Ab wann fängt Betrug an..(bei ebay)..WICHTIG!...???

Archiv des urbia-Forums Marktplatz.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Marktplatz

Wenn ihr wieder richtig Platz im Schrank braucht, ist hier der richtige Ort, um gebrauchte Babykleidung, Umstandsmode etc. zu verkaufen.

Ratschläge für den sicheren Handel im Internet

Bitte beachte folgende Regeln:

  • keine Hinweise auf Ebay-Auktionen oder andere Verkaufsplattformen
  • mehrere Artikel in einem Posting zusammenfassen
  • Babynahrung, Lebensmittel und Getränke dürfen nicht angeboten werden
  • Medikamente (egal ob verschreibungspflichtig oder nicht) und Nahrungsergänzungsmittel dürfen nicht weitergegeben werden
  • nur privater Verkauf von gebrauchten Gegenständen, keine Restposten oder Selbsthergestelltes 
  • die Weitergabe von lebenden Tieren über unser Forum ist nicht erwünscht.

Beitrag von babyalarm2006 15.09.06 - 20:57 Uhr

Hallo,

hoffe ich kann hier posten. Es ist eigentlich eine lange Geschichte. Ich versuche es möglichst kurz und verständlich zu beschreiben. Also,

ich glaube, dass ich bei ebay auf eine Betrügerin rein gefallen bin. Echt, so blöd wie ich ist niemand. Zur Erklärung: Ich hatte ein Handy zum Verkauf eingestellt. Es wurde über "Sofort kaufen" für 250 Euro gekauft. Ich mir nix bei gedacht.
Am nächsten Tag bekomme ich eine E-Mail von der Ersteigerin, dass sie das Geld fürs Handy bei ihrer Postbank hinterlegt hat.
Ich sollte doch bitte das Handy nach Italien (da sollte es hin) schicken, dann würde die Bank mein Geld überweisen.

Soweit so gut, ich bekam eine E-Mail von der Postbank (war wohl gefälscht, Logo einfach alles). Aber das war so echt, diese E-Mail das ich dann dem ganzen geglaubt habe. Ich also so blöd, und verschicke das Handy.

Dann schreibt mir die Bank das die Ersteigerin denen 425 Euro überwiesen hätte und ich doch die Differenz zurück überweisen soll, dann bekäme ich mein Geld. Jaaa, und ich nochmal so doof und verschicke 150 Euro.

Und jetzt, habe ich eben eine E-Mail bekommen. Der Sohn von ihr wollte kein Nokia N70 (das war mein Handy) er wollte doch ein Nokia N91, das sollte ich ihr doch bitte schicken, dann würde sie ihrer Bank weitere 700 Euro überweisen und ich bekäme dann 1150 Euro überwiesen.

Hat die se noch alle?? ich war ja schon blöd genug, aber das geht zu weit. Ich frage mich jetzt, wann jetzt der Betrug anfängt? Liegt der schon vor?

Wenn, dann muß ich zur Polizei Anzeige erstatten.

Hoffe ihr habt das einigermaßen verstanden und bitte verschont mich mit "man bist du blöd" Antworten. Ich weiß das selber und bin nur am heulen (eigentlich nur wegen meiner Blödheit)

Freue mich über Antworten

Liebe Grüße Susanne

Beitrag von felizitaz 15.09.06 - 21:05 Uhr

hallo,
wenn das geld nicht ausgezahlt wird, würde ich sofort zur polizei gehen und das auch bei ebay melden. ich finde schon, dass es betrug ist wenn du dein geld nicht bekommst.
gruß feli

Beitrag von schnubbelfrau25 15.09.06 - 21:16 Uhr

Hallo

Das ist betrug

Frag mal im Forum allgemein nach, da hat meine schwester vor 2 Wochen geschrieben, die hatte das selbe wie du

Du wirst dein geld nicht wieder sehen, geh bitte zur Polizei und erstatte anzeige!!


Viel Glück

Beitrag von babyalarm2006 15.09.06 - 21:24 Uhr

Danke für deine Antwort.

Ist es bei deiner Schwester genauso abgelaufen, weißt du das zufällig?

LG Susanne

Beitrag von schnubbelfrau25 15.09.06 - 21:25 Uhr

Ja bei meiner schwester war es genau so!!

Sie hat auch ne anzeige gemacht, Die polizei sagt das ist wie eine Mafia!!

Beitrag von babyalarm2006 15.09.06 - 21:28 Uhr

Ich kann echt nicht fassen, das ich auf sowas reingefallen bin. Glaub das macht mich fertiger als das ich das verloren habe. Ja, ich werde Anzeige erstatten, hab mir auch schon die ganzen E-Mails ausgedruckt, damit die sehen, was da abgelaufen ist. Aber im Grunde ist eh umsonst. Die kriegt doch keiner. Zahlt da überhaupt eine Versicherung? Glaube nicht das man für Blödheit noch belohnt wird oder?

