Grippaler Infekt kurz vor Geburt schlimm?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von steff35 16.09.06 - 00:10 Uhr

Hallo Ihr alle!
Ich bin am Ende der 39. Woche, habe schon immer wieder leichte Wehen, meinetwegen könnte es losgehen.
Mein Problem: Ich bekomme plötzlich Halsschmerzen, Kopfschmerzen, Schnupfen, fühle mich maddelig. So fängt bei mir immer ein grippaler Infekt an.
Ist das zu diesem Zeitpunkt schlimm?
Liebe Grüße
Steffi und Mini ET-8

Beitrag von golm1512 16.09.06 - 12:51 Uhr

Hallo1
Tage vor der letzten Geburt habe ich mich echt besch.... gefühlt: Fiese Bindehautentzündung, permanenter Reizhusten, Schnupfen, verstopfte Ohren, tierische Schmerzen in der Schulter. Ich habe ewig nicht schlafen können. Mein ET war der 16.12. Am 1.12. bin vor lauter eEend zum Hausarzt gegangen, weil ich echt mies drauf war. Ätherische Öle wollte er mir nicht verschreiben, weil die Wehen auslösen könnten...Ah ja! Ich habe dann ein völlig nutzloses Antibiotikum bekommen, dass ich nach Absprache mit der Hebi auch genommen habe.
Am nächsten Tag kam das Kind ziemlich fix und mir ging es von Stund an immer besser. Das war echt irre. Dem Kind hat nichts geschadet. Der war und ist kerngesund, hatte noch nicht mal einen Schnupfen.
Gruß und viel Glück
Susanne