U4 Vergleichsdaten!...und beikost!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von beetle84 15.09.06 - 22:05 Uhr

hallo,
mich würde mal interessieren wie groß und schwer eure zwerge bei der u4 waren!
charlett-kim war 15wochen alt...
67cm groß
7330gr schwer und hatte einen ku von 42cm

der arzt meinte, sie wäre für ihr alter sehr groß, aber das gewicht würde für die größe im idealbereich liegen!

bei der geburt war sie 52cm groß, hat 3430gr gewogen und hatte einen ku von 34,5cm

sie hat auch 2 impfungen bekommen, die sie sehr gut weggesteckt hat! beim pieks hat sie kurz geweint, aber dann hat man von den spritzen nichts mehr gemerkt! sie hat auch nicht 2 tage lang gequengelt, wie es der arzt vorausgesagt hat#freu!!!

so, jetzt habe ich noch eine frage zur beikost! mein kia meinte, ich solle direkt mit möhrchen am mittag anfangen und auf die 2er milch umstellen! eigentlivch sollte man bei flaschenkindern schon nach der 12.woche anfangen#schock!
wie seht ihr das? ich finde das noch zu früh! ich wollte warten, bis sie 5 monate alt ist und dann erst anfangen! auf die 2er milch wollte ich gar nicht unbedingt umstellen! dachte, die 2er milch kann man immer geben! er meinte, bei stillkindern, fängt man erst nach einem halben jahr an, bei flaschen kindern früher!
ich bin jetzt total verunsichert...immerhin ist er ja arzt und wird wissen wovon erspricht! mir erscheint es aber doch sehr früh und ich habe auch noch nicht das gefühl, daß charlett-kim nicht mehr satt wird!
was soll ich jetzt tun#kratz?
ich hoffe auf viele antworten und erfahrungsberichte und sorry für das viele #bla!
liebe grüße
nicole + charlett-kim 16wo

Beitrag von schnuffelschnute 15.09.06 - 22:08 Uhr

Hallo,

Maya war bei der Geburt 49 cm und 3.190 g, bei der U4 62 cm und 5.900 g, eher klein.
Sie bekommt seit ner Woche Beikost.
Ich koche selber, weil sie die Gläschen net mag. Sie isst mittags Gemüse und Nachmittags Brei mit Obst.

LG

Ariane

Beitrag von julia76 15.09.06 - 22:12 Uhr

Meine war bei der u4 11 wochen alt oder 12?? naja auf jeden fall wog sie 5940 und war 57 cm gross. Laut Kia etwas zu schwer für ihre grösse.
Ich füttere AR von Aptamil...
Sie ist jetzt fast 17 wochen. Sie trinkt 4 mahlzeiten. Allerdings hatte sie nach 2 std wieder hunger , da hat sie ein halbe glas Wilimas birne gegessen. aber die nächste Flasche erst 5 std später getrunken. Ab und an geben ich mittags Pastinkae. Karotten findet sie doof. Als saft nimmt sie es aber essen mag sie sie nicht. Sie verträgt es auch recht gut.
Also 2 er milch würde ich nicht geben. Die 2 ermilch hat mehr stärke. Und wenn siemittags ein Gläschen ißt , reicht doch die 1 er .Zumindest würde ich es so machen
lg julia

Beitrag von monechen 15.09.06 - 22:15 Uhr

Hallo,

unsere Paula ist auch ein großes Kind, war zur U4: 62,2 cm und 6500gr ungefähr (U Heft liegt im Kinderzimmer, sie schläft grad.
Also wir haben auch ein großes Kind, sie wiegt jetzt in der 16. Woche 7350 gr. Aber die Kinderärztin hat auch gesagt für ihre Größe ist sie normal entwickelt.
Also mit der Beikost will ich nach den 5. Monat anfangen. Habe mir das Buch gekauft: Kochen für Babys, da stehen ein paar Tipps noch drin. Paula bekommt noch Pre-Nahrung (zur Zeit aber HN, da Durchfall und Fieber), ich wollte auch höchstens auf die 1er Nahrung dann umstellen.

Alles Gute für euch!!
LG Simone & Paula (die mit hohen Fieber im Bett liegt #schmoll)

Beitrag von beetle84 15.09.06 - 22:28 Uhr

hallo,
ist das rote buch vom gu verlag? das habe ich nämlich auch! ich fand es ganz gut und wollte mich soweit daran halten! durch daß, was der kia gesagt hat, bin ich aber jetzt verunsichert und weiß nicht wann ich mit beikost anfangen soll! ich will ja auch nicht, daß der kleinen irgendwas fehlt!
#schmoll

Beitrag von katta0606 15.09.06 - 22:22 Uhr

Hallo,
ich war am Montag (11.09.) bei der U4. Mara hatte 6300 gr, 60 cm und KU 40 cm. Bei Geburt hatte sie 3300 gr, 49 cm und KU 35,5 cm. Der KiA meinte, es wäre alles super bestens. Sie wird noch voll gestillt und ich möchte auch gerne 6 monate voll stillen (wegen Allergiegefährdung).
Mara hat die erste 6fach Impfung bekommen. Zuerst hat sie es gut weggesteckt. Sie war den Tag total platt, hat viel geschlafen, abends hatte sie ganz leicht erhöhte Temperatur. Dann bin ich Mittwoch zu meinen Eltern gefahren und prompt hat die Kleine ne fette Erkältung bekommen.
Ich weiß nicht, aber ich würde nicht so früh mit Beikost anfangen. Ich hab mal gehört, dass die Kinder das noch gar nicht verdauen können und später evtl. im Erwachsenenalter sogar Magenprobleme daraus entstehen können, weil die Magenwand für Beikost noch nicht bereit ist.

LG Katja

Beitrag von wildcat2702 15.09.06 - 23:39 Uhr

Hallo

Also meine kleine war bei der U4 65 cm groß und 5920g leicht.
Laut arzt groß und zu leicht.
Meine Große war 57 cm groß und 4455 g leicht. Klein und leicht.
Hab mit 3 1/2 Monaten bei beiden mal mit einem Löffel Obstgläschen angefangen.

Nadine, Michelle und Amelie

Beitrag von renni 16.09.06 - 07:52 Uhr

Hallo Nicole!

Wir hatten am vorletzten Mittwoch U4, hier sind unsere Maße
Geburt / U4

54/ 3860/ 35,5
64/ 6800/ 42

Im Moment stille ich noch voll (worüber ich mich sehr freue) und mit Beikost fange ich frühestens nach dem 5. Monat an (also frühestens irgendwann im November). Ich würde ehrlich gesagt auch bei einem Flaschenkind noch nicht zu früh mit der Beikost anfangen, aber das ist wohl Ansichtssache. #kratz

Liebe Grüsse,
Renate und #baby-Anton *11.06.2006