Guten Morgen Kaffee, ist fertig und ein langer Tag liegt vor uns

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tinkerbellchen 16.09.06 - 05:08 Uhr

Ich darf hoffentlich gleich mal um eure Meinung fragen, also ihr Lieben erstens unsere kleine Emma-Grace ist 9 Wochen alt, und schläft unter Tags höchstens 2 Stunden, nachts kommt sie nur 2 mal :) Ist dass normal? Und zweitens mein Mann ist leidenschaftlicher Fussballspieler, heute habens einen Kirtag am Sportplatz, er hat zugesagt dass er arbeiten (feiern!!!!!) hilft, ich fühl mich richtig allein gelassen... er meint natürlich dass ich immer übertreibe, aber wir haben doch eh nie Zeit für uns, beteuert er auch immer, aber absagen würd er ums verrecken nicht... *SNIEF* *Kann mich auf gar nichts freuen obwohl wir in unser Haus umziehen* *angsthab* so und dass am Morgen :)

Beitrag von sandra_und_luca 16.09.06 - 06:42 Uhr

Huhu

erstmal geb ich dir mal nen leckeren guten morgen kaffee.

also ich glaub ich weiss wie du dich fühlst, mein Freund arbeitet auch höllisch viel stunden ist kaum zu hause, und donnerstags abends geht er immer zur feuerwehr, manchmal find ich das auch nicht toll, vor allem wenn die woche eh etwas stressig war, aber andererseits, da mein freund oft 7tage-die woche arbeitet, könn ich ihm schon sein hobby, weil irgendwie abschalten muss er auch....
Fahr doch einfach mit zum Fussball, auch wenns nich unbedingt dein ding ist, ich geh auch manchmal mit auf feuerwehr veranstaltungen, auch wenn ich mir da bisl fehl am platz vorkomme, aber besser so als wenn man sich gar nicht sieht.;-)

alles liebe
sandra

Beitrag von kristallengel 16.09.06 - 07:11 Uhr

Morgen, ich kann Dich sehr gut verstehn das du dich komisch fühlst. Manchmal hat man so Tage da kann man sich auf nix freun und alles wird einem zu viel. Solche Tage hatte ich die letzte Zeit oft.
Ich an deiner Stelle würd einfach was unternehmen wenn das Wetter gut ist . Lauf spazieren , oder geh in den wald . Ich finde sows immer toll. Und vielleicht würd sich dein Mann ja echt freu wenn Du mal auf dem sportplatz vorbei schaust. Überleg dir das mal . Oder Du backst einen leckeren Kuchen zum Wochenende. Sowas macht doch auch immer spaß.Oder eine freundin besuchen. Glaub mir , Du wirdt auch wieder freude haben, Du mußt nur dran glauben und das ganze positiver sehn.freu Dich über deine kleine Sie ist doch bestimmt Eurer Sonnenschein, oder ? Schau ich wäre manchmal froh mein Mann hätte sowas wie fußball wo er mal hinkönnte. Seit er hier bei uns wohnt hat er noch keine Freunde undu fühlt sich einsam.Lass Deinem Mann auch seinen Spaß vielleicht braucht er das auch mal . herzliche grüße Christina , hätt Dir gern noch merh geschrieben, aber der kleine schreit.:-)

Beitrag von kitty1979 16.09.06 - 08:15 Uhr

Hallo Tinkerbellchen!

Also erstmal muss ich Dir sagen, das ich den Namen von Eurer Kleinen total schön finde!

Wegen dem Schlafen kann ich Dir leider nicht weiterhelfen, ich glaub das ist einfach von Kind zu Kind verschieden, da gibt es kein normal und unnormal!

