Wie war eure Scheidung ?

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von antje1802 15.09.06 - 19:56 Uhr



Hallo,

habe nächste Woche Gerichtstermin, wie ist es bei euch abgelaufen und wie ging es bei dem Termin ?

Ich habe gemischte Gefühle wenn ich daran denke ?

LG Antje

Beitrag von anita_kids 15.09.06 - 20:50 Uhr

war ne sache von 10mins....richter fragte uns beide, ob wir uns scheiden lassen wollen, beide antworteten mit *ja* und das ding war durch (die hochzeit dauerte länger ;-))

lg anita
ps: alles gute, wird schon gut gehen!

Beitrag von smily2 16.09.06 - 01:11 Uhr

bei mir war es genau so wie bei Anita, wir hatten aber auch schon alles vorher geklärt und keiner von uns trauerte der Ehe nach.
Ich wünsche dir, dass du auch rausgehst und sagst, es war besser so und wieder glücklich wirst

Beitrag von melesser 16.09.06 - 15:09 Uhr

Hallo,

Bei mir war es ebenso. Vollkommen unspektakulär.

Melanie

Beitrag von irmi182 16.09.06 - 21:34 Uhr

Ich war erleichtert als es vorbei war. #freuHätte am liebsten meine Freiheit gefeiert. Die nicht lange anhielt. Habe 5 Monate später wieder geheiratet.#herzlich

Beitrag von supernicky 17.09.06 - 18:16 Uhr

es war der schönste tag in meinem leben..

9 stunden zug fahren für 15 minuten verhandlung..

ich heirate nie wieder #freu das weiß ich..!!!

lg

Beitrag von anita_kids 17.09.06 - 22:07 Uhr

jaja, das sagense alle ;-)

lg anita, die genau das selbe nach der scheidung sagte und nun seit drei jahren verheiratet ist :-)

Beitrag von smash79 18.09.06 - 14:48 Uhr

Bei uns war es kurz, aber schmerzvoll, ne Sache von 15 Minuten. Wir wurden zuerst zusammen, und dann getrennt voneinander befragt. Im ganzen musste ich ca. 3 x Ja sagen #augen Ich muss dazu sagen, dass wir 1 Jahr glücklich verheiratet waren, wir keine Kinder zusammen haben #schwitz und wir für die Scheidung keinen Anwalt benötigten.

Etwas seltsam fanden wirs, dass wir nicht nebeneinander sitzen durften #gruebel denn wir haben uns "im Guten" getrennt.

Trotzdem war ich denke ich zu diesem Zeitpunkt gar noch nicht bereit, mich scheiden zu lassen, hab noch viel zu sehr an ihm gehangen. Darum hätte ich am liebsten mit "NEIN" geantwortet. Aber was hätte es gebracht, ER wollte ja nicht mehr #schmoll #heul

Leider hat mich dieser Tag sehr mitgenommen, hab danach nur noch geheult #heul und hab mir auch extra dafür 1 Tag frei genommen. Er hingegen ging damit viel lockerer um, und ging danach wieder arbeiten :-[

Naja, heute bin ich froh dass wir diesen Schritt getan haben, denn es war die richtige Entscheidung. Er hat mich überhaupt nicht verdient gehabt, bei ihm war gar keine Wertschätzung vorhanden.

Keine Angst, wenn man vorher alles Rechtliche geregelt hat, dann ist der Gerichtstermin schlussendlich nur noch ein Klacks...

Viel #klee und alles Gute.

Beitrag von antje1802 18.09.06 - 21:09 Uhr

Hallo,

erst mal vielen Dank für die positiven Antworten, ich hoffe

das es auch schnell geht.

Was zieht Frau denn an ? War noch nicht beim Gericht.

LG Antje

Beitrag von smash79 19.09.06 - 13:20 Uhr

Also ich war ganz normal angezogen,
saubere Jeans und ne Bluse.

Mein Ex kam mit Jeans und Tshirt, fand ich etwas unpassend, er hätte wenigstens ein Hemd anziehen können #augen

Ich denke denen ist es ziemlich egal was Du an-hast,
Hauptsache es ist sauber und gepflegt, und Du fühlst Dich wohl darin ;-)

Liebe Grüsse

Smash79

Beitrag von antje1802 19.09.06 - 13:48 Uhr



Ich wollte auch mit Hose und Bluse hingehen.

Darin fühle ich mich wohl und nicht "verkleidet".

Muß noch die Kleine vorher zu meiner Mutter bringen.

LG Antje

Beitrag von samonira 23.09.06 - 00:38 Uhr

Hallo Antje!

Da wir bereits über 3 1/2 Jahre getrennt lebten und ein Jahr vorher eine Scheidungsfolgenvereinbarung beim Notar gemacht hatten, gab es bei uns nichts mehr zu regeln.

Der Termin dauerte ca. 3 Minuten. Mein Ex war mit seinem Anwalt da (Anwaltszwang bei Scheidung, damals jedenfalls), ich saß auf der anderen Seite alleine.

Der Richter sprach nur was in sein Diktiergerät, wir mussten zweimal abnicken, das war's dann. Noch nicht mal die Personalien wurden überprüft!

Was ich anhatte, weiß ich beim besten Willen nicht mehr, wahrscheinlich war ich angezogen wie immer, bin ja direkt von der Arbeit aus dorthingefahren.

War jedenfalls kurz und schmerzlos.

Gefuchst hat es mich nur, dass wir dafür extra einen Anwalt brauchten (bis dahin waren wir ganz ohne ausgekommen).
Die Kosten für den Anwalt haben wir uns geteilt, das war so abgesprochen, auch wenn es nur "seiner" war.

War rausgeschmissenes Geld, der hatte nun wirklich nichts zu tun, musste nur dekorativ dasitzen.

Alles Gute!

samonira