freund der freundin baggert mich an

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von verzwickt 16.09.06 - 03:42 Uhr

Also die ganze sache ist sehr verzwickt und ich bin irgendwie ziemlich traurig...#heul
Zur situation: mein (ex)freund und ich haben uns vor 3 monaten getrennt. er wohnt mit einem päärchen in einer wg, durch meinen zeitweiligen einzug dort habe ich die beiden natürlich auch kennnengerlent. wir hatten häufig was zusammen gemacht und hatten echt viel spaß miteinander. nun haben wir uns wie gesagt getrennt. die freundschaft zu den beiden ist aber erhalten geblieben.

hin und wieder ist es schon damals auf der ein oder anderen party dazugekommen, dass sein kumpel/mitbewohner mir sagte, dass ich ja soltoll sei usw. habe das immer als "suff"-gelaber abgetan und drüber gelacht, da er ja mit seiner freundin glücklich zu sein schien, ich mit meinem kerl glücklich war und wir ein lustiges "vierergespann" waren.

Nun ist seit meiner trennung ein wenig zeit vergangen und seine freundin war alleine im urlaub. während dieser zeit, stand er irgendwann mal vor meiner tür. habe ich mir nichts bei gedacht... sind dann auch zusammen auf eine party und zwei tage später steht er -völlig nüchtern- wieder vor meiner tür... und dann gin´s los... er habe sich schon damlas in mich verliebt usw usf ...ich dachte, ich falle vom glauben ab #schock
er würde sie sofort verlassen, wenn ich ja sage...

habe ihm klipp und klar gesagt, dass da nichts geht, ich das auch reichlich unfair finde, dass er sich dann nicht trennt, wenn er sie nur hält, weil es ja irgendwie netter ist nicht alleine zu sein etc...

naja, dann war sie wieder da und erstmal ne woche nichts gehört... jetzt schickt er mir regelmäßig sms und mails usw., erst dachte ich ja echt, dass es nur so geplänkel ist, aber langsam glaube ich , dass da was dran ist... habe meinen ex vorgestern getroffen und da erzählt er mir, dass x sich trennen will (sie weiß natürlich noch von nichts :-[), weil er ne andere kennengelernt hätte, hält sich aber bedeckt wer es sei...


oh man, was soll ich jetzt machen? Ich mag sie sehr gerne, ihn (als Kumpel) auch. soll ich es ihr sagen??? warum macht er das, der macht damit die ganze freundschaft in a.... auf sms und mails antworte ich jetzt schon nicht mehr, morgen treffe ich mich mit ihr und weiß echt nicht wie ich mich verhalten soll. habe ihr noch vor ein paar wochen gesagt, dass sie mit ihm echt glück hat und ich glaube, sie bräuchte sie sich keine sorgen zu machen (sie ist ein "gebranntes Kind") und nun diese situation...

sorry, dass es so lang geworden ist, aber ich weiß echt nicht mehr wie ich mich verhalten soll #heul

Beitrag von flatti 16.09.06 - 04:00 Uhr

sei mal ehrlich zu dir selbst?...kann es sein, dass du doch mehr für ihn empfindest als du dir zugestehst?
Kann sein dass du schon längst auf ihn eingeganen wärst wäre er single gewesen?
stell dir diese fragen...und handel erst danach.

wenn du doch etwas für ihn empfindest, dann sage ihr nichts, denn er hat sie ja noch nicht mit dir betrogen, und will es ja scheinbar doch vorher beenden bevor er etwas mit dir anfängt.und deshalb ist es erstmal einfach seine sache. dann kann es sich ja langsam zwischen euch entwickeln ohne schlechtes gewissen, denn bis hierher hat ja keiner von euch etwas böses getan ausser er sich anderweitig verliebt...

wenn er dir wirklich nichts bedeutet...ich meine gefühlstechnisch dann kannst du ihr ja erzählen was du willst... und sie vielleicht in der trennungsphase unterstützen.
aber das wir schlecht gehen wenn du mit ihm was anfängst.

