Wann GV-Kurs? Wann Anmeldung KKH? etc...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ruesseltier 15.09.06 - 17:06 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
war lange nicht mehr hier... hab z.Zt. ziemlich viel (beruflichen) Streß - aber morgen geht´s in Urlaub!!! Juhuuuu!

Habe noch kurz ein paar Fragen:

1. Ab wann seid Ihr in einen Geburts-Vorbeeitungskurs?
2. Wann muß man sich mal um ne Hebamms kümmern?
3. Wann muß man sich im KKH vorstellen?
4. Was muß ich sonst noch so alles "vorher" organisieren???

Bin etwas planlos #gruebel

Liebe Grüße, Katrin 25.SSW

Beitrag von suri76 15.09.06 - 17:12 Uhr

Hi Katrin,

wir haben das schon alles erledigt. ( auch 25.ssw )

OK, bin ja ein kleiner Kontrollfreak, muss alles immer erledigen und zwar bei Zeit.

zu Frage 1: die GVK beginnt im November, also ca. 30.ssw oder so. Angemeldet sind wir seit der 16.ssw , weil die Kurse in unserem Kkhaus schnell ausgebucht sind.

Frage2: eine Hebi hab ich auch schon, weil meine ET ja Neujjahr ist und mir wurde gesagt, dass ja auch Hebis mal in Urlaub fahren.....Außerdem macht sie bei mir Akkupunktur für die Nerven.....#hicks

Frage 3: Im KKhaus kannst ( musst nicht! ) dich 6-10 Wochen vorher vorstellen. Ich werd am Anfang vom Muschu hingehen.

Frage 4: Ich bin auch immer am Überlegen, was man noch alles organisieren muss / kann....Sind grad auf der Suche nach einer Tagesmutter, die wir ggf. brauchen werden.
Oder ich hab mal Anträge auf Kidnergeld, etc im Internet gesucht. Bisher ohne Erfolg.
Haben auch schon eine Anmeldung in der Tagesstätte bei uns abgegeben, da die Wartelisten voll und lang sind und wir die Maus mit 12-15 Monaten da unterbringen möchten.

Nun, soviel zu meinen manisch kontrollierten Plänen....;-)
Zimmer, Wagen, Kleider, Geburtskarten und Babypflegekurs sind bei uns auch schon erledigt.

LG: Suri ( die leicht crazy ist #cool )

Beitrag von ruesseltier 15.09.06 - 17:30 Uhr

Oh gott oh gott oh gott....
Muß ich lahme Ente mir jetzt Gedanken machen...???

Also, nach meinem Urlaub werde ich mich auch mal um solche Dinge kümmern!!!

Ich habe übrigens ET 31.12. - da gilt für mich das gleiche bezüglich Urlaub Hebamme usw. wie für Dich!

Ich will auch bald wieder arbeiten (hatte eigentlich so an Frühjahr gedacht...) - habe aber ehrlich gesagt auch noch keinen Schimmer, wie und was da auf mich zukommt! Und in die KiTa kann man bei uns die Kleinen erst ab 1 Jahr geben. Omas sind zwar in der Nähe, aber nicht regelmäßig verfügbar. Ich arbeite zwar von zu Hause aus, aber es muß wohl trotzdem eine Kinderfrau her.

Ich habe mir immerhin inzwischen überlegt, welches (von unseren 2 unbenutzten Zimmern) das Kinderzimmer wird. Richtig weiter bin ich aber auch noch nicht ;-)

Und seitdem wir wissen, dass es ein Junge wird, "streiten" wir uns wegen eines Namens... mein Favorit ist nämlich bei meinem Freund nicht gut angekommen - aber ich finde "Laurenz" einfach nur süß!!! Bisher heißt er eben "Hamster" :-D

Jetzt wünsche ich Dir ne gute Besserung (habe vorhin gelesen, dass Du krank bist) #blume

Ich habe zum Schlafen bei meiner letzten Erkältung vor 4 Wochen Kinder-Nasenspray genommen - dann konnte ich wenigstens durch schlafen!

Alles Liebe, Katrin

Beitrag von suri76 15.09.06 - 17:41 Uhr

nene, keine sorge. ich muss halt wirklich alles für mich planen. die geburt wird schon unplanbar genug sein, da brauch ich meine kleinen sicherheiten.....;-)#schein

mit deinem ET würd ich mich echt nach einer hebi erkundigen. es ist wirklich so, wenn dein baby früher kommt, an weihnachten, dann könnten ja gerade einige hebis auch frei haben.

wenn du wieder arbeiten willst / musst - solltest du dich rechtzeitig um eine betreuung kümmern. wie gesagt: tagesmutter. ich mach das deswegen so früh, weil ich die 8 wochen nach der geburt genießen will und nicht mit dem baby fremde frauen begutachten mag. da gehen wir nur noch hin,um uns vovrzustellen.

aber ICH MAG JA KEIN MAßSTAB SEIN! echt nicht! ;-)

außerdem macht es mir riesenspaß mich um alles zu kümmern.

#freu#freu#freu#freu#freu#freu#freu#freu

lg: suri

Beitrag von julchenundmexx 15.09.06 - 17:17 Uhr

Hallo Katrin,
wir gehen das ganze etwas "gelassener" an.
GVK mache ich nicht, wenn überhaupt, dann nur mit meinem Mann. Hebamme habe ich keine. Im KH mußt du dich gar nicht vorstellen. Wir waren am Mittwoch zur Kreißsaalbesichtigung da und die Ärztin meinte, man kann einfach kommen, wenn es soweit ist.
Was du vorher organisieren solltest, ist ein kinderwagen, Kinderzimmer, Klamotten usw. Unseren kinderwagen haben wir am Dienstag gekauft und das Kinderzimmer kommt heute. Den Rest besorge ich in ein paar Wochen.

LG Birgit mit #baby 34. SSW

Beitrag von eumel79 15.09.06 - 17:33 Uhr

Hallo Katrin,

zu, VGK habe ich mich schon in der 13. SSW angemeldet, da war der auch schon fast voll. Ich bin in einer Hebi-Praxis, die nehmen einen dann automatisch in die Nachsorge auf, ansonsten solltest du dich bald drum kümmern, falls dein #baby es etwas eiliger haben sollte. Im KH muss man sich nicht vorstellen, ist aber ganz sinnig, weil man dann den ganzen Papierkram schon mal erledigt hat. Die nehmen ja nochmal die Anamnese und #schwangerverlauf auf.
Den Kinderwagen haben wir schon im Mai bestellt, wegen der Lieferzeiten. Außerdem lagen bei uns ja auch die Sommerferien noch dazwischen. Aber Lieferzeiten von 8 bis 12 Wochen sind für KiWa und KiZi normal. Klamotten haben wir erst gekauft, als ich in MuSchu gegangen bin, hatten vorher keine Zeit. Ich hatte aber schon 3 riesen Kisten von einer Freundin geschenkt bekommen. Die habe ich aber auch erst im MuSchu durchgesehen. KiGeld und Erziehungsgeld kannst du erst beantragen, wenn die Mäuse da sind. KiGeld kannst du (glaube ich) beim Arbeitsamt beantragten oder beim Arbeitgeber. So ist es zumindest bei mir (öffentlicher Dienst). Die Unterlagen für Erziehungsgeld kannst du dir vom zuständigen Versorgungsamt zukommen lassen.

Ich glaube das war's, sorry, lang geworden.

LG und viel Spaß beim shoppen
Britta mit Anna (ET-10)