Sodbrennen!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tamara1987 15.09.06 - 22:29 Uhr

Hallo Ihr,

hab schon den ganzen Tag so schlimmes Sodbrennen,dass ich Kopfschmerzen davon bekommen habe#heul...das ist jetzt schon das dritte mal innerhalb kürzester Zeit...:-[
kennt das jemand genau so?
Was tut ihr dagegen?
Hab schon versucht Milch zu trinken und Nüsse zu essen aber das hat nicht wirklich etwas gebracht!

LG Tamara

Beitrag von mm1902 15.09.06 - 22:33 Uhr

Hallo!

Ja, das kenne ich von meinen SS auch, dieses ekelhafte Sodbrennen...! :-[

Bei meinem 2. Sohn habe ich jeden Tag Unmengen von Milch getrunken, das half glücklicherweise etwas.

Eine Scheibe Brot soll wohl auch helfen...! #kratz

Wenn ich es gar nicht mehr aushielt, habe ich Rennie genommen!

Alles Gute!
M.

Beitrag von antjebln 15.09.06 - 22:33 Uhr

ich sag nur renni ohne die hätte ich so manche nacht durchgemacht.

Beitrag von janesara 15.09.06 - 22:34 Uhr

Wenn das nicht hilft,dann hol dir am besten Rennie aus der Apotheke,die darfst Du ja auch in der Schwangerschaft nehmen.Was anderes hilft bei mir auch nicht,aber die sind echt gut.

lG janesara

Beitrag von timbuk2 15.09.06 - 22:40 Uhr

Hallo Tamara!

Ich kann mich den Vorrednerinnen nur anschließen: Rennie!

Aber auch ein Teelöffel Senf soll Wunder wirken (vor allem, falls es heute Nacht schlimmer wird und Du noch keine Rennie im Haus hast!) und meine heißgeliebten gebrannten Mandeln (mache ich selber *fingerleck*!).

Dir eine sodbrennfreie Nacht und alles Gute,

Tanja & #baby girl inside (17+5)

Beitrag von christiane70 15.09.06 - 23:02 Uhr

Hallo Tamara!

Das kenne ich seit einiger Zeit leider auch zur Genüge.

Was mir im akuten Fall meistens hilft, wie meine Vorschreiberinnen schon geschrieben haben, sind Rennie (die wurden mir in der Apo empfohlen).

Ansonsten versuche ich beim Essen schon vorzubeugen:

D.h. morgens leider nur noch Zwieback mit Milch - da ich keine Stückchen vom Bäcker mehr vertrage, aber auch keine Brötchen (egal ob Weissmehl oder Vollkorn) usw.

Verzichte auf fettige Sachen und weitgehenst süsse Sachen, wie z.B. Schoki, Chips.

Und habe mir mittlerweile angewöhnt, abends nach 19 Uhr absolut nichts mehr zu essen. Ausser Milch zu trinken und ungesalzene Nüsse (als gutes Fett für die Verdauung und den Stoffwechsel).

Seit ich mich daran halte, habe ich nachts keine Schmerzen mehr #freu

LG und dir noch gute Besserung,
Christiane 28. SSW #blume