LG Susanne

Beitrag von schnubbelfrau25 15.09.06 - 21:33 Uhr

Geh am besten morgen oder montag zu Polizei, und dann nimm alle E-mails mit, und den beleg das du das handy verschickt hast..

Also alles was du hast!!

So das allles kopierst du dir und schickst es auch an Ebay, die musst du allemal anschreiben!!

Vielleicht hast du recht auf Käufer/Verkäuferschutz!!

Ich meine das ist ne stange geld, und handy iss auch futsch!!

Beitrag von schnubbelfrau25 15.09.06 - 21:35 Uhr

Und geh mal hier auf diese seite, hoffe ich darf das hier rein stellen

Da sind anwälte dir dir kostenlos helfen


http://www.123recht.net/forum_forum.asp?forum_id=22

Beitrag von schnubbelfrau25 15.09.06 - 21:21 Uhr

Das ist im moment ganz ganz schlimm geworden mit Ebay

Es ist betrüger die die Leute ausnehmen wie die Weihnachtsgans, und leider fallen immer mehr darauf ein

Beitrag von speedy0017 15.09.06 - 21:37 Uhr

also ich denke mal, dass es von ebay überhaupt kein geld gibt, denn dass das geld und das handy futsch sind, ist ja wirklich eigene schuld. und dafür kommt ebay ja nicht auf. denn wenn man n handy verschickt, ohne vorher das geld zu haben ist man ja selber schuld.
gruß, sarah

Beitrag von schnubbelfrau25 15.09.06 - 21:39 Uhr

Nein das stimmt nicht....

Wenn es um betrugs fälle geht sieht die sache nachher anders aus!!!


Meine schwester hat ihr geld zwar nicht ganz aber teilweise wieder bekommen!!!

Beitrag von babyalarm2006 15.09.06 - 21:41 Uhr

von wem hat denn deine Schwester eine Teilerstattung bekommen?

LG Susanne

Beitrag von schnubbelfrau25 15.09.06 - 21:43 Uhr

Sie hat ja wie gesagt anzeige erstattet und mit dem bericht von der polizei nach ebay geschickt und da hat sie eine Teil erstattung bekommen!!!


Beitrag von babyalarm2006 15.09.06 - 21:45 Uhr

Echt?? Dacht ebay käme da nicht auf, vielleicht hab ich ja Glück und bekomme auch einen Teil erstattet. Ich danke dir ganz #herzlichlich für deine Tipps.

Liebe Grüße Susanne

Beitrag von schnubbelfrau25 15.09.06 - 21:46 Uhr

Viel glück

Denk daran mach richtig druck, Bei Ebay und der Polizei


Beitrag von babyalarm2006 15.09.06 - 21:40 Uhr

Na, die Antwort war ja mal hilfreich!:-[

Mir ist auch klar, das ebay für nichts aufkommt und mir ist auch klar, dass ich schuld bin!

LG

P. S. ebay erstattet mir die Verkaufsgebühren!

Beitrag von nickira 15.09.06 - 21:57 Uhr

Sorry wenn ich das so sage,aber das ist echt blöd was du gemacht hast,vor allem ist das mitlerweile sowas von bekannt.Bei mir war das auch so,meine kam aus London,wollte das Handy für ihren Sohn aus Nigeria.Ich auch erst schön meine Mails übersetzt ins englische etc bis ich die Mail der angeblichen Postbank las.Habe ich nix mehr geantwortet,kam noch eine einen Tag später und dann hab ich zurück geschrieben NO MONEY NO HANDY!!!Seid dem nix mehr gehört,habe das Ebay gemeldet und meine Gebühren zurück bekommen.Fertig aus.
Das Handy nochmal reingesetzt extra in fett rot dazu das Käufer aus Nigeria etc nicht zugelassen sind und ich dies sofort melden würde,hat geklappt.

Kurze Zeit später,meine Mutter setzte ihr Handy rein,daß selbe,nur ein etwas abgeänderter Name,sofort Ebay gemeldet,daß gleiche Spiel wieder mit fett rot etc.

Also wenn wir doch mal ehrlich sind,wer macht sowas,ein Handy verschicken ohne das man das Geld hat,grad bei so nem Betrag.Und dann auch noch 150 Euro hinter schicken...Anzeige bringt sicher nix,denn die sind ja net doof,die wissen schon wie sie was machen müssen um nicht erwischt zu werden.Ich habe das schon oft gelesen in Auktionen wo steht NO NIGERIA etc.Weil die das auch alle wissen...

