Wie oft Clomi

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von mondkalb 16.09.06 - 08:29 Uhr

Schönen guten Morgen,

habe den 2 Zyklus mit Clomi, Predalon zum auslösen und dann IUI hinter mir - leider wieder nix :-(

Wie vertragt ihr Clomifen und wie oft darf man das eurer Meinung nach anwenden?? Habe gehört - oder gelesen - dass sich die Eierstöcke stark vergrößern können, wenn man zu viel Clomi nimmt. Habt ihr Erfahrung?

Liebe Grüße
mondkalb :-)

Beitrag von linchen672 16.09.06 - 09:32 Uhr

Guten Morgen Sabine,

also man geht davon aus wenn 3 Tyklen mit Clomi nicht zu einer SS geführt haben sollte nicht mit Clomi weiterbehandelt werden. Manche Ärzte versuchen es aber trotzdem bis zu 6 mal.

Leider ist die Eierstockvergrößerung eine unerwünschte Neben wirkung von allen Medikamenten zur Eizellreifung, deshalb ist eine US-Kontrolle so wichtig.

LG

Tanja

Beitrag von mondkalb 16.09.06 - 12:41 Uhr

Hm, dann hab ich ja leider keine guten Chancen, hab mir fast schon sowas gedacht...

Bin gerade etwas verzweifelt und frage mich: WARUM will es bei mir nicht klappen #heul

Beitrag von linchen672 16.09.06 - 12:54 Uhr

Oh wie gut kenne ich Deine Gedanken, das hab ich mich schon sooooo oft gefragt#schmoll
Frage mich manchmal was ich verbrochen habe das ich das alles durchstehen muß#heul

Was sagt en Dein Doc in der KiWu-Klinik?

Möchte er es nochmal mit Clomi versuchen oder sollst Du dann FSH spritzen?

#liebdrueck#liebdrueck
Tanja

Beitrag von mondkalb 16.09.06 - 13:00 Uhr

Mein FA meint, wir sollen Clomi nochmal versuchen. Aber was ist, wenn es wieder nicht klappt.

In einer KIWU Klinik sind wir nicht in Behandlung, mein FA macht ziemlich viel selbst.

Eine künstliche Befruchtung kommt bei uns aus finanziellen Gründen nicht in Frage.

Irgendwie kann ich mich jetzt nur noch auf die Natur verlassen. Ich bin traurig, aber bei mir ist es mal ein Tag so und ein Tag so - zwischen Hoffnung und Trauer

Beitrag von linchen672 16.09.06 - 13:20 Uhr

Ein letzter Clomi-Versuch ist doch in Ordnung, vielleicht klappt es ja#gruebel

Ist bei Dir schon die Eileiterdurchgängigkeit geprüft worden?

Das wäre wohl der näcste Schritt wenn es nicht schon gemacht wurde. Es gibt ja auch noch die Möglichkeit das Du FSH spritzt, das läßt sich besser Dosieren als Clomi und da wird dann der ES auch mit Predalon ausgelöst vor der Insemination.

Ich kann Deine Traurgkeit gut verstehen, und es gibt haltleider immer wieder Tage an denen sie besonders schlimm ist.
Die Natur bietet halt in unserem Alter nicht mehr die allerbesten Voraussetzungen aber nix ist unmöglich.

#liebdrueck

Beitrag von mondkalb 16.09.06 - 19:24 Uhr

Ja die Eileiter sind gecheckt, hatte eine Bauchspiegelung, alles bestens !!

Was ist FSH ?? Funktioniert das in dem Sinn wie Clomi? also meinst Du, es ist noch nicht alles verlorgen ? #freu

Mann mann - was ein Samstag - irgendwie voller Gedanken und gerade dann laufen einem draussen nur Schwangere oder Frauen mit Babys über den Weg...

Trotzdem schönen Samstagabend #schmoll

Beitrag von linchen672 16.09.06 - 19:54 Uhr

Natürlich ist noch nicht alles verloren, nur den Mut und und die Hoffnung net verlieren:-)

FSH ist das Follikel-Stimmulierende-Hormon und für die Eizellreifung zuständig, das wird gespritzt meist ab dem 3. ZT bis das oder die Follikel eine sprungreife Größe haben und dann wird ausgelöst. Du siehst also es funktioniert im Prinzip wie Clomi.

Es ist leider so das man wenn KiWu besteht einem die Schwangeren ode jungen Mama´s besonders auffallen#schmoll
Ich muß nach 3 Wochen Urlaub nun am Montag wieder in die "Höhle", bin Arzthelferin in einer Gyn-Praxis und habe leider ständig mit sehr vielen Schwangerenzu tun:-(

Aber wir schaffen das auch noch, und wir wissen das Wunder dann erst richtig zu schätzen.

Wünsche Dir ein schönes WE

#liebdrueck
Tanja

Beitrag von tanjaa 16.09.06 - 10:04 Uhr

Hallo mondkalb,
meine Info ist das man nach 3 erfolglosen Clomizyklen überlegen soll wie man weiter macht.
Dieses war bei mir der Fall ich habe 3 Zyklen hinter mir mit immer erhöhter Dosis und mein Körper hat gar nicht drauf reagiert. Die Kosequenz bei mir ist Überweisung in die KIWU Klinik. Ich denke mal die werden wieder stimmulieren aber die haben andere Möglichkeiten z.B.: Spritzen.
Gruß Tanja