Digitaler Ovutest v. Clearblue o. gleich den Fertilitätscomputer ????

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von marzipankartoffel 15.09.06 - 17:41 Uhr

Hi Leute,#freu

bin echt am rätseln.

Was meint ihr............................

Soll ich mir den digitalen Ovutest von Clearblue mit 7 Teststäbchen zulegen, oder lieber gleich den Clearblue Fertilitätsmonitor???

Habe einen 28 Tage Zyklus..

Ach...schwierig,schwierig.....#kratz

#danke und
gaaaaaaanz liebe Grüße

Doreen

Beitrag von stern76 15.09.06 - 17:55 Uhr

Hallo!

ich denke den von Clairblue mit 7 Streifen.

Wenn du einen regelmäßigen Zyklus hast, brauchst du nicht jeden Tag messen.

ich mache den ovo.test zum 1. Mal. Seit dem 9.ZT da ich einen unregelmäßgien Zyklus habe.

Der von Clairblue kostet fast 40 Euro, soviel hab ich bezahlt in der Apotheke, mußten bestellen.

Jetzt hab ich den von Rossmann mit 5 Streifen für ca.18 Euro.

Der Test von Rossmann hat gestern positiv getestet und der von Clairblue nicht. Komisch. Da ich aber gestern Mittelschmerz hatte und mir eigentlich sicher bin das mein ES war. Glaube ich den Rossmann. Aber viele hier bestellen den von BABYtest.de. Soll günstiger sein und auch 99% sicher.

Ich hoffe, ich konnte dir einen guten Rat geben.

PS: die anschaffung von dem Monitor wäre mir zu teuer.

LG stern76