Trennung. Wo bekomme ich Informationen?

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von sunshine04 15.09.06 - 16:25 Uhr

Hallo zusammen,
Bei uns klappt gar nichts mehr. Ich bin so verzweifelt. Wir streiten nur noch. Ich bin am Ende meiner Kräfte. Ich mache neben den beiden Kindern den ganzen Haushalt und gehe noch drei Tage die Woche arbeiten. Nun sind meine Tochter und ich krank zu Hause. Mir geht es sehr schlecht und mein Mann schiebt unseren Junior zu den Großeltern udn geht seiner Schwester helfen. Wer bitte hilft mir?
Er ist nur noch genervt. Kommt nach Hause und fragt, ob ich immer noch simuliere. Haha, selten so gelacht. Natürlich bin ich alles schuld. Er, der Arme, wird immer missverstanden. Er ist auch der einzige, der mal launisch sein darf. Ich weiss nicht mehr weiter.
Ich habe Angst vor einer Trennung, aber genauso viel Angst davor mit ihm zusammen zu bleiben. WIr haben im Dezmebr ein Haus gekauft. Was passiert damit bei einer Scheidung? Unsere Kinder sind 20 und 5 Monate alt, kann er sie mir weg nehmen?
Kann ich mich irgenwo beraten lassen, ohne das es zu Kosten kommt?
Was soll ich bloß tun?
Sunshine04

Beitrag von smily2 15.09.06 - 16:57 Uhr

Als erstes mal Ruhe bewahren. Wenn das der erste Fall ist, wo ihr so richtig aneinander gerasselt seid, würde ich mich nicht gleich trennen.
Das Verhalten deines Mannes ist so natürlich ungmöglich, da gebe ich dir Recht. Hast du schon mal in aller Ruhe mit ihm darüber gesprochen, oder habt ihr es mit einer Paartherapie probiert? Die Ehe aufgeben ist ein grosser Schritt, der gut überlegt sein muss und es sollte vorher alles probiert werden, um ihn zu vermeiden.
Wenn es natürlich gar nicht mehr passt, ist ein Ende mit Schrecken besser als ein Schrecken ohne Ende.
Also die Kinder könnte er dir nich so ohne weiteres wegnehmen, wenn du dir nicht etwas Schlimmes zuschulden hast kommen lassen. Meist entscheiden die Richter dann, dass die Kinder bei der Mutter bleiben und der Vater ein Besuchsrecht hat - obwohl auch das nicht immer fair ist.
Bei dem Haus kommt es darauf an, ob es einer von euch behalten kann und auch will. Wenn dies nicht der Fall ist, wird es verkauft und da ihr es erst im Dezember gekauft habt, sicher mit Verlust (Vorfälligkeit für Hypothek vor allem)
Wo du dich beraten lassen kannst, siehst du in zahlreichen Threads hier bzw. dazu werden sicher noch andere etwas schreiben.