Verhütung mit Temperaturmethode

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von pikachu140 16.09.06 - 08:25 Uhr

Hallöchen Liebe Urbia-Leserinnen,

vielleicht kann mir jemand einen Starttip zur Temperaturmethode geben.

Ich habe Anfang August den Nuvaring abgesetzt. Am 6.8.06 meine Regel bekommen und am 4.9.06 dann nur wirklich leichte Schmierblutungen...

Ich möchte nun gerne mit der Temperaturmethode meinen Zyklus mehr unter Kontrolle bringen.

Und nun meine wichtigen Fragen ;o)
Wann kann ich mit dem Messen am Morgen anfangen, erst beim nächsten Beginn des Zyklus oder jetzt schon zwischendurch?
Ich wache nachts oft auf und muss mal aufs Örtchen, verfälscht das das Ergebnis?
Was muss man noch wichtiges beachten?

Vielleicht gibt es ja auch einen Beitrag hier bei Urbia über das Thema welches ich nicht gefunden habe. Über Hinweise wäre ich dankbar...

LG Nici

Beitrag von birkae 16.09.06 - 18:13 Uhr

Hallo,

ich habe auch mal mit der Methode verhütet. Das hat mir der FA empfohlen, da ich die Hormonellen Mittel nicht vertragen habe. Leider hat mir der FA nicht gesagt, dass diese Methode nicht sehr sicher ist, da ich gleich Schwanger geworden bin- habe ich es selbst herausgefunden. :-p
So hat unsere Familienplanung eben schneller angefangen.

LG
Birgit

Beitrag von floridasunshine 16.09.06 - 19:38 Uhr

ich habe am ersten Tag der Periode angefangen zu messen und es hat jahrelang immer sehr gut geklappt. Tabellen gibt es baim Frauenarzt, bestimnmt aber auch in der Apotheke. Dort bekommt man auch die nötigen Tipps und Erklärungen.

Beitrag von innovatine 16.09.06 - 22:38 Uhr

Probiers mal mit dem Buch "Natürlich & Sicher", Temperatur allein ist zu unsicher da sie gerne mal auf zu wenig/zu viel Schlaf, Medikamente, Alkohol etc reagiert. Zusammen mit Schleim- und Muttermundbeobachtung wird sie aber sehr sicher, man muss nur erst lernen wie´s geht. Halb so wild und irre spannend ;-)