Beitrag von truelovingirl 16.09.06 - 07:55 Uhr

Ich finde es ehrlich gesagt ziemlich fair von ihm , dass er sich trennt, und nicht nur mit ihr zusammenbleibt, damit er nicht allein ist.
Ich habe mich damals auch getrennt, als ich mich in jemand anderes verliebt habe, so hat ja ein Beziehung doch auch kein Sinn?!

Du brauchst ihr ja vorerst nichts sagen, immerhin ist zwischen euch nichts gewesen und das er sich in dich verliebt, da kannst du ja nichts für.

Alles Gute

Beitrag von paulfort35 16.09.06 - 08:22 Uhr

Hallo,
ich würde es ihr - schonend - erzählen.
Paule

Beitrag von __corazon__ 16.09.06 - 08:49 Uhr

Hallo!
Ich würde mich von den beiden komplett zurückziehen. Dafür gibt es 2 handfeste gründe:
1. Die Beziehung zu Deinem Ex ist vorbei, Du hast da eigentlich nichts mehr verloren. Schließlich will man nach einer Trennung ja wieder ein eigenes Leben aufbauen, oder?

2. DU WEISST bereits, dass der Typ auf Dicht steht. Aso halt Dich da fern. Er kann das mit seiner Noch-Freundin klären, dann kann er es ja weiter versuchen.

Und ihr was sagen würde ich auch nichts. In der Rege bist DU nämich dann das Ars....., dem man nicht glauben wird. Sie wird Dir nicht glauben wollen, weil es ja ihren Freund betrifft. Und Er wird sicherich auch nicht erfreut sein, wenn Du Dich in die Beziehung einmischst.

Also bleib da einfach weg und warte, bis sich die Wogen geglättet haben!
Der Schuss könnte auch für Dich unbeabischtigt nach hinten losgehen.
Gruss
corazon
#herzlich

Beitrag von nick71 16.09.06 - 11:34 Uhr

"Ich würde mich von den beiden komplett zurückziehen. Dafür gibt es 2 handfeste gründe:
1. Die Beziehung zu Deinem Ex ist vorbei, Du hast da eigentlich nichts mehr verloren."

Es hat sich doch offenbar eine Freundschaft zwischen den Dreien entwickelt...warum sollte sie die aufgeben, nur weil sie mit ihrem Freund nicht mehr zusammen ist? Ich kann Deine Gedankengänge nicht so recht nachvollziehen...



Beitrag von __corazon__ 16.09.06 - 15:35 Uhr

Hallo Sandra!
Musst Du auch net verstehen, ich bin ja von mir ausgegangen!

Gruss
corazon

Beitrag von paulfort35 17.09.06 - 06:38 Uhr

Hallo,
es ist aber ihre Freundin. Warum sollte sie diese Freundschaft aufgeben, weil sich der Typ unfair verhalten hat? Dann verliert die Freundin nicht nur den Freund, sondern auch die Freundin.

Die Freundin wird ihr sicher glauben, denn es gibt ja emails, SMS etc. als Beweis. Und sie selber ist unschuldig.

Gruß
Paule

Beitrag von lena84 16.09.06 - 10:27 Uhr

hi du,

also mal ehrlich: wenn der typ meiner freundin mir simsen würde, dann würde ich es ihr auf jeden fall sagen!

schließlich ist sie meine freundin und SIE sollte wohl mehr über ihre beziehg wissen als ICH oder?

ich stell mir das echt jetzt real auf meine freundin vor!

und was heißt hier nicht glauben? ich würde seine sms und email speichern/ausdrucken und ihr zeigen! sonst heißt es noch das SIE sich an ihn rangemacht hätte!

ich würde ihr einfach alles erzählen, dann soll sie mit ihrem typen zusammen die sache klären! da würd ich mich dann raushalten!

aber verheimlichen? das sieht er so aus, als wolle sie auch was von ihm!

