gestellt und sie hat gesagt paracetamol geht auf jeden fall. nehme eh nur dass, bei kreuz-kopf- oder gliederschmerzen.

viel erfolg und lg tina 8. ssw;-)

Beitrag von naddelchen18.01. 15.09.06 - 14:21 Uhr

du kannst auch deinen stirnbereich mit lavendelöl massieren. bei mir helfen auch sehr gut kalte kompressen im nacken.
naddelchen&#ei 22+1

Beitrag von keisha06 15.09.06 - 14:32 Uhr

Ich kann nur immer wieder sagen Kaffee mit einem schuss Zitrone!!!! Schmeckt zwar total eklig aber es hilft wirklich. Und eine Tasse ist auch nicht schlimm.

lg Keisha+lil'boy inside ET-26#freu#huepf#schwitz

Beitrag von annimaus22 15.09.06 - 14:34 Uhr

Hi Du,

habe ich auch öfters. Japanisches Minzöl ist gut und wenn es geht, leichter Sport (Heimtrainer) oder sogar putzen. Durch die vielen Armbewegungen scheint das wegzugehen, weiss nicht.

Drücke Dir die Daumen, liebe Grüße, Anni

Beitrag von stellacadente 15.09.06 - 14:35 Uhr

Meine Hebamme hatte mir das hier empfohlen. Da kann man sich über Medikamente in der Schwangerschaft beraten lassen.

Ist wohl nicht so bekannt.
Musste da selbst nie anrufen, daher keine Erfahrungswerte.

http://www.bbges.de/content/index1a6a.html

Gruß und gute Besserung

Yvonne + Luca inside 38+0

Beitrag von enti1976 15.09.06 - 14:49 Uhr

Magnesium-Phosphoricum, Dosierung D6

Solange bis besserung eintritt alle 5 Minuten ein unter die Zunge - macht aber auch ziemlich träge und müde, aber ansonsten echt gut - magnesium soll man ja sogar in der SS nehmen (aber nur bis 36. Woche - sonst können die Wehen ausbleiben.)

LG und gute besserung

Enti ET-19 und Riesenkugel :-D