Woher das 3-Tage-Fieber???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sandra3008 15.09.06 - 17:41 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

hatte gestern schonmal geschrieben, weil Chiara Fieber hat und ich dachte das käme vielleicht vom Zahnen.

Heute morgen war ich beim KiA wei wir am Montag in den Urlaub fahren und der meinte, dass es immer nur ein Alibi sei, zu sagen, Kinder hätten beim Zahnen Fieber.

Er meinte jetzt, Chiara hätte das 3-Tage-Fieber, nach drei Tagen wäre dann alles wieder weg, ausser das sie am letzten Tag Ausschlag haben würde.

Woher kommt sowas denn? Hab ich noch nie gehört.

Die Arme mußte dafür Blut aus Ihrem Finger hergeben und wurde mit einem Urinbeutel geplagt, aber die Leukos lagen wohl im Rahmen...

LG Sandra & Chiata 07.04.06

Beitrag von cldsndr 15.09.06 - 17:59 Uhr

Hallo Sandra,

Drei-Tage-Fieber ist eine harmlose Infektionskrankheit die fast alle Kinder durchmachen bevor sie in die Schule kommen. Danach sind sie dann immun. Die Krankheit kann (vor allem bei Babys) auch komplett symptomlos verlaufen. Es kann auch sein das Chiara keinen Ausschlag bekommt.

Schau auch mal hier rein:
http://www2.netdoktor.de/krankheiten/baby_und_kind/dreitagefieber_kinder.htm

Gruß und gute Besserung für Chiara
Claudia

Beitrag von kranke_schwester 16.09.06 - 10:02 Uhr

Hallo,
das hatte meiner auch mit 11 Wochen! War drei Tage fiebrig, schlapp und weinerlich, danach zwei Tage Ausschlag, das wars... Habe mich auch gefragt, woher er das wohl hat und nach Recherche im net festgestellt, daß es wirklich ÜBERALL her gewesen sein könnte. Ich selber hatte das als Kleinkind wohl auch, deshalb ist es sogar möglich, daß ich selber ihn infiziert habe. Erreger ist nämlich eine Herpesart. Und auch, wenn man es hatte und dementsprechend lebenslang immun ist, trägt man das Virus inaktiv weiter in sich (wie alle Herpesviren). Bei Streß oder Erkältungen oder so kann es aktiv werden und auch, wenn man dann selber nichts kriegen kann, kann man doch andere anstecken. Da 98% aller Kinder die Krankheit durchmachen, kann man wohl getrost sagen, daß diese Krankheit wirklich überall sein kann...
Gute Besserung!

PS: Bei uns haben die weleda "Fieber- und Zahnungszäpfchen" ganz gut getan. Meine Ärztin hatte mir von Paracetamol abgeraten, weil das Fieber dadurch schnell sinkt, aber durch die Krankheit genauso schnell wieder hochrauscht und dieses auf und ab extrem den Kreislauf belastet. Die von weleda senken sanfter und nicht so doll. Und falls es doch Zähnchen sind, die sie quälen, schlägst Du zwei Fliegen mit einer Klappe ;-)!