lg
lena

Beitrag von war auch in der situation 16.09.06 - 11:11 Uhr

hi

dein beitrag hätte auch von mir sein können, war letztes jahr in der selben situation, hab sogar nen heiratsantrag bekommen! habe das meiner freundin gesagt, das ende vom lied war leider, dass die beiden immernoch ein paar sind und sie nichts mehr mit mir zutun haben mag, weil er die geschichte so gedreht hat das ich ihn angegraben hab und sie mir nicht glaubt! hoffe fals du es ihr erzählst läuft es bei dir anders, aber es kann eben auch anders sein, also denk bitte gut drüber nach und lass uns wissen was du getan hast und wie es gelaufen ist bitte!

liebe grüße viel glück

Beitrag von nick71 16.09.06 - 11:47 Uhr

"habe meinen ex vorgestern getroffen und da erzählt er mir, dass x sich trennen will (sie weiß natürlich noch von nichts ), weil er ne andere kennengelernt hätte, hält sich aber bedeckt wer es sei..."

Glaubst Du, dass DU diejenige bist, wegen der er sich trennen will...oder gibts da möglicherweise noch ne Andere?

Wirklich verzwickt...und ich würde mich da zunächst noch bedeckt halten. Du kannst ihr die Story immer noch erzählen, wenn er sich WIRKLICH trennt (so recht dran glauben tue ich nämlich nicht)...alles andere würde nur unnötig Staub aufwirbeln und evtl Eure Freundschaft gefährden. DU hast Dir schliesslich nichts zuschulden kommen lassen...kannst ja nix dafür, dass er sich in Dich verliebt hat (er natürlich im Grunde auch nicht...aber das alles hinterm Rücken seiner Freundin zu machen und sie währenddessen "warmzuhalten", finde ich schon ziemlich charakterlos).

Ich bin generell für Offenheit...aber gerade bei solchen Sachen sollte man immer vorsichtig sein und genau abwägen, was man erzählen kann/sollte oder nicht.

So oder so kann es soweit kommen, dass Du hinterher die Doofe bist. Sagst Du nichts, ist es vielleicht nicht richtig...sagst Du was, kann es auch wieder falsch sein. Es ist eine Gratwanderung...und egal, wie man's nun handhabt, kann's eigentlich nur verkehrt sein. Ehrlich gesagt: Ich möchte grad nicht in Deiner Haut stecken #schock




Beitrag von ich denke so 16.09.06 - 13:59 Uhr

hallo,

an deiner stelle würde ich ihm eine mail schreiben und ihm klipp und klar darin schildern, was du von seinem verhalten hältst und diese mail auch speichern (damit es im nachhinein keine missverständisse gibt).

wenn er sich schon damals in dich verliebt hat, ist sein verhalten seiner freundin gegenüber schlicht und ergreifend mies! und dass er sich nun von ihr trennen will, ist nicht edel, denn er hat versucht bei dir zu landen bevor er echte trennungsabsichten hatte! solche "männer" sind mir eine echter graus und leider gibt es da nicht wenige. ich war selbst zweimal in der situation, dass mich einmal der mann und einmal der freund einer anderen freundin angegraben hat. stell dir nur vor wie du dich an ihrer stelle fühlen würdest, wenn du so einen miesling als freund hättest! er bombardiert dich die ganze zeit mit sms und mails obwohl er noch mit ihr zusammen ist. das ist sowas von unfair ihr gegenüber. sie tut mir verdammt leid. kein mensch hat es verdient, betrogen zu werden. und nicht der vollzug (beischlaf) ist für mich der schlimmere betrug, sondern der, wie sie ihn gerade erlebt, es ist der emotionale betrug, ein absoluter vertrauensbruch! die freundschaft zwischen euch hat er schon zerstört. da er etwas von dir möchte, ist von seiner seite aus keine normale freundschaft mehr möglich. wenn die beiden sich trennen und herauskommt (wie auch immer) dass du der grund für die trennung bist, wird auch die freundschaft mit ihr nicht mehr dieselbe sein, falls sie überhaupt noch bestehen kann.

frag dich, was du dir an ihrer stelle wünschen würdest! und dann handele danach und zwar so, dass du dich danach selbst noch spiegel anschaun kannst!

alles gute

baxlina

Beitrag von paulfort35 19.09.06 - 17:16 Uhr

So denke ich auch