Mein Freund ist auch Fussballer. Das bedeutet 2 mal die Woche Training (fährt um 18.30 Uhr und kommt gegen 22 Uhr wieder), und Sonntags natürlich ein Spiel. Zu den Spielen fahre ich meistens mit, wenn es nicht so weit weg ist, und das
Wetter nicht allzu schlecht ist. Paul war das erste Mal auf dem Sportplatz, als er wenige Tage alt war! :-) Mich stört es gar nicht, ich freue mich immer richtig auf Sonntag, und wenn das Wetter mal zu bescheiden ist, und ich es dem Zwerg nicht zumuten kann, bin ich immer total traurig. #heul #heul

Allerdings sind da auch immer viele Spielerfrauen, mit denen ich mich gut verstehe. Und auch sonst sind viele Leute da zum quatschen, und es ist mal was anderes als Baby-Gespräche. Mir tut das gut!

Lieben Gruss Nicole mit Paul *16.03.2006

Beitrag von elfe1303 16.09.06 - 09:43 Uhr

Guten morgen #blume,

habe eben erst gefrühstückt :-), da mich die Kleine (vergangenen Mittwoch drei Wochen alt) heute mal richtig schön schlafen liess (habe sie gestern um 19.30 und heute um 1.15 und 6.15 Uhr gestillt) #freu.

Zum Schlafen:
Bei ihr ist das von Tag zu Tag unterschiedlich - manchmal verschläft sie fast den ganzen Tag (so wie vergangenen Donnerstag) und dann ist sie wieder fast den ganzen Tag wach (so wie gestern). Ich denke, dass es bei den Kleinen so ist wie bei den Grossen - an manchen Tage ist das Schlafbedürfnis grösser und wenn sie dann ausgeschlafen sind, ist das Schlafbedürfnis kleiner. Und so wie es bei den Grossen von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist, ist es bei den Kleinen auch.

Zum Sport:
Das grosse Hobby von meinem Mann ist der Sport (zum Glück ohne feiern und saufen), den betreibt er leidenschaftlich und bestreitet auch Wettkämpfe. Von daher ist sein Training sehr zeitaufwendig. Da er bei der Polizei im Schichtdienst arbeitet, hat er (grob) nach 2 1/2 Tagen Arbeit 2 1/2 Tage frei. Was bedeutet, dass er an drei Tagen (Abenden) für 1 1/2 bis 2 Stunden ins Training geht. Bislang haben wir dieses Hobby geteilt und waren gemeinsam trainieren - sogar noch einen Tag vor der Geburt waren wir im Sport. Nun seit die Kleine da ist (Kaiserschnitt) ist für mich (zumindest im Moment) der Sport tabu :-( (leider). Im Tagesablauf meines Mannes hat sich jedoch nichts geändert, er geht nach wie vor regelmässig ins Training. Ganz ehrlich - ich habe mich auch schon darüber geärgert :-[. Vorallem als wir anfangs zu Hause waren und ich noch nicht so gut zu Fuss war, dass ich raus konnte. Ich kam mir vor wie eingesperrt, fühlte mich eingeschränkt und empfand mein Leben total auf den Kopf gestellt, während seines den normalen Gang ging.
Mittlerweile bin ich soweit wieder fit, dass ich mit der Kleinen sehr viel an der frischen Luft bin.
UND vorallem ist mir eines Klar geworden:
Ich habe meinen Mann mit "seinem Sport" kennen- und liebengelernt.
Er würde uns zuliebe ab und an auf sein Training verzichten. Aber irgendwann wäre er dann unzufrieden und dann wäre keinem von uns geholfen. Von daher: Er soll weiterhin in sein Training gehen ...
Irgendwann kommt auch für mich wieder die Zeit, in der ich zum Sport und weggehen kann, wieder stundenweise arbeite und etwas anderes sehe und höre #freu #freu - dann nämlich wenn ich nicht mehr stille.

Ich denke, dass es nunmal (leider) so ist, dass der Grossteil der Kindererziehung an der Mutter hängenbleibt.
Auch wenn mein Mann sehr viel macht (im Haushalt und mit der Kleinen), so bin dich ich diejenige die den ganzen Tag zu Hause ist und daran muss man sich eben erst gewöhnen. Vorallem wenn man so wie ich zwanzig Jahre voll gearbeitet hat.

Du siehst - Du bist nicht alleine, so wie Dir geht es vielen anderen auch - vielleicht erleichtert das ein bisschen.

Schönes Wochenende #klee
elfe &
#baby Celine Vivien