Hilfe! Backenzähne! Was kann ich geben?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von klan82 15.09.06 - 21:28 Uhr

Halli Hallo!

Seid ca. 2 Wochen endet meine Nacht um 5 Uhr.#gaehn Mein kleiner bekommt gerade seine Backenzähne und kann einfach nicht schlafen. Unter Tags ist er auch unmöglich. Ich bin einfach total übermüdet und mit meinem latein am Ende. Dazu kommt noch das ich ab nächster Woche anfange Teilzeit zu arbeiten und wenn es dann so weiter geht ....#schock
War letztens in der Apotheke und habe gefragt ob es ausser Ossanit und Dentinox noch was anderes gibt aber die meinten NEIN.
Habt ihr noch ein paar Tipps für mich was ich noch machen könnte?

klan82 mit Justin Miguel 15 Monate

Beitrag von kati4711 15.09.06 - 21:36 Uhr

Hallo !
Ich habe von meinem Onkel (Zahnarzt) Kamistad Baby bekommen. Ist zwar ähnlich wie Dentinox aber ich bin der Meinung das es besser geholfen hat #kratz kann auch Einbildung gewesen sein ;-)
Ansonsten habe ich ihm wenn es ganz extrem war schon mal ein Paracetamol Zäpfchen gegeben.
Wir hatten jetzt allerdings das Glück das die Backenzähne und auch die Eckzähne ohne große Probleme kamen. Etwas nörgelig und ein kleiner Schnupfen aber kein Fieber,keine schlaflosen Nächte usw. wie bei den anderen Zähnen.
Lukas hat auch gerne auf einer kalten, dicken Möhre rumgekaut.

LG Kati

Beitrag von nilchen 15.09.06 - 21:39 Uhr

Hallo,

also ich kann Dir auch nur empfehlen, wenn es wirklich so extrem ist, gib ihm ein Paracetamol. Gibt auch noch was Homöopathisches, war es Viburcol ? #kratz
Mein Großer hat das beim Zahnen öfter mal bekommen.
Eben vor allem nachts wenn er nciht mehr schlafen konnte.

Liebe Grüße und längere Nächte wünsch ich Dir.

Grüße Antje mit Phili (2jahre) und Pascal (2Monate)

Beitrag von vicky1233 15.09.06 - 21:52 Uhr

Hallo

Das selbe Problem haben wir auch im Moment. Dominik bekommt seine 4 Backenzähne plus 4 Eckzähne auf einmal.

War in der Apo und hab auch gefragt ob die noch was anderes auser Dentinox und Osanit haben, da hat sie mir Osagel (rein pflanzlich) gegeben. Damit ist es ein bisschen besser.

Lg Vicky und Dominik

Beitrag von wuselbilly 15.09.06 - 21:56 Uhr

Hallo klan, auch ich war mit sämtlichen Fremdsprachen am Ende#kratz und bin jetzt bei ESCATITONA gelandet.
Ist homoöparthisch und oder aber, da in Tropfenform mit Alkohol konserviert.#hicks Kann man in der Apo bestellen.
Bei uns hilft es. Und unsere Kleine ist super empfindsam.#heul
Tagsüber mag sie gern grüne Gurke aus dem Kühlschrank aber nur ohne Schale.;-)
Jetzt sind die vier Eckzähne dran und die Beschwerden sind wirklich bei ihr erst vorbei, wenn der Zahn komplett da ist und da bei ihr immer mehrere auf einmal kommen, kann das dauern.#gaehn
Die Tropfen gebe ich aber nur nachts oder wenns morgens schon extrem ist.#schwitz Ich bin bei unserer Maus ja nicht verwöhnt, was das quengeln angeht. War ein kiss-baby.
Hoffe, ich konnte etwas helfen.
LG wuselbilly und seit 21:20 heija-heija Natalie Juliette *18.01.05

Beitrag von klan82 15.09.06 - 22:01 Uhr

Danke für eure schnellen Antworten!
Da müssen wir wohl durch!

L.G. und eine lange Nacht
klan82#blume

Beitrag von celia79 16.09.06 - 11:13 Uhr

Hallo!

Habe meiner Maus immer mit Viburcol Zäpfchen weiterhelfen können und wenns mal ganz schlimm war mit Nurofen Saft für Babys. Der hilft meiner Meinung nach noch besser als die Paracetamol Zäpfchen. Zumindest bei uns.
Bei uns waren die Zähne meist nur tagsüber sehr schlimm, sie hat dann nur gequengelt und war dauermüde. Nachts hat sie dann öfters aufgeschrien und musste mal was trinken.
Die Tochter unserer Nachbarin hatte ganz schlimme Probleme beim Zahnen, für einen Zahn war mehrere Wochen Tag und Nacht Theater. Bis ich ihr von den Viburcol erzählt habe. Danach war wirklich Ruhe! Sie konnte es kaum glauben.
Na ja, Osanit und Dentinox konnte ich gleich in die Tonne kloppen, hat gar nichts gebracht. Es gibt noch ein Zahnungsgel "Recessan". Das hat mir der KIA empfohlen. Das ist ziemlich dickflüssig und bleibt somit besser am Zahnfleisch haften und entfaltet seine Wirkung sofort. Habs selber ausprobiert.

Wünsche Euch auf jeden Fall wieder ruhige Nächte,

LG Celia mit Hannah (23.12.2004)

Ach ja und mir hat mal eine alte Hebamme empfohlen, einen Laugenbrezel zu kaufen, den einen Tag liegen zu lassen und die Kleinen dann drauf kauen lassen. Die Salzlauge betäubt das Zahnfleisch ein bisschen! Natürlich nicht das ganze Salz drauflassen.