Hausschuhe ja oder nein?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schadinski 15.09.06 - 14:44 Uhr

Hallo zusammen,

überleg mir ob ich meinen Kids Hausschuhe kaufen soll.
Socken ziehen beide ständig aus und wir hatten im Frühjahr schon mal eine Phase von 4-6 Wochen(!!!) in denen die zwei immer wieder Fieber hatten, mal nicht, mal so um 37,0Grad, mal höher.
Jetzt geht das schon wieder los und mein Mann meint, dass ich nicht konsequent genug dauernd die Socken wieder anzieh und daher diese Dauertemperatur kommt...#gruebel
Bin mir zwar nicht so sicher,dass es nur daran liegt, aber das die kalten Füssen das Gesund werden nicht gerade unterstützen ist schon logisch.
Zudem hab ich neulich gelesen, dass man Hausschuhe anziehen soll, damit die Füsse gestüzt sind und Halt haben und das Prinzip möglichst viel barfuss laufen nur für draussen gilt.

Was meint ihr dazu, bzw. wie macht ihr das?
Lassen eure Kids die Hausschuhe überhaupt an?

Liebe Grüsse und Danke schonmal für eure Antworten

Kathi mit Bastian(6.7.04) und Tabea(12.6.05)

Beitrag von lady_chainsaw 15.09.06 - 14:47 Uhr

Hallo Kathi,

NEIN - bei uns zu Hause trägt keiner Hausschuhe :-p

Im Winter Socken, im Sommer barfuss #freu

Ist viel gesünder als Schuhe (es stimmt nicht, was Du schreibst, es ist umgekehrt) - und viel bequemer.

Luna hatte auch mal Phasen, da hat sie ständig ihre Socken ausgezogen #augen und ich habe die in Einzelteilen aber auch wirklich überall gefunden.

Ich würde es bei Socken / Barfuss belassen.

Im Übrigen sind 37° C eine Normaltemperatur, nicht mal erhöhte Temperatur.

Gruß

Karen + Luna (3 Jahre)

Beitrag von dana_maus 15.09.06 - 14:52 Uhr

Hallo Kathi,

ich hatte letzten Herbst für meine Maus auch Hausschuhe gekauft, da sie auch immer die Socken ausgezogen hat. Ich hab es erst mit Hausschuhen mit Klettverschluss und dann mit welchen die Reißverschluss hatten versucht. Sie hat beide Paar Schuhe ständig ausgezogen. Von daher war der Kauf völlig sinnlos.

Jetzt zieht sie ihre Socken nicht mehr aus, also werd ich auch keine Hausschuhe mehr kaufen.

LG Sandy

Beitrag von dask 15.09.06 - 14:53 Uhr

Hallo.
Wir laufen zu Hause auch meistens auf Socken (oder wenn die augezogen werden eben Barfuß).
Max hat auch oft kalte Füße, aber Fieber hat er davon noch nie bekommen. Dabei haben wir in der kpl. Wohnung Fliesen.
Ich schließe mich meiner Vorrednerin an, 37°C ist eine völlig durchschnittliche Temperatur.
Und Hausschuhe (oder Schuhe generell) stützen nicht wirklich besser. Den besten Halt haben Kinder Barfuß.
Dani mit Max (der immer "Barbus" laufen möchte 17 MOnate) und no.2 (17.ssw)

Beitrag von lissilana 15.09.06 - 15:01 Uhr

Hallo Kathi!
Meine Kleine lässt auch nichts an ihren Füssen. Seit sie dazu fähig ist, zieht sie ihre Socken aus. Im Sommer läuft sie immer barfuß, das ist ja kein Problem. Im Winter muss sie Strumpfhosen tragen, da sie ja Socken und Hausschuhe nicht anbehält.
Ich denke dass barfuss und sockig laufen sicher gesünder ist als mit Schuhen. Wegen der Kälte halte ich es so, dass ich immer mal wieder nachfühle, ob die Kleine kalte Füsse hat. Wenn ja, wickle ich sie mal für ein paar Minuten in eine warme Decke oder wärme ihre Füsse mit meinen Händen und dann spielen wir eine Weile auf einer Krabbeldecke oder auf der Coutch, dann gehts wieder weiter. Ich kann mir nicht vorstellen, dass deine Kids nur vom baruss laufen krank werden.

Lissi

Beitrag von sunstar1981 15.09.06 - 15:18 Uhr

Hallo
Zum Thema warme Füße. Sophie bekommt immer dicke Socken an die unten drunter eine komplette Schicht mit Gummi haben aber ganz weich sind. Vielleicht ist das ja was, sind keine Schuhe aber etwas andere Socken. Wir haben die von Sterntaler und bei meinen Eltern und bei ihrer Patentante haben wir ein Paar abgelegt so da sie immer parat sind.
LG JEnny

Beitrag von fiorii 15.09.06 - 15:28 Uhr

Hallo,

also wie du siehst gibts es hier genügend Sockenverweigerer.
Auch mein Sohn hat immer seine Socken ausgezogen.Deshalb gab es im Winter nur Strumpfhosen an dann gings nicht mehr.
Meine Tochter fängt jetzt auch an aber auch sie bekommt Srumpfhosen an.
Hausschuhe war auch sinnlos.Nie angelassen.

fiori#blume

Beitrag von farideh 15.09.06 - 18:09 Uhr

Mein Sohn zieht liebend gerne Hausschuhe an.
Es ist schwer ihn mal zum Barfusslaufen zu bekommen.

An sich kommt es sicherlich auch darauf an,was du für einen Bodenbelag hast und danach würde ich entscheiden.
Aber ABS-Socken halten doch auch die Füsse warm und die bekommt man ja auch an Strumphosen solche rutschfesten Sohlen.

Beitrag von ceebee272 15.09.06 - 18:55 Uhr

Hallo, Kathi
ich hab diese Woche für unsere Sophie (1,5 Jahre) auch die ersten Hausschuhe gekauft! Sie hatte bisher immer die Lederschühchen von bobux angehabt. Hab aber letzte Woche einen Bericht eines Chefarztes der Orthopädie gelesen, dass man den Kindern mit Socken oder barfuss keinen Gefallen täte, weil sie keinen Halt hätten und wenn sie umknickten, was ja öfters mal vorkommen kann, Teppich-Parkett z.B. Verletzungen am Sprunggelenk oder erst später sichtbare Schäden davontragen können (was ja auch einleuchtend ist). Er spricht sich für einen Hausschuh mit festem Halt an der Ferse aus und bequemen, freien Vorderfuß. Ich hab Sophie daraufhin Hausschuhe von Richter (15 € ) gekauft und wir sind super zufrieden damit. Sie läuft jetzt noch viel besser. Sie hat sie nicht andauernd an, sondern wechselt nach wie vor mit den bobux-Schühchen ab.
LG Carmen

Beitrag von schadinski 15.09.06 - 22:14 Uhr

Hallo Carmen,

genau das hab ich auch gehört, aber nach den unterschiedlichen Antworten hier bin ich jetzt doch etwas verunsichert was jetzt stimmt#kratz
Werd mal meinen KiArzt fragen, mal hören was der meint.

Danke für deine Antwort
Liebe Grüsse

Kathi