Klar das 100000% Betrug,versuchs mit ner Anzeige,aber viel Hoffnung sehe ich da nicht wirklich,sorry.Das sind Betrüger die wissen wie sie es machen müssen und es scheint ja auch zu funktionieren wie man sieht.Ehrlich ich dachte darauf würde nie jemand rein fallen...

Und vor allem das mit der Bank,sieht zwar echt aus aber such mal ne PB in London,davon war meine Mail von denen,ich habe keine gefunden.Und ich habe auch noch nie gehört das Geld "zwischengelagert" wird bei Banken.

Ich drück dir echt die Daumen das du was erreichst bei der Polizei,aber ich glaube nicht dran,die lachen dich eher noch aus das du so gehandelt hast,daß denke ich mir mal einfach so.Und sicher kennen die auch schon solche Fälle,mußt du mal nach fragen,dann können die dir sicher auch schon direkt sagen obs Sinn hat oder nicht.Aber ich denke beides ist weg und bitte bitte nix mehr schicken,kein Geld,kein garnix,höchstens n Kackhaufen von ner Kuh oder so;-)

Hast du denn auch den Versand vorbezahlt dann logischerweise ne?Kostet ja auch...wohin hast es denn geschickt?

Viel Glück

Beitrag von schnubbelfrau25 15.09.06 - 22:03 Uhr

Sie hat es nach Italien geschickt!!!

Beitrag von babyalarm2006 15.09.06 - 22:15 Uhr

Danke dir, dass du mich hier so lieb unterstützt. Es gibt Leute, die können es einfach nicht sein lassen, und dann den Beitrag nicht mal richtig durch lesen.
Man hat gut reden, wenn man nicht selbst betroffen ist. Ich hab ja auch mit Freunden darüber gesprochen, die auch bei ebay handeln, die haben auch noch nie was darüber gehört. Vielleicht sollte da ebay mehr Aufklärungsarbeit leisten.

Nochmal danke dir

Liebe Grüße Susanne

Beitrag von babyalarm2006 15.09.06 - 22:08 Uhr

Hier die Blöde,

naja wieder mal so eine hilfreiche Antwort.

1. bin noch nicht so lange bei ebay

2. habe ich noch nie was von NO NIGERIA gehört!

3. wenn ich davon gewußt hätte, wäre ich bestimmt nicht drauf reingefallen

4. das Handy ging nicht nach Nigeria, nach Italien LESEN!!

Danke Tschüß

Beitrag von bianca153 15.09.06 - 22:30 Uhr

Wieso kommst Du Ihr gleich so blöd ???

Muß man das jetzt verstehen ?

Sie hat ja nicht geschrieben, das DU Blöd bist, sondern das Du blöd gehandelt hast. Also auch erst einmal richtig lesen.

Und das mit Handys nach Nigeria schicken gibt es nicht erst seit diesem Jahr. Das läuft mind. schon 2 Jahre, wenn nicht sogar noch länger.

Auf " Anfänger " bei ebay warten ja die Betrüger nur. Und glaub mir, Du bist nicht die einzige, die darauf reingefallen ist.

Die ganze Aktion ist halt dumm gelaufen. Beim nächsten mal weißt Du es und machst den Fehler kein 2. mal.

Gruß Bianca


Beitrag von nickira 16.09.06 - 13:00 Uhr

#pro#pro#pro

Beitrag von nickira 16.09.06 - 13:00 Uhr

Also weißte was,nächstes mal schreibe ich garnix mehr,ich schreibe hier von 2 Fällen wo es auch schon versucht wurde und du kommst mir so?Ich dachte du wolltest Hilfe etc.also bitte.Ich habe ja wohl auch geschrieben wie wir gehandelt haben,aber wenns für dich keine Hilfe ist bitteschön,eben nicht.Schau doch wie du weiter kommst.

Zumal unterstelle mir nicht ich kann nicht richtig lesen,habs halt mit Italien überlesen,aber du scheinst meinen Text wohl nicht verstanden zu haben.Wie bianca153 schon sagte habe ich nicht geschrieben DU BIST BLÖDE,sondern du hast BLÖDE GEHANDELT und dazu stehe ich auch.

So das wars dann von mir,schau einfach wie du weiter kommst und wenn du nicht hören willst das du BLÖDE GEHANDELT hast,dann schreib auch nicht hier.Man muß schon damit klar kommen wenn man sowas verzapft.Aber helfen werde ich dir jetzt nicht mehr,wozu auch,ich kann ja nicht lesen!!!!!!!

Beitrag von miepje 15.09.06 - 22:31 Uhr

Ich würde die DIREKT ANZEIGEN und bei EBAY melden!!!

Beitrag von projekt_schlumpf 15.09.06 - 23:03 Uhr

Klassisches Vorgehen von Betrügern.:-[

Bitte Anzeige erstatten!!!

#danke

LG kjw