Secondhand-Shop...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tamara1987 15.09.06 - 14:19 Uhr

Hallo Ihr...
bei uns in der Nähe hat vor kurzem ein Secondhand-Shop für Babysachen aufgemacht...das kommt bei mir gerade passend,da ich ein paar Sachen von Anna-Maria habe,die ich nicht mehr benötige.
Da ich aber noch nie in einem SH-Shop war,weiß ich auchnicht ob man die Sachen da auch verkaufen kann und ob die so gut wie alles annehmen...
wisst ihr da mehr... Und wieviel bekommt man den so ungefär zum Beispiel für eine Jeanshose villeicht so 5-6 mal getragen?

Danke für eure Antworten schonmal

Lg Tamara

Beitrag von diejunk 15.09.06 - 14:24 Uhr

Die Frage ist ob sie dir alles abkaufen und dann selber verkaufen oder ob du die Hälfte bekommst von dem was sie eingenommen haben.

In den 2.Hand Shops hier zahle ich für Hosen zwischen 1 und 4€. Die 4€ aber auch nur wenns ne Top-Hose ist. Man bekommt dort gute Sachen für 2 - 3 €!

Allerdings musst du bedenken: Wenn du deine Hose für 4€ verkaufst bekommst du 2, max. 3€ raus.

Beitrag von deluxe26 15.09.06 - 14:26 Uhr

Wenn der Laden ihre Hose für 4€ verkauft, bekommt sie doch keine 2.3€ dafür!!! Dann bleibt ja nichts mehr für den Laden! Nein, meist liegt das prozentual bei 65-70% für den Laden, Rest an sie. Ist leider so.

Beitrag von diejunk 15.09.06 - 14:27 Uhr

Nö, wo wir verkaufen nimmt der laden 50%, nicht mehr.

Das ist hier (Münsterland) und auch da wo wir vorher gewohnt haben (Ruhrgebiet) gang und gebe!

Beitrag von deluxe26 15.09.06 - 14:24 Uhr

Also das kommt immer darauf an für wieviel die Hose verkauft wird. Davon bekommst du dann ....%. Ist aber echt wenig. Die Verkäufer schätzen die Sachen (meist interessiert sie nicht was DU dafür bezahlt hast ) und bieten sie dann zum VK an. Wenn sie aber zu dem Preis nicht verkauft werden, gehen sie aber auch runter und du bekommst letztendlich kaum noch was dafür.
Also ich war immer nur enttäuscht. Bei ebay bekam ich manchmal das 3-fache dafür!!!!
Warum machst du es nicht auch über ebay??

Beitrag von tamara1987 15.09.06 - 14:30 Uhr

so viel ich weiß muss man dann doch ebenfalls Gebühren an E-Bay bezahlen oder...dann kommt doch dann das gleiche raus,wie wenn du es im Sh-Shop verkaufst oder?

Beitrag von diejunk 15.09.06 - 14:31 Uhr

Die Ebaygebühren sind verschwindend gering;-)

Ich würds auch lieber per Ebay machen.

Beitrag von michi0512 15.09.06 - 15:10 Uhr

kann ich nur zustimmen!

wollts auch zum second hand bringen... hab mich für ebay entschieden. hatte ich bzw. der kleine mehr von... immerhin ging alles in seine spardose :-)