Hilfe bitte, ich glaub ich vertrag keine Pille............

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von sandra_und_luca 16.09.06 - 07:16 Uhr

Hallo

so das wird etwas lang aber ich möcht das hier alles mal genau beschreiben.
Also als mein sohn geboren wurde, hab ich nachdem meine mens wieder kam wieder mit der pille angefangen, ich bemerkte dort schon ziemlichen haarausfall, da ich zu der zeit auch antidepressiva nehmen musste, hab ich die pille dann im mai auch wieder abgesetzt und leider mittendrin.
Meine periode kam super unpünktlich einmal drei wochen zu spät und einmal sogar vier.
Jetzt hab ich aber wieder mit der pille im september angefangen(nehm seit juni keine AD mehr) und ich hab jetzt schon seit zwei wochen blutungen, ausserdem leide ich seit der ersten einnahme der pille unter schlafstörungen und mein haarausfall ist auch wieder da und ziemlich extrem......ich würd am liebsten die pille nicht mehr nehmen, scheinbar bereitet mir sie totale probleme, aber ich denke wenn ich sie jetzt wieder mittendrin absetze herrscht noch mehr chaos. Vor allem macht mir sorgen, dass ich zu der periode jetzt morgens so schlimme verdauungstörungen habe, das fing ne woche vor der mens an, dass ich morgens immer fast durchfall habe, der haarausfall ist so frustrierend..........
das ich natürlich nächste woche zum FA muss ist klar, aber ich würd die ollen pillen am liebsten gar nicht mehr nehmen, ich fühl mich wieder total beschissen ich glaub langsam das ich so ne hormonelle verhütung gar nicht mehr vertrage...mensch was mach ich denn jetzt??ß

lg
sandra

Beitrag von pikachu140 16.09.06 - 08:19 Uhr

Hallo Sandra,

dein Problem kommt mir bekannt vor.

Hatte im Mai auch ganz doll Verdauungsprobleme und ständige Übelkeit wenn ich etwas gegessen hatte am Morgen, das zog sich über Wochen hin.

Mein FA meinte dann, dass es an der Pille liegen könnte. Ich hab dann auf den Nuvaring gewechselt und siehe da, alles war wieder in Ordnung.

Es ist gut möglich dass es bei dir an der Pille liegt, da diese ja durch den Magen wandert.
Am besten du gehst mal zum FA und schilderst deine Probleme.

Ich drücke dir die Daumen.

LG Nici

Beitrag von cherry76 16.09.06 - 12:47 Uhr

Huhu,

klar wenn du die Pille wieder absetzt herrscht noch mehr Chaos. Aber wenn du es auch aufgrund des Haarausfalls vielleicht doch mal mit einer anderen Pille versuchst. Welche Pille nimmst du denn?
Kann natürlich auch sein dass du gar keine Pillen verträgst. Dann vielleicht mit einem hormonellen Haarwasser probieren..

LG
Sonja

Beitrag von sandra_und_luca 16.09.06 - 19:25 Uhr

Ich nehme die minisiston hab ich auch schon vor der geburt also vor der ss mit meinem sohn genommen und auch gut vertragen, meine mutter meinte sie hätte das auch gehabt nach mir als sie wieder mit der pille angefangen hat, ziemlich schlimm haarausfall, sie meinte das wäre so , weil die hormone sich einspielen müsssen und halt etwas chaos herrscht

Beitrag von cherry76 16.09.06 - 20:04 Uhr

Ich denke wenn schon Pille, dann nimm doch wenigstens eine gegen Haarausfall wie Valette usw.
Kann natürlich auch sein dass du einfach einen Nährstoffmangel (jetzt auch nach Schwangerschaft)hast und deswegen die ganzen Probleme wie auch den Reizdarm. Würde meinen Körper mal wieder generell mit Vitaminpräparaten und einer gesunden Ernährung versuchen aufzubauen.
Viel Erfolg für dich und wird bestimmt bald wieder besser!

LG
Sonja

Beitrag von sandra_und_luca 16.09.06 - 20:20 Uhr

Huhu

ja ernährung is seit ner woche umgestellt vitaminpräparate nehm ich auch schon ne woche aber besser wirds net, ich hatte mal die balance und belara, nur da gings mir net so gut weil ich davon sehr starke mensschmerzen immer hatte, valette kenn ich leider nicht.

lg
sandra

Beitrag von cherry76 16.09.06 - 21:10 Uhr

Hihi, lustig ich hatte vor meiner SS auch die Minisiston und nehme jetzt aber Belara.
Minisiston ist keine schlechte Pille aber mit Haut und Haarproblemen sollte man immer eine spezielle Pille nehmen sprich eine die den männlichen Hormonen entgegenwirkt. Probiere doch einfach nochmal eine andere Pille aus. Die Minisiston ist eben eine ganz normale Pille und hilft dir sicher nicht gegen Haarausfall.
Aber es ist deine Entscheidung, wenn nicht kannst ja auch ein hormonhaltiges Haarwasser nehmen, das hilft dann auch ein bissel gegen das Hormonchaos.

LG
sonja

Beitrag von sandra_und_luca 17.09.06 - 05:00 Uhr

Also das mit dem haarausfall ok find ich zwar nervig aber ich werd seit ich die pille nehme stündlich wach nachts, totaler schlaf chaos bei mir , das ist viel nerviger.......war heut nacht wirklich wieder jede stunde an und das fing auch mit der pillen einnahme an, so langsam find ich das nicht mehr so witzig, ich muss zwar am montag zum zahnarzt was auch etwas länger dauert aber ich werd zusehen, dass ich troztdem noch zum FA komme, so langsam macht mich der schlafmangel fix und alle